Surcuolm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Surcuolm
Wappen von Surcuolm
Staat: Schweiz
Kanton: Graubünden (GR)
Region: Surselva
Politische Gemeinde: Obersaxen Mundauni2
Postleitzahl: 7138
Koordinaten: 729484 / 179043Koordinaten: 46° 45′ 0″ N, 9° 8′ 0″ O; CH1903: 729484 / 179043
Höhe: 1346 m ü. M.
Fläche: 6,47 km²
Einwohner: 109 (31. Dezember 2007)
Einwohnerdichte: 17 Einw. pro km²
Website: www.obersaxenmundaun.swiss
Surcuolm

Surcuolm

Karte
Surcuolm (Schweiz)
Surcuolm
ww
Gemeindestand vor der Fusion am 1. Januar 2009

Surcuolm (Audio-Datei / Hörbeispiel [ˌsuʁˈkuə̯lm]?/i, deutsch und bis 1943 offiziell Neukirch bei Ilanz) war bis zum 31. Dezember 2008 eine politische Gemeinde des ehemaligen Kreises Ilanz, im Bezirk Surselva des Schweizer Kantons Graubünden.

Per 1. Januar 2009 fusionierte Surcuolm mit Flond zur politischen Gemeinde Mundaun. Seit dem 1. Januar 2016 gehört sie zur neu gebildeten Gemeinde Obersaxen Mundaun.

Kultur und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerung von Surcuolm ist herkömmlich romanisch­sprachig. Anders als die benachbarten Siedlungen Flond und Luven ist sie allerdings katholisch.

Mitte des 19. Jahrhunderts wurden auf Grund des Gesetzes zur Bekämpfung der Heimatlosigkeit jenische Familien eingebürgert. Surcuolm erlebte in den letzten Jahren einen grossen Aufschwung, nicht zuletzt durch den Anschluss an das Skigebiet von Obersaxen.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Rot über goldenem (gelbem) Dreiberg ein goldenes griechisches Kreuz.

Die im überlieferten Gemeindesiegel dargestellte Kirchengebäude wird im Wappen durch das Kreuz ersetzt, der Dreiberg verdeutlicht ihre Lage auf dem Hügel.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1850 1900 1941 1950 2000 2007
Einwohner 123 55 67 83 130 109

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]