Mundaun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mundaun
Wappen von Mundaun
Staat: Schweiz
Kanton: Graubünden (GR)
Region: Surselva
Politische Gemeinde: Obersaxen Mundauni2
Postleitzahl: 7137 Flond
7138 Surcuolm
Koordinaten: 730716 / 180923Koordinaten: 46° 46′ 0″ N, 9° 9′ 0″ O; CH1903: 730716 / 180923
Höhe: 1072 m ü. M.
Fläche: 8,59 km²
Einwohner: 301 (31. Dezember 2014)
Einwohnerdichte: 35 Einw. pro km²
Website: www.obersaxenmundaun.swiss
Flond

Flond

Karte
Mundaun (Schweiz)
Mundaun
ww
Gemeindestand vor der Fusion am 1. Januar 2016

Mundaun (Audio-Datei / Hörbeispiel [mʊnˈdaʊ̯n]?/i) war bis am 31. Dezember 2015 eine politische Gemeinde im ehemaligen Bezirk Surselva, Kanton Graubünden in der Schweiz. Sie entstand am 1. Januar 2009 aus der Fusion der früheren Gemeinden Flond und Surcuolm. Mundaun fusionierte am 1. Januar 2016 mit Obersaxen zur Gemeinde Obersaxen Mundaun. Der Name Mundaun bezieht sich auf den Hausberg Piz Mundaun.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Skigebiet Obersaxen Mundaun[1] umfasst 15 Anlagen und 120 Kilometer Pisten.[2] Der höchste befahrbare Berg ist der Piz Sezner mit 2310 m ü. M.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mundaun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Skigebiet Obersaxen Mundaun auf ETHorama
  2. Bergbahnen Obersaxen-Mundaun