Wayne Arthurs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wayne Arthurs Tennisspieler
Wayne Arthurs
Nation: AustralienAustralien Australien
Geburtstag: 18. März 1971
Größe: 190 cm
Gewicht: 80 kg
1. Profisaison: 1990
Rücktritt: 2007
Spielhand: Links
Preisgeld: 3.687.773 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 133:159
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 44 (9. Juli 2001)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 313:253
Karrieretitel: 12
Höchste Platzierung: 11 (3. November 2003)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Wayne Arthurs (* 18. März 1971 in Adelaide) ist ein ehemaliger australischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der für seinen starken Aufschlag bekannte Linkshänder konnte in seiner Karriere auf der ATP Tour einen Titel im Einzel und zwölf im Doppel gewinnen sowie ein weiteres Einzel- und 15 Doppelfinals erreichen. Zudem gehörte er 2003 dem im Davis Cup siegreichen australischen Team an.

Seine höchste Platzierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er im Einzel mit Rang 44 im Juli 2001 und im Doppel mit Platz 11 im November 2003.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
International Series Gold
International Series

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 6. März 2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scottsdale Hartplatz KroatienKroatien Mario Ančić 7:5, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 18. September 1994 RumänienRumänien Bukarest Sand AustralienAustralien Simon Youl SpanienSpanien Jordi Arrese
SpanienSpanien José Antonio Conde
6:4, 6:4
2. 27. Juli 1997 OsterreichÖsterreich Kitzbühel Sand AustralienAustralien Richard Fromberg OsterreichÖsterreich Thomas Buchmayer
OsterreichÖsterreich Thomas Strengberger
6:4, 6:3
3. 3. Mai 1998 TschechienTschechien Prag Sand AustralienAustralien Andrew Kratzmann SchwedenSchweden Fredrik Bergh
SchwedenSchweden Nicklas Kulti
6:1, 6:1
4. 23. August 1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Haven Hartplatz AustralienAustralien Peter Tramacchi KanadaKanada Sébastien Lareau
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex O’Brien
7:6, 1:6, 6:3
5. 9. Mai 1999 DeutschlandDeutschland Hamburg Masters Sand AustralienAustralien Andrew Kratzmann NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer
2:6, 7:6, 6:2
6. 11. Juli 1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport Rasen IndienIndien Leander Paes ArmenienArmenien Sargis Sargsian
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Woodruff
6:7, 7:6, 6:3
7. 23. Februar 2003 NiederlandeNiederlande Rotterdam Hartplatz (i) AustralienAustralien Paul Hanley SchweizSchweiz Roger Federer
WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
7:6, 6:2
8. 11. Mai 2003 ItalienItalien Rom Masters Sand AustralienAustralien Paul Hanley FrankreichFrankreich Michaël Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
6:1, 6:3
9. 28. September 2003 China VolksrepublikVolksrepublik China Shanghai Hartplatz AustralienAustralien Paul Hanley China VolksrepublikVolksrepublik China Zeng Shaoxuan
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhu Benqiang
6:2, 6:4
10. 2. November 2003 FrankreichFrankreich Paris Masters Teppich (i) AustralienAustralien Paul Hanley FrankreichFrankreich Michaël Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
6:3, 1:6, 6:3
11. 13. Februar 2005 Costa RicaCosta Rica San José Hartplatz (i) AustralienAustralien Paul Hanley SchweizSchweiz Yves Allegro
DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
7:6, 6:4
12. 16. Oktober 2005 SchwedenSchweden Stockholm Hartplatz (i) AustralienAustralien Paul Hanley IndienIndien Leander Paes
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Nenad Zimonjić
5:3, 5:3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wayne Arthurs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien