Seninghem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seninghem
Wappen von Seninghem
Seninghem (Frankreich)
Seninghem
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Saint-Omer
Kanton Lumbres
Gemeindeverband Pays de Lumbres
Koordinaten 50° 42′ N, 2° 2′ OKoordinaten: 50° 42′ N, 2° 2′ O
Höhe 65–209 m
Fläche 15,15 km2
Einwohner 737 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 49 Einw./km2
Postleitzahl 62380
INSEE-Code
Website http://seninghem.fr/

Rathaus (Mairie) von Seninghem

Seninghem ist eine französische Gemeinde mit 737 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Saint-Omer und zum Kanton Lumbres.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seninghem liegt etwa 30 Kilometer südsüdöstlich von Calais. Die Gemeinde gehört zum Regionalen Naturpark Caps et Marais d’Opale.

Umgeben wird Seninghem von den Nachbargemeinden Bouvelinghem im Norden, Acquin-Westbécourt im Nordosten, Bayenghem-lès-Seninghem im Osten, Affringues im Südosten, Nielles-lès-Bléquin im Süden, Bléquin und Lottinghem im Südwesten, Quesques im Westen sowie Coulomby im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 42.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 462 455 467 445 508 519 555 698
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin von 1619
  • Kapellen Notre-Dame in Les Fièvres aus dem Jahre 1821 und in Les Ardents aus dem Jahre 1604
  • Wallburg
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Seninghem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien