Polnische Volleyballnationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Polen
Flag of Poland.svg
Verband Confédération Européenne de Volleyball (CEV)
FIVB-Mitglied seit 1947
Weltrangliste Platz 13
Trainer Piotr Makowski
Co-Trainer Mauro Masacci
Homepage Polski Związek Piłki Siatkowej
Weltmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 1952–1962, 1970–1978, 2002–2010
Bestes Ergebnis 2. Platz 1952
Olympische Spiele
Endrundenteilnahmen 1964, 1968, 2008
Bestes Ergebnis Bronze 1964 und 1968
Europameisterschaft
Endrundenteilnahmen 1949–1991, 1995–2011
Bestes Ergebnis Europameister 2003 und 2005
World Cup
Endrundenteilnahmen 2003, 2007
Bestes Ergebnis 6. Platz 2007
World Grand Prix
Endrundenteilnahmen 2004–2013
Bestes Ergebnis 6. Platz 2007 und 2010
Europaliga
Endrundenteilnahmen {{{europaligateilnahme}}}
(Stand: 5. September 2013)

Die polnische Volleyballnationalmannschaft der Frauen ist eine Auswahl der besten polnischen Spielerinnen, die den polnischen Verband (Polski Związek Piłki Siatkowej) bei internationalen Turnieren und Länderspielen repräsentiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der ersten Volleyball-Weltmeisterschaft 1952 feierte die polnischen Frauen ihren bislang größten Erfolg, als sie erst im Finale vom Gastgeber Sowjetunion geschlagen wurden. Bei den nächsten drei Turnieren gab es zwei dritte und einen vierten Platz. Nach der verpassten WM 1967 gab es in den 1970er Jahren mit Rang neun und elf deutlich schlechtere Platzierungen. Nach einer längeren Pause kehrte Polen 2002 zurück, kam aber nicht über den 13. Rang hinaus. Bei der WM 2006 scheiterten die Polinnen in der zweiten Runde. Auf Platz Neun landete man bei der WM 2010.

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen gewann bei den ersten beiden Turnieren 1964 und 1968 jeweils Bronze und war danach nicht mehr dabei. 2008 in Peking gelang den polnischen Frauen lediglich ein Sieg gegen Venezuela; damit schieden sie nach der Vorrunde aus und wurden Neunter.

Europameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den ersten acht Volleyball-Europameisterschaften von 1949 bis 1971 war Polen immer unter den besten drei Mannschaften. 1949, 1955, 1958 und 1971 belegten die Polinnen den dritten Rang; 1950, 1951, 1963 und 1967 verloren sie jeweils das Endspiel gegen die Sowjetunion. Danach wurden die Ergebnisse allmählich schlechter. In den 1980er und 1990er Jahren lag Polen meistens um Platz neun. 1993 verpassten die polnischen Frauen ihr bislang einziges EM-Turnier. Ab Ende der 1990er Jahre ging es wieder aufwärts. 2003 wurde Polen mit einem Finalsieg gegen Gastgeber Türkei erstmals Europameister. Zwei Jahre später gelang gegen Italien die Titelverteidigung. Bei der EM 2007 wurde Polen Vierter. 2009 holte man die Bronzemedaille und bei der EM 2011 wurde Polen Fünfter.

World Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen nahm 2003 erstmals am World Cup teil und wurde Achter. 2007 gab es den sechsten Rang.

World Grand Prix[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der ersten Teilnahme am World Grand Prix belegten die Polinnen 2004 den achten Platz. Ein Jahr später steigerten sie sich um einen Rang und nach dem Rückschlag 2006 (Platz zwölf) erreichten sie 2007 den sechsten Platz. 2008 wurden sie Zehnter, 2009 Siebter, 2010 Sechster und 2011 Zehnter.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Polnische Volleyballnationalmannschaft der Frauen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien