Route nationale 134bisA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 134bisA in Frankreich
N 134bisA
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 4 km (historisch)

Regionen:

Status: abgestuft

Die Route nationale 134BisA, kurz N 134BisA oder RN 134BisA, war eine französische Nationalstraße.

Als Seitenast der Nationalstraße 134Bis wurde die Straße am 1882 in Betrieb genommen, da die N 134Bis ab Laruns zur spanischen Grenze am Col du Pourtalet verlängert wurde. Die Länge betrug vier Kilometer. 1933 wurde dieser Teil der neu festgelegten Nationalstraße 618. Östlich von Eaux-Bonnes liegt der Col d’Aubisque, der bei der Tour de France sehr häufig Teil einer Etappe ist. Der durch die N 134bisA angebundene Ort Eaux-Bonnes ist seit dem 17. Jahrhundert durch seine Thermalquellen ein Kurort. Durch die dadurch vorhandene Infrastruktur kam dort auch sehr früh Wintersport auf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]