Frauen-Eishockeynationalmannschaft der Vereinigten Staaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Frauen-Eishockeynationalmannschaft der Vereinigten Staaten
Verband USA Hockey
Weltrangliste Platz 1
Trainer Robb Stauber
Meiste Spiele Angela Ruggiero (257 Sp.)
Meiste Punkte Natalie Darwitz (237 P.)
Homepage usahockey.com
Olympische Spiele
Teilnahmen seit 1998
Bestes Ergebnis: Olympiasieger 1998, 2018
Weltmeisterschaft
Teilnahmen seit 1990
Bestes Ergebnis Weltmeister 2005, 2008, 2009, 2011, 2013, 2015, 2016, 2017
(Stand: Februar 2018)

Die Frauen-Eishockeynationalmannschaft der Vereinigten Staaten gehört dem US-amerikanischen Eishockeyverband USA Hockey an. Sie ist nach der kanadischen Mannschaft die erfolgreichste der Welt. Bislang gibt es etwa 61.612 aktive Eishockey-Spielerinnen in den Vereinigten Staaten (Stand: 2011). Cheftrainer der Nationalmannschaft ist Robb Stauber.

Kader bei Olympischen Winterspielen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationaltrainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top-Spielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerinnen bei der WM 2007

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998 – Olympiasieger
  • 2002 – Silbermedaille
  • 2006 – Bronzemedaille
  • 2010 – Silbermedaille
  • 2014 – Silbermedaille
  • 2018 – Olympiasieger

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drei-Nationen-Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2000 Vier-Nationen-Cup

  • Goldmedaille: 1997 und 2003
  • Silbermedaille: 1996, 1998, 1999, 2000, 2002, 2004
  • Keine Teilnahme: 2001

Pazifik-Anlieger-Meisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Silbermedaille 1995 und 1996

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: United States women's national ice hockey team – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. iihf.com, USA name women's team coach@1@2Vorlage:Toter Link/www.iihf.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.