Samsung Open 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Samsung Open 2000 waren die 5. und letzte Ausgabe des Tennis-Hallenturniers in Brighton. Es war zudem das einzige Mal, dass das Turnier in Brighton stattfand, zuvor wurde es in Bournemouth ausgetragen. Das Turnier war als Turnier der International Series zum letzten Mal Teil der ATP-Serie, da es in der Folgesaison nicht mehr berücksichtigt wurde. Es fand zusammen mit dem Scania Stockholm Open in der letzten Spielwoche vor den Tennis Master Cups vom 20. bis 26. November 2000 statt und wurde auf einem Hartplatzbelag ausgetragen. Das Preisgeld betrug sowohl für Einzel- als auch für Doppelturnier 375.000 $. Im Einzel traten 32 Spieler gegeneinander an, im Doppel waren es 16 Paarungen.

Das Einzelturnier gewann der topgesetzte Brite Tim Henman, der damit den Rumänen Adrian Voinea als Titelträger ablöste. Voinea trat nicht zur Titelverteidigung an. Für Henman war es der zweite Titel in dieser Saison und der sechste seiner Karriere. Er konnte sich damit als einziger Brite in die Siegerliste dieses ATP-Turniers eintragen.

Titelverteidiger im Doppel waren der US-Amerikaner Jeff Tarango und David Adams aus Südafrika. Während Adams nicht bei dem Turnier teilnahm, gelang Tarango mit seinem diesjährigen Partner Michael Hill aus Australien an Position zwei gesetzt die erfolgreiche Titelverteidigung. Es war sowohl für Hill als auch für Tarango der einzige Titel der Saison. Außerdem war es Tarangos 13. und Hills zweiter Karrieretitel.

Einzel[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Samsung Open 2000/Einzel

Doppel[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Samsung Open 2000/Doppel