The Night Of – Die Wahrheit einer Nacht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelThe Night Of – Die Wahrheit einer Nacht
OriginaltitelThe Night Of
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Jahr2016
Länge56–96 Minuten
Episoden8 in 1 Staffel (Liste)
GenreKrimi, Drama
IdeeRichard Price,
Steven Zaillian
MusikJeff Russo
Erstausstrahlung24. Juni 2016 (USA) auf HBO
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
29. September 2016 auf Sky Atlantic HD
Besetzung

The Night Of – Die Wahrheit einer Nacht (Originaltitel: The Night Of) ist eine achtteilige US-amerikanische Krimiserie, die vom 24. Juni bis zum 28. August 2016 im amerikanischen Pay-TV-Sender HBO ausgestrahlt wurde. Die deutsche Erstausstrahlung war vom 29. September bis 17. November 2016 auf Sky Atlantic HD zu sehen.[1] Im Mittelpunkt steht das Schicksal eines jungen Amerikaners pakistanischer Abstammung (dargestellt von Riz Ahmed), der des Mordes an einer jungen Frau beschuldigt wird.

Die Serie ist ein Remake der ersten Staffel der britischen BBC-Miniserie Criminal Justice, die 2008 ausgestrahlt wurde.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New York, in der Gegenwart: Nasir „Naz“ Khan ist ein pakistanisch-amerikanischer College-Student, der zusammen mit seiner Familie im Stadtteil Jackson Heights (Queens) lebt. Als er eines Abends heimlich das Taxi seines Vaters nimmt, um zu einer Party zu fahren, steigt zufällig eine junge Frau bei ihm ein. Die gleichaltrige, geheimnisvolle Andrea fasziniert Nasir und er entschließt sich stattdessen, die Nacht mit ihr zu verbringen. Andrea nimmt den sexuell wenig erfahrenen Nasir mit zu sich nach Hause. Sie verabreicht ihm MDMA und Ketamin und beide lassen sich aufgeputscht von Alkohol und Drogen zu einem Fünf-Finger-Messer-Spiel hinreißen, bei dem Andrea an der Hand verletzt wird. Als sie nach oben in Andreas Schlafzimmer gehen und gemeinsam Sex haben, verliert Nasir das Bewusstsein.

Stunden später wacht Nasir in der Küche auf. Als er ins Schlafzimmer geht, um seine Sachen zu holen und um sich von Andrea zu verabschieden, findet er sie erstochen in ihrem Bett in einer Blutlache auf. Nasir, der sich nicht an die Tat erinnert, flieht in Panik aus dem Haus, wobei er das Ketamin und die Tatwaffe an sich nimmt. Einige Straßen weiter wird er durch Zufall von einer Polizeistreife angehalten, die ihn wegen Fahruntüchtigkeit in Gewahrsam nimmt. Kurz darauf wird die Streife zu Andreas Haus gerufen, wo ihre Leiche entdeckt wird. Ein Zusammenhang zwischen Nasir und dem Mordopfer wird erst Stunden später durch Zufall auf der Polizeiwache festgestellt, als das mutmaßliche Tatmesser bei ihm gefunden wird. Gleichzeitig trifft der im Mordfall ermittelnde Detective Dennis Box ein und ein Augenzeuge, der Nasir mit Andrea ins Haus gehen sah, belastet ihn schwer.

Kurz nach Nasirs Festnahme nimmt sich der zufällig auf dem Revier eintreffende abgehalfterte Anwalt John Stone seiner an. Stone, der geschieden ist und unter einer Hautkrankheit leidet, verschafft Kleinkriminellen juristische Deals zum Festpreis. Kurz vor Beginn des medienträchtigen Prozesses wird er aber durch die erfolgreiche Rechtsanwältin Alison Crowe ausgetauscht. Crowe sieht in der Mordanklage gegen den muslimischen Studenten ihre Chance. Sie versucht Nasir dazu zu bringen, einen Deal mit der Staatsanwältin Helen Weiss einzugehen und auf Totschlag zu plädieren, was ihm „nur“ 15 Jahre Haft einbringen würde. Nasir will sich aber nicht für den Mord an Andrea schuldig bekennen, woraufhin sich Crowe wütend von dem Fall zurückzieht.

Im folgenden Geschworenenprozess wird Nasir wieder von Stone und Crowes Mitarbeiterin Chandra Kapoor vertreten, die beide auch privat ermitteln. Nasir wird auf die Gefängnisinsel Rikers Island verlegt. Dort wird er von dem einflussreichen Häftling und ehemaligen Preisboxer Freddy Knight unter die Fittiche genommen, der wegen Mordes einsitzt. Nasir erhält Schutz von Freddy. Im Gegenzug beginnt Nasir aus den Verhörräumen Drogen ins Gefängnis zu schmuggeln. Dazu setzt er auch später Chandra ein, die sich in Nasir verliebt hat. Nasir passt sich im Gefängnis an und verändert sein äußeres Erscheinungsbild stark, indem er sich eine Glatze rasiert und Tattoos stechen lässt. Auch Nasirs Familie hat unter der Mordanklage des Sohnes zu leiden. Nasirs Vater Salim erhält nicht sein von der Polizei beschlagnahmtes Taxi zurück, das er sich mit zwei weiteren Kollegen teilt. Nasirs Mutter Safar verliert ihre Arbeitsstelle und zweifelt bald an der Unschuld des Sohnes. Nasirs jüngerer Bruder sieht sich Anfeindungen in der Schule ausgesetzt und beginnt sich zu wehren, weswegen er später von der Schule beurlaubt wird.

Während des Prozesses stellt sich heraus, dass Andrea unter psychischen Problemen litt und drogenabhängig war. Nasir wiederum hat sich sein Wirtschaftsstudium mit dem Verkauf verschreibungspflichtiger Medikamente an Kommilitonen finanziert und ist gewalttätig aufgefallen. Während sich Staatsanwältin Weiss einzig auf Nasir als Täter konzentriert, präsentieren Stone und Chandra drei weitere mögliche Tatverdächtige. Unter diesen befindet sich mit Don Taylor auch Andreas Stiefvater. Er stritt mit ihr über das millionenteure Anwesen ihrer verstorbenen Mutter. Chandra lässt Nasir gegen die Bedenken von Stone vor Gericht aussagen. Als Stone Videomaterial über einen Kuss zwischen Nasir und Chandra aus der Untersuchungshaft erhält, setzt er dieses mit Nasirs Zustimmung ein, um den Prozess absichtlich platzen zu lassen. Stattdessen wird aber Chandra von der Prozessführung entbunden und verliert später ihre Stelle in der Anwaltskanzlei von Alison Crowe. Schließlich muss der ängstliche Stone das Plädoyer für Nasir halten.

Die Geschworenen sind trotz mehrtägiger Beratungen unentschieden – das Stimmenverhältnis beträgt 6:6. Nasir kommt daraufhin frei und kehrt zu seiner Familie zurück, wo nur sein Vater ohne Zweifel an seine Unschuld geglaubt hat. Die Familie ist durch die juristischen Kosten des Prozesses hochverschuldet und muss ihr Haus verkaufen. Nasir kehrt zum Ufer des Fort Washington Parks, mit Blick auf die George-Washington-Brücke, zurück, wo er mit Andrea Zeit verbracht hat. Er erinnert sich an sie und konsumiert Drogen. Staatsanwältin Weiss beschließt mit dem mittlerweile in Rente befindlichen Detective Box den Mordfall neu aufzurollen. Box, der nicht ganz von Nasirs Schuld überzeugt war, hatte auf eigene Faust weiterermittelt. Aufgrund von neuen Videobeweisen vermutet er, dass Andrea von ihrem Finanzberater und früheren Lebensgefährten Ray Halle ermordet wurde, der sich in der verhängnisvollen Nacht auch in unmittelbarer Nähe des Tatorts aufhielt. Halle hatte hohe Spielschulden, sich heimlich an Andreas Vermögen bereichert und wenige Stunden zuvor einen heftigen Streit mit ihr. Nasirs Anwalt John Stone kehrt nach Hause zurück, wo er trotz seines Asthmas Andreas Katze ein neues Zuhause gegeben hat. Nach einem Telefonanruf eilt er zum nächsten Klienten.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits im September 2012 war die Serie von HBO als Remake der britischen BBC-Miniserie Criminal Justice geplant.[3] Mit James Gandolfini als Produzent wurde damals eine Pilotfolge abgedreht, in der er selbst auch die Hauptrolle des Anwalts John Stone übernahm.[4] Als Drehbuchautor wurde Richard Price verpflichtet, die Regie übernahm Steven Zaillian. Nach Gandolfinis Tod im Juni 2013 war Robert De Niro als Nachfolger im Gespräch,[5] dieser sagte aufgrund terminlicher Probleme jedoch ab.[6] Im April 2014 gab HBO bekannt, dass John Turturro die vorgesehene Hauptrolle von De Niro besetzen wird.[6] James Gandolfini wird postum als einer der Produzenten aufgeführt.[7]

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die US-amerikanische Erstausstrahlung der achtteiligen Miniserie wurde im April 2016 für den 10. Juli angekündigt und endete am 28. August 2016.[2] Die erste Folge war bereits zwei Wochen zuvor, am 24. Juni 2016 über die Streaming-Dienste von HBO abrufbar.[8]

Die deutschsprachige Erstausstrahlung war vom 29. September bis 17. November 2016 auf Sky Atlantic HD zu sehen. Zuvor konnten Sky-Abonnenten die Serie bereits über den Video-on-Demand-Dienst im englischen Originalton parallel zur US-amerikanischen Ausstrahlung sehen.[1]

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Synchronisation der Serie wurde bei der Film- & Fernseh-Synchron nach einem Dialogbuch von Jan Odle und Stephanie Kellner unter der Dialogregie von Odle erstellt.[9]

Rollenname Schauspieler Synchronsprecher Rollenbeschreibung
John Stone John Turturro Stefan Fredrich Nasir Khans Anwalt
Nasir Khan Riz Ahmed Louis Friedemann Thiele Mordverdächtiger
Dennis Box Bill Camp Jacques Breuer Verantwortlicher Detective im Mordfall
Helen Weiss Jeannie Berlin Marianne Groß Staatsanwältin
Alison Crowe Glenne Headly Nasir Khans Anwältin
Chandra Kapoor Amara Karan Maren Rainer Mitarbeiterin von Alison Crowe
Salim Khan Peyman Moaadi Manfred Trilling Nasirs Vater
Safar Khan Poorna Jagannathan Claudia Lössl Nasirs Mutter
Freddy Knight Michael K. Williams Jan Odle Häftling auf Rikers Island
Andrea Cornish Sofia Black-D’Elia Regina Beckhaus Mordopfer
Don Taylor Paul Sparks Stefan Gossler Stiefvater von Andrea
Ray Halle Paulo Costanzo Finanzberater von Andrea

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch Quoten[10]
(USA)
1 1 An den Strand The Beach 24. Jun. 2016 (Streaming)
10. Jul. 2016 (TV)
29. Sep. 2016 Steven Zaillian Richard Price 0,77 Mio.
2 2 Ein raffiniertes Biest Subtle Beast 17. Jul. 2016 6. Okt. 2016 Steven Zaillian Richard Price 1,28 Mio.
3 3 Herz in der Finsternis A Dark Crate 24. Jul. 2016 13. Okt. 2016 Steven Zaillian Richard Price 1,20 Mio.
4 4 Die Kunst des Krieges The Art of War 31. Jul. 2016 20. Okt. 2016 James Marsh Richard Price 1,34 Mio.
5 5 Bewährungsprobe The Season of the Witch 7. Aug 2016 27. Okt. 2016 Steven Zaillian Richard Price & Steven Zaillian 1,37 Mio.
6 6 Wunderheiler Samson and Delilah 14. Aug 2016 3. Nov. 2016 Steven Zaillian Richard Price & Steven Zaillian 1,41 Mio.
7 7 Das vierte Messer Ordinary Death 21. Aug. 2016 10. Nov. 2016 Steven Zaillian Richard Price & Steven Zaillian 1,76 Mio.
8 8 Der Ruf der Wildnis The Call of the Wild 28. Aug 2016 17. Nov. 2016 Steven Zaillian Richard Price & Steven Zaillian 2,16 Mio.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahre Preis Kategorie Person Episode Resultat
2017[11] American Society of Cinematographers Awards Best Cinematography for a Movie, Miniseries, or Pilot for Television Igor Martinovic Ein raffiniertes Biest Gewonnen
2017[12] American Film Institute Awards Top 10 Television Programs Gewonnen
2017[13] Directors Guild of America Awards Outstanding Directing – Miniseries or TV Film Steven Zaillian An den Strand Gewonnen
2017[14] Emmys Bester Hauptdarsteller – Miniserie oder Fernsehfilm Riz Ahmed Gewonnen
Bester Hauptdarsteller – Miniserie oder Fernsehfilm John Turturro Nominiert
Beste Miniserie Nominiert
Bester Nebendarsteller – Miniserie oder Fernsehfilm Bill Camp Nominiert
Bester Nebendarsteller – Miniserie oder Fernsehfilm Michael K. Williams Nominiert
2017[15] Golden Globe Awards Bester Hauptdarsteller – Miniserie oder Fernsehfilm Riz Ahmed Nominiert
Bester Hauptdarsteller – Miniserie oder Fernsehfilm John Turturro Nominiert
Beste Miniserie oder Fernsehfilm Nominiert
2017[16] Producers Guild of America Awards Outstanding Producer of Long-Form Television Steven Zaillian, Richard Price, Jane Tranter, Garrett Basch, Scott Ferguson Nominiert
2017[17] Screen Actors Guild Awards Bester Darsteller in einem Fernsehfilm oder Miniserie Riz Ahmed Nominiert
John Turturro Nominiert
2017[18] ACE Eddie Awards Best Edited Miniseries or Motion Picture for Television Jay Cassidy Nominiert
2017[19] Society of Camera Operators Awards Camera Operator of the Year – Television Ben Semanoff Nominiert
2017[20] Golden Reel Awards Best Sound Editing: TV Long Form – Dialogue/ADR Sara Stern, Luciano Vignola, Odin Benitez, Marissa Littlefield An den Strand Gewonnen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Mario Giglio: The Night Of: HBO-Miniserie ab September bei Sky. Serienjunkies.de, 7. Juli 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  2. a b Mario Giglio: The Night Of: HBO-Miniserie mit John Turturro startet im Juli. Serienjunkies.de, 20. April 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  3. Ralf Döbele: James Gandolfini dreht HBO-Pilotfilm "Criminal Justice". wunschliste.de, 20. September 2012, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  4. Jacqueline Cutler: How HBO’s ‘The Night Of’ overcame death of James Gandolfini to salvage gripping drama. NY Daily News, 4. Juli 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  5. Mario Giglio: Criminal Justice: De Niro ersetzt den verstorbenen James Gandolfini. Serienjunkies.de, 26. September 2013, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  6. a b Henning Harder: Criminal Justice: John Turturro rückt in Gandolfini-Piloten nach. Serienjunkies.de, 22. April 2014, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  7. Andrea Reiher: TV Query: What does James Gandolfini have to do with HBO’s ‘The Night Of’? Zap2It, 18. Juli 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  8. Jessica Pena: The Night Of: HBO to Release First Part Two Weeks Early. TV Series Finale, 22. Juni 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  9. Deutsche Synchronkartei | Serien | The Night Of: Die Wahrheit einer Nacht. Abgerufen am 15. April 2019.
  10. The Night Of: Season One Ratings. TV Series Finale, 30. August 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  11. 31st ASC Awards for Outstanding Achievement in Cinematography. (Nicht mehr online verfügbar.) The American Society of Cinematographers Awards, 4. Februar 2017, archiviert vom Original am 27. März 2017; abgerufen am 30. März 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.theasc.com
  12. AFI Awards 2016 Honorees. American Film Institute, abgerufen am 30. März 2017.
  13. 69th Annual DGA Awards. DGA, abgerufen am 30. März 2017.
  14. „The Night Of“. Television Academy. Zugegriffen 18. September 2017. http://www.emmys.com/shows/night.
  15. http://tvline.com/2016/12/12/golden-globe-nominations-2017-globes-awards-nominees/
  16. http://www.hollywoodreporter.com/lists/producers-guild-awards-2017-winners-list-full-966469/item/david-l-wolper-award-outstanding-producer-long-form-television-2017-pga-nominations-960088
  17. http://www.cnn.com/2017/01/29/entertainment/sag-winners-list-2017/
  18. http://www.goldderby.com/article/2017/ace-eddie-awards-2017-nominations/
  19. http://www.hollywoodreporter.com/behind-screen/la-la-land-camera-operator-tops-soc-awards-974519
  20. 2017 Winners. (Nicht mehr online verfügbar.) MPSE, archiviert vom Original am 26. Februar 2017; abgerufen am 30. März 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mpse.memberclicks.net