Route nationale 201

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 201 in Frankreich
N 201
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 76,5 / 75,5 (1923–1950) km

Regionen:

Auvergne-Rhône-Alpes

Pontdelacaille1.jpg
Pont Charles-Albert bei Allonzier-la-Caille – Trasse der N201 bis zum parallelen Neubau

Die N201 ist eine französische Nationalstraße, die 1860 zwischen Chambéry und der Schweizer Grenze bei Genf festgelegt wurde. Ihre Länge betrug 76,5 Kilometer. Von 1923 bis 1978 gab sie das etwa 1 Kilometer lange Stück von Saint-Julien-en-Genevois bis zur Grenze an die verlängerte N92 ab. 1949 tauschte sie zwischen Chambéry und Aix-les-Bains mit der N491 die Trasse. Damit stieg auch ihre Länge um 1 Kilometer. 2006 wurde die N201 bis auf die Verbindung der A41 durch Chambéry abgestuft.

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position höchste zulässige Gesamtgeschwindigkeit Fahrbahnen km Typ Abschnitt Längengrad Breitengrad
1 90 2 Beginn der Autobahn D1201_73 Aix-les-Bains 45.6025 5.8915
2 90 3 Teilausgebautes Dreieck A 43 Lyon 45.6025 5.8915
3 90 3 5 Vollständige Anschlussstelle La Motte-Servolex 45.5952 5.8943
4 90 3 6.5 Vollständige Anschlussstelle Chambéry (Stadt) – Chambéry le Haut 45.5855 5.9070
5 90 3 7.8 Vollständige Anschlussstelle La Cassine 45.5778 5.9190
6 90 3 8 Beginn des Tunnels Monts (Tunnel) Länge: 800 m 45.5764 5.9233
7 90 3 8.8 Ende des Tunnels 45.5734 5.9334
8 90 3 9 Vollständige Anschlussstelle Bassens 45.5715 5.9367
9 90 3 10 Vollständige Anschlussstelle Chambéry (Stadr)-Challes-les-Eaux 45.5677 5.9433
10 90 3 11 Vollständige Anschlussstelle La Ravoire 45.5593 5.9493
11 110 3 12 Ende der Autobahn A 43 Turin 45.5569 5.9511

N201a[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die N201A war ein Seitenast der N201, der 1974 als erster Abschnitt einer Schnellstraße durch Chambéry in Betrieb ging. 1978 wurde die N201 auf diese verlegt. Die Fertigstellung der kompletten Schnellstraße erfolgte 1983. Seit 2006 ist sie die einzige Straße, die noch als N201 ausgeschildert ist. Am Südende geht sie in gerader Führung in die A41 über; am Nordende geht sie in gerader Führung in die D1201 über – dort geht sie über eine Anschlussstelle mit Mautstelle zu einer Anschlussstelle der A41 und A43, die dort in gerader Führung ihre Nummern wechseln. Gegenwärtig ist eine neue Verbindung der A41 für den Transitverkehr geplant.

N501[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die N501, die von 1978 bis 2006 existierte, war ein Seitenast der N201, der Annecy westlich durchlief. Heute trägt sie die Nummer D1501 und den Namen Boulevard de la rocade.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]