Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 12. Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2008. Insgesamt nahmen zwischen dem 10. März und 13. April 2008 33 Nationalmannschaften an den fünf Turnieren der Top-Division sowie der Divisionen I bis IV teil.

Übersicht Frauen-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
China VolksrepublikVolksrepublik China Top-Division Harbin 04. Apr. 2008 – 13. Apr. 2008 9 22.910 20 1.206
LettlandLettland Division I Ventspils 10. Mär. 2008 – 16. Mär. 2008 6 3.285 15 219
FinnlandFinnland Division II Vierumäki 25. Mär. 2008 – 30. Mär. 2008 6 1.020 15 68
UngarnUngarn Division III Miskolc 06. Apr. 2008 – 12. Apr. 2008 6 2.750 15 196
RumänienRumänien Division IV Miercurea Ciuc 23. Mär. 2008 – 29. Mär. 2008 6 1.810 15 121

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträume[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top-Division[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2008 der Frauen
Logo der Weltmeisterschaft der Frauen
Anzahl Nationen 9
Weltmeister Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Silber KanadaKanada Kanada
Bronze FinnlandFinnland Finnland
Absteiger DeutschlandDeutschland Deutschland
 
Austragungsort(e) Harbin, Volksrepublik China
Eröffnung 4. April 2008
Endspiel 13. April 2008
Zuschauer 22.910 (1.206 pro Spiel)
Tore 117 (5,85 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin FinnlandFinnland Noora Räty
Beste Verteidigerin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Angela Ruggiero
Beste Stürmerin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Natalie Darwitz
Wertvollste Spielerin FinnlandFinnland Noora Räty
Topscorerin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Natalie Darwitz (10 Punkte)

Die Weltmeisterschaft der Top-Division der Frauen wurde vom 4. bis zum 13. April 2008 im chinesischen Harbin ausgetragen. Die Spiele fanden allesamt in der Baqu Arena mit 5.000 Plätzen statt.

Am Turnier nahmen neun Nationalmannschaften teil, die in drei Gruppen zu je drei Teams spielten. Dabei setzten sich die beiden Gruppen nach den Platzierungen der Nationalmannschaften bei der Weltmeisterschaft 2007 nach folgendem Schlüssel zusammen:

Gruppe A Gruppe B Gruppe C
KanadaKanada Kanada (1) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (2) SchwedenSchweden Schweden (3)
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China (6) SchweizSchweiz Schweiz (5) FinnlandFinnland Finnland (4)
RusslandRussland Russland (7) DeutschlandDeutschland Deutschland (8) JapanJapan Japan (10)

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie in den vergangenen Jahren nahmen neun Teams an der Weltmeisterschaft teil. Diese wurden zunächst in drei Vorrundengruppen eingeteilt. Die Sieger der drei Vorrundengruppen A, B und C spielten in einer weiteren Gruppe (D) die beiden Finalisten aus, die Zweitplatzierten in Gruppe E den zweiten Teilnehmer des Spiels um Platz 3 (gegen den Dritten der Gruppe D). In der Relegationsgruppe F spielten die Drittplatzierten der Vorrundengruppen A-C gegen den Abstieg. Die zwei Letztplatzierten steigen in die Division I ab.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harbin
Baqu Arena
Kapazität: 5.000
Austragungsort der Weltmeisterschaft

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4. April 2008
19:00 Uhr
RusslandRussland Russland
J. Smolenzewa (19:57)
1:8
(1:2, 0:2, 0:4)
KanadaKanada Kanada
B. Kellar (10:41)
G. Kingsbury (13:16)
J. Botterill (32:50)
M. Agosta (35:05)
C. Piper (43:47)
C. Ouellette (55:07)
H. Wickenheiser (57:15)
M. Agosta (57:28)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 1.232
5. April 2008
19:00 Uhr
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
R. Sun (18:49)
H. Sang (46:39)
H. Sang (59:37)
3:5
(1:1, 0:2, 2:2)
RusslandRussland Russland
S. Terentjewa (16:49)
J. Smolenzewa (21:43)
J. Smolenzewa (25:17)
I. Gawrilowa (43:34)
I. Gawrilowa (59:56)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 2.009
6. April 2008
19:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
C. Piper (8:21)
J. Botterill (10:52)
C. MacLeod (13:17)
J. Botterill (13:42)
C. Ouellette (25:00)
M. Agosta (25:39)
G. Apps (26:02)
H. Wickenheiser (45:12)
J. Hefford (46:31)
H. Wickenheiser (50:35)

S. Vaillancourt (53:34)

11:0
(4:0, 3:0, 4:0)
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 1.892
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. KanadaKanada Kanada 2 2 0 0 0 19:01 6
2. RusslandRussland Russland 2 1 0 0 1 06:11 3
3. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2 0 0 0 2 03:16 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen: Zwischenrundenqualifikant Gruppe D, Zwischenrundenqualifikant Gruppe E, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4. April 2008
15:30 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
M. Anwander (15:41)
1:8
(1:1, 0:3, 0:4)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
J. Potter (14:25)
J. Potter (21:30)
K. Thatcher (29:30)
M. Duggan (31:17)
K. Thatcher (41:58)
N. Darwitz (43:11)
M. Duggan (52:42)
S. Parsons (56:08)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 1.390
5. April 2008
15:30 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
S. Marty (15:35)
L. Ruhnke (23:37)
L. Nussbaum (39:02)
3:0
(1:0, 2:0, 0:0)
DeutschlandDeutschland Deutschland Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 887
6. April 2008
15:30 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA

C. Cahow (7:34)
K. Stack (21:28)
G. Marvin (37:17)
N. Darwitz (42:06)
J. Potter (49:41)
M. Engstrom (50:49)
M. Duggan (57:12)

7:1
(1:0, 2:1, 4:0)
SchweizSchweiz Schweiz
M. Häfliger (24:21)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 845
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2 2 0 0 0 15:02 6
2. SchweizSchweiz Schweiz 2 1 0 0 1 04:07 3
3. DeutschlandDeutschland Deutschland 2 0 0 0 2 01:11 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen: Zwischenrundenqualifikant Gruppe D, Zwischenrundenqualifikant Gruppe E, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4. April 2008
12:00 Uhr
JapanJapan Japan 0:5
(0:2, 0:2, 0:1)
SchwedenSchweden Schweden
A. Lorsell (2:51)
K. Myren (17:04)
K. Myren (30:18)
M. Rooth (37:01)
M. Rooth (48:23)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 1.543
5. April 2008
12:00 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
A. Helin (23:55)
H. Pelttari (28:05)
K. Kovalainen (44:23)
A. Helin (44:42)
M. Saarinen (50:00)
A. Helin (52:02)
6:1
(0:0, 2:1, 4:0)
JapanJapan Japan
E. Wada (26:35)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 896
6. April 2008
12:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
K. Timglas (7:02)
E. Eliasson (50:56)
2:3 n.V.
(1:1, 0:0, 1:1, 0:1)
FinnlandFinnland Finnland
M. Voutilainen (5:11)
M. Saarinen (42:01)
M. Pehkonen (63:00)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 866
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. FinnlandFinnland Finnland 2 1 1 0 0 9:03 5
2. SchwedenSchweden Schweden 2 1 0 1 1 7:03 4
3. JapanJapan Japan 2 0 0 0 2 1:11 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen: Zwischenrundenqualifikant Gruppe D, Zwischenrundenqualifikant Gruppe E, Abstiegsrundenqualifikant

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8. April 2008
19:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
B. Evers (2:47)
M. Anwander (3:32)
2:1
(2:1, 0:0, 0:0)
JapanJapan Japan
Y. Adachi (10:36)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 833
9. April 2008
19:00 Uhr
JapanJapan Japan
Y. Adachi (17:42)
Y. Hirano (57:04)
A. Fujii (59:20)
3:1
(1:0, 0:0, 2:1)
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
R. Sun (41:47)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 2.146
10. April 2008
19:00 Uhr
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
F. Jin (12:32)
L. Wang (57:58)
R. Sun (58:43)
S. Zhang (59:20)
4:2
(1:1, 0:1, 3:0)
DeutschlandDeutschland Deutschland
S. Götz (10:23)
N. Ritter (23:46)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 1.984
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. JapanJapan Japan 2 1 0 0 1 4:3 3
2. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2 1 0 0 1 5:5 3
3. DeutschlandDeutschland Deutschland 2 1 0 0 1 4:5 3

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen: Absteiger in die Division I

Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8. April 2008
12:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 0:1 n.V.
(0:0, 0:0, 0:0, 0:1)
FinnlandFinnland Finnland
H. Pelttari (63:42)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 804
9. April 2008
12:00 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
E. Laaksonen (13:49)
M. Pehkonen (46:41)
2:4
(1:1, 0:3, 1:0)
KanadaKanada Kanada
J. Hefford (3:29)
S. Vaillancourt (31:23)
S. Vaillancourt (32:01)
K. Weatherston (37:25)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 963
10. April 2008
12:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
J. Hefford (4:21)
K. Béchard (16:08)
2:4
(2:1, 0:1, 0:2)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
N. Darwitz (15:34)
C. Cahow (26:33)
M. Duggan (48:24)
N. Darwitz (59:36)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 1.096
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2 1 0 1 0 4:3 4
2. KanadaKanada Kanada 2 1 0 0 1 6:6 3
3. FinnlandFinnland Finnland 2 0 1 0 1 3:4 2

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen: Teilnehmer am Finale, Teilnehmer am Spiel um Platz 3

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8. April 2008
15:30 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
K. Lehmann (17:59)
S. Marty (19:49)
K. Lehmann (28:46)
K. Lehmann (PS)
4:3 n.P.
(2:1, 1:2, 0:0, 0:0, 1:0)
SchwedenSchweden Schweden
J. Asserholt (18:30)
I. Jordansson (22:02)
T. Enström (34:15)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 812
9. April 2008
15:30 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
K. Myren (1:39)
A.-L. Edstrand (35:06)
K. Timglas (44:10)
3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
RusslandRussland Russland
J. Smolenzewa (56:12)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 804
10. April 2008
15:30 Uhr
RusslandRussland Russland
A. Kapustina (35:41)
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
SchweizSchweiz Schweiz
S. Marty (11:26)
S. Marty (20:54)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 884
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SchweizSchweiz Schweiz 2 1 1 0 0 6:4 5
2. SchwedenSchweden Schweden 2 1 0 1 0 6:5 4
3. RusslandRussland Russland 2 0 0 0 2 2:5 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen: Teilnehmer am Spiel um Platz 3

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

12. April 2008
15:30 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
M. Pehkonen (25:05)
M. Saarinen (41:09)
N. Tikkinen (46:15)
J. Hiirikoski (55:00)
4:1
(0:1, 1:0, 3:0)
SchweizSchweiz Schweiz
K. Lehmann (5:18)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer: 1.024

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

12. April 2008
19:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
J. Potter (8:09)
N. Darwitz (17:41)
J. Potter (30:54)
N. Darwitz (38:30)
4:3
(2:1, 2:0, 0:2)
KanadaKanada Kanada
S. Vaillancourt (1:57)
K. Weatherston (48:38)
J. Botterill (49:48)
Baqu Arena, Harbin
Zuschauer:

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Team
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
2 KanadaKanada Kanada
3 FinnlandFinnland Finnland
4 SchweizSchweiz Schweiz
5 SchwedenSchweden Schweden
6 RusslandRussland Russland
7 JapanJapan Japan
8 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
9 DeutschlandDeutschland Deutschland

Titel, Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
USA
Kacey Bellamy, Caitlin Cahow, Julie Chu, Natalie Darwitz, Rachael Drazan, Meghan Duggan, Molly Engstrom, Sam Faber, Hilary Knight, Jessica Koizumi, Erika Lawler, Gisele Marvin, Sarah Parsons, Jenny Potter, Angela Ruggiero, Molly Schaus, Kelli Stack, Karen Thatcher, Jessie Vetter, Kerry Weiland
Trainerstab: Jackie Barto, Kevin Houle, Paul Flanagan
Silber
KanadaKanada
Kanada
Meghan Agosta, Gillian Apps, Kelly Bechard, Jennifer Botterill, Delaney Collins, Becky Kellar, Gillian Ferrari, Jayna Hefford, Rebecca Johnston, Gina Kingsbury, Charline Labonté, Carla MacLeod, Meaghan Mikkelson, Caroline Ouellette, Cherie Piper, Colleen Sostorics, Kim St-Pierre, Sarah Vaillancourt, Katie Weatherston, Hayley Wickenheiser
Trainerstab: Peter Smith, Nancy Wilson, Lisa Jordan
Bronze
FinnlandFinnland
Finnland
Maija Hassinen, Venla Heikkilä, Anne Helin, Jenni Hiirikoski, Mira Jalosuo, Kati Kovalainen, Emma Laaksonen, Piia Lallukka, Eini Lehtinen, Mari Pehkonen, Heidi Pelttari, Karoliina Rantamäki, Noora Räty, Mari Saarinen, Saija Sirviö, Nora Tallus, Vilma Tarvainen, Nina Tikkinen, Saara Tuominen, Marjo Voutilainen
Trainerstab: Hannu Saintula, Jussi Melkko, Jussi Ahokas
Absteiger in die Division I: DeutschlandDeutschland Deutschland
Aufsteiger in die Top-Division: KasachstanKasachstan Kasachstan

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielertrophäen
Auszeichnung Spieler Team
Beste Torhüterin Noora Räty FinnlandFinnland Finnland
Beste Verteidigerin Angela Ruggiero Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Beste Stürmerin Natalie Darwitz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Wertvollste Spielerin Noora Räty FinnlandFinnland Finnland
All-Star-Team
Angriff: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Natalie DarwitzKanadaKanada Hayley WickenheiserKanadaKanada Jayna Hefford
Verteidigung: FinnlandFinnland Emma LaaksonenVereinigte StaatenVereinigte Staaten Julie Chu
Tor: FinnlandFinnland Noora Räty

Division I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2008 der Frauen der Division I
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger KasachstanKasachstan Kasachstan
Absteiger LettlandLettland Lettland
 
Austragungsort(e) Ventspils, Lettland
Eröffnung 16. März 2008
Schlusstag 16. März 2008
Zuschauer 3.285 (219 pro Spiel)
Tore 103 (4,47 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin SlowakeiSlowakei Zuzana Tomčíková
Beste Verteidigerin KasachstanKasachstan Tatjana Schtelmaister
Beste Stürmerin LettlandLettland Iveta Koka
Topscorerin KasachstanKasachstan Sarina Tuchtijewa (9 Punkte)

Vom 10. bis zum 16. März 2008 fand das Weltmeisterschaftsturnier der Division I im Olimpiskais Centrs (3.020 Plätze) in Ventspils in Lettland statt. Sechs Mannschaften nahmen daran teil, von denen sich die kasachische Nationalmannschaft bereits im vorletzten Spiel für das Turnier der Top-Division im folgenden Jahr qualifizierte und so den sofortigen Wiederaufstieg schaffte. Gastgeber Lettland musste in die Division II absteigen.

Austragungsort
Ventspils, Lettland
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Olimpiskais Centrs
Kapazität: 3.040
Außenansicht der Olimpiskais Centrs
10. März 2008
13:00 Uhr
TschechienTschechien Tschechien 3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
FrankreichFrankreich Frankreich Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 50
10. März 2008
16:30 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei 1:5
(1:2, 0:2, 0:1)
KasachstanKasachstan Kasachstan Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 52
10. März 2008
20:00 Uhr
NorwegenNorwegen Norwegen 3:1
(0:0, 2:1, 1:0)
LettlandLettland Lettland Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 652
11. März 2008
13:00 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich 1:5
(1:1, 0:3, 0:1)
SlowakeiSlowakei Slowakei Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 22
11. März 2008
16:30 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan 3:2
(1:0, 1:0, 1:2)
NorwegenNorwegen Norwegen Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 101
11. März 2008
20:00 Uhr
LettlandLettland Lettland 3:4
(1:1, 1:0, 1:3)
TschechienTschechien Tschechien Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 493
13. März 2008
13:00 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei 3:2
(1:1, 1:0, 1:1)
NorwegenNorwegen Norwegen Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 44
13. März 2008
16:30 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan 3:1
(2:1, 1:0, 0:0)
TschechienTschechien Tschechien Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 52
13. März 2008
20:00 Uhr
LettlandLettland Lettland 0:1
(0:0, 0:1, 0:0)
FrankreichFrankreich Frankreich Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 666
14. März 2008
13:00 Uhr
NorwegenNorwegen Norwegen 2:3 n.P.
(1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 0:1)
TschechienTschechien Tschechien Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 60
14. März 2008
16:30 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich 1:2
(1:1, 0:0, 0:1)
KasachstanKasachstan Kasachstan Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 29
14. März 2008
20:00 Uhr
LettlandLettland Lettland 2:3 n.P.
(1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 0:1)
SlowakeiSlowakei Slowakei Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 450
16. März 2008
13:00 Uhr
TschechienTschechien Tschechien 1:2
(0:1, 0:0, 1:1)
SlowakeiSlowakei Slowakei Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 49
16. März 2008
16:30 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich 3:2
(1:0, 1:0, 1:2)
NorwegenNorwegen Norwegen Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 33
16. März 2008
20:00 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan 1:3
(1:0, 0:3, 0:0)
LettlandLettland Lettland Olimpiskais Centrs, Ventspils
Zuschauer: 532
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. KasachstanKasachstan Kasachstan 5 4 0 0 1 14:08 12
2. SlowakeiSlowakei Slowakei 5 3 1 0 1 14:11 11
3. TschechienTschechien Tschechien 5 2 1 0 2 12:11 8
4. FrankreichFrankreich Frankreich 5 2 0 0 3 07:12 6
5. NorwegenNorwegen Norwegen 5 1 0 1 3 11:13 4
6. LettlandLettland Lettland 5 1 0 1 3 09:12 4

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division II

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division I: DeutschlandDeutschland Deutschland
Aufsteiger in die Top-Division: KasachstanKasachstan Kasachstan
Absteiger in die Division II: LettlandLettland Lettland
Aufsteiger in die Division I: OsterreichÖsterreich Österreich

Division II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2008 der Frauen der Division II
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger OsterreichÖsterreich Österreich
Absteiger AustralienAustralien Australien
 
Austragungsort(e) Vierumäki, Finnland
Eröffnung 25. März 2008
Schlusstag 30. März 2008
Zuschauer 1.020 (68 pro Spiel)
Tore 98 (6,53 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin OsterreichÖsterreich Sandra Borschke
Beste Verteidigerin ItalienItalien Linda De Rocco
Beste Stürmerin OsterreichÖsterreich Denise Altmann
Topscorerin OsterreichÖsterreich Denise Altmann (15 Punkte)

Vom 25. bis zum 30. März 2008 wurde das Weltmeisterschaftsturnier der Division II in Vierumäki in Finnland ausgetragen. Sechs Mannschaften nahmen daran teil; Österreich gelang der Aufstieg in die Division I, Australien stieg in die Division III ab.

Austragungsort
Vierumäki, Finnland
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Sport Institute of Finland
(Suomen urheiluopisto)
Kapazität:
25. März 2008
13:30 Uhr
Korea NordNordkorea Nordkorea 1:5
(0:2, 0:2, 1:1)
DanemarkDänemark Dänemark Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 90
25. März 2008
17:00 Uhr
AustralienAustralien Australien 2:6
(0:2, 2:3, 0:1)
OsterreichÖsterreich Österreich Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 87
25. März 2008
20:30 Uhr
ItalienItalien Italien 3:2 n.P.
(1:1, 0:0, 1:1, 0:0, 1:0)
NiederlandeNiederlande Niederlande Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 78
26. März 2008
13:30 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark 2:3
(0:0, 0:2, 2:1)
OsterreichÖsterreich Österreich Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 54
26. März 2008
17:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande 6:2
(2:0, 2:0, 2:2)
AustralienAustralien Australien Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 57
26. März 2008
20:30 Uhr
ItalienItalien Italien 1:6
(0:2, 1:1, 0:3)
Korea NordNordkorea Nordkorea Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 84
27. März 2008
13:30 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark 3:0
(2:0, 0:0, 1:0)
NiederlandeNiederlande Niederlande Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 43
27. März 2008
17:00 Uhr
ItalienItalien Italien 5:0
(1:0, 1:0, 3:0)
AustralienAustralien Australien Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 58
27. März 2008
20:30 Uhr
Korea NordNordkorea Nordkorea 0:4
(0:2, 0:1, 0:1)
OsterreichÖsterreich Österreich Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 103
29. März 2008
13:30 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande 0:4
(0:3, 0:0, 0:1)
Korea NordNordkorea Nordkorea Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 51
29. März 2008
17:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich 6:4
(3:0, 2:2, 1:2)
ItalienItalien Italien Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 102
29. März 2008
20:30 Uhr
AustralienAustralien Australien 1:12
(0:6, 1:4, 0:2)
DanemarkDänemark Dänemark Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 70
30. März 2008
12:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich 3:2
(2:0, 0:0, 1:2)
NiederlandeNiederlande Niederlande Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 42
30. März 2008
15:30 Uhr
Korea NordNordkorea Nordkorea 10:0
(2:0, 4:0, 4:0)
AustralienAustralien Australien Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 38
30. März 2008
19:00 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark 3:2
(0:1, 2:0, 1:1)
ItalienItalien Italien Sport Institute of Finland, Vierumäki
Zuschauer: 63
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. OsterreichÖsterreich Österreich 5 5 0 0 0 22:10 15
2. DanemarkDänemark Dänemark 5 4 0 0 1 25:07 12
3. Korea NordNordkorea Nordkorea 5 3 0 0 2 21:10 9
4. ItalienItalien Italien 5 1 1 0 3 15:17 5
5. NiederlandeNiederlande Niederlande 5 1 0 1 3 10:15 4
6. AustralienAustralien Australien 5 0 0 0 5 05:39 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division I, Absteiger in die Division III

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division II: LettlandLettland Lettland
Aufsteiger in die Division I: OsterreichÖsterreich Österreich
Absteiger in die Division III: AustralienAustralien Australien
Aufsteiger in die Division II: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien

Division III[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2008 der Frauen der Division III
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Absteiger Korea SudSüdkorea Südkorea
 
Austragungsort(e) Miskolc, Ungarn
Eröffnung 6. April 2008
Schlusstag 12. April 2008
Zuschauer 2.750 (183 pro Spiel)
Tore 91 (6,07 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin SlowenienSlowenien Ksenija Božnar
Beste Verteidigerin KroatienKroatien Diana Krušelj Posavec
Beste Stürmerin Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Angela Taylor
Wertvollste Spielerin SlowenienSlowenien Jasmina Rošar
Topscorerin SlowenienSlowenien Jasmina Rošar (18 Punkte)

Das Turnier der Division III fand vom 6. bis zum 12. April 2008 in Miskolc in Ungarn statt. Alle Spiele wurden in der Eishalle Miskolci Jégcsarnok ausgetragen, die 1.800 Zuschauern Platz bietet.

Austragungsort
Miskolc, Ungarn
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Miskolci Jégcsarnok
Kapazität: 1.800
Fassade der Miskolci Jégcsarnok
6. April 2008
12:30 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 6:0
(3:0, 2:0, 1:0)
Korea SudSüdkorea Südkorea Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 100
6. April 2008
16:00 Uhr
BelgienBelgien Belgien 2:5
(0:2, 1:2, 1:1)
SlowenienSlowenien Slowenien Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 100
6. April 2008
19:30 Uhr
KroatienKroatien Kroatien 2:1
(0:0, 1:1, 1:0)
UngarnUngarn Ungarn Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 450
7. April 2008
12:30 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 4:1
(0:0, 2:1, 2:0)
BelgienBelgien Belgien Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 50
7. April 2008
16:00 Uhr
Korea SudSüdkorea Südkorea 3:2 n.P.
(1:1, 0:0, 1:1, 0:0, 1:0)
KroatienKroatien Kroatien Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 80
7. April 2008
19:30 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien 5:0
(1:0, 3:0, 1:0)
UngarnUngarn Ungarn Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 350
9. April 2008
12:30 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien 8:0
(2:0, 3:0, 3:0)
Korea SudSüdkorea Südkorea Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 100
9. April 2008
16:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 8:4
(3:1, 3:1, 2:2)
KroatienKroatien Kroatien Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 80
9. April 2008
19:30 Uhr
BelgienBelgien Belgien 4:1
(1:0, 1:1, 2:0)
UngarnUngarn Ungarn Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 400
11. April 2008
12:30 Uhr
KroatienKroatien Kroatien 1:7
(0:4, 0:1, 1:2)
SlowenienSlowenien Slowenien Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 50
11. April 2008
16:00 Uhr
Korea SudSüdkorea Südkorea 3:4
(2:1, 1:3, 0:0)
BelgienBelgien Belgien Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 90
11. April 2008
19:30 Uhr
UngarnUngarn Ungarn 0:8
(0:3, 0:3, 0:2)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer:
12. April 2008
12:30 Uhr
BelgienBelgien Belgien 1:3
(0:0, 1:2, 0:1)
KroatienKroatien Kroatien Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 50
12. April 2008
16:00 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien 2:3 n.P.
(1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 0:1)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 250
12. April 2008
19:30 Uhr
UngarnUngarn Ungarn 2:1
(0:0, 0:1, 2:0)
Korea SudSüdkorea Südkorea Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 600
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 5 4 1 0 0 29:07 14
2. SlowenienSlowenien Slowenien 5 4 0 1 0 27:06 13
3. KroatienKroatien Kroatien 5 2 0 1 2 12:20 7
4. BelgienBelgien Belgien 5 2 0 0 3 12:16 6
5. UngarnUngarn Ungarn 5 1 0 0 4 04:20 3
6. Korea SudSüdkorea Südkorea 5 0 1 0 4 07:22 2

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division II, Absteiger in die Division IV

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division III: AustralienAustralien Australien
Aufsteiger in die Division II: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Absteiger in die Division IV: Korea SudSüdkorea Südkorea

Division IV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2008 der Frauen der Division IV
Anzahl Nationen 6
Absteiger TurkeiTürkei Türkei
 
Austragungsort(e) Miercurea Ciuc, Rumänien
Eröffnung 23. März 2008
Schlusstag 29. März 2008
Zuschauer 1.810 (120 pro Spiel)
Tore 121 (8,07 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin IslandIsland Karitas Halldórsdóttir
Beste Verteidigerin NeuseelandNeuseeland Annabelle Lewis
Beste Stürmerin RumänienRumänien Magdolna Dobondi
Topscorerin NeuseelandNeuseeland Tara Tissink (17 Punkte)

Das Weltmeisterschaftsturnier der Division IV fand vom 23. bis zum 29. März 2008 in Miercurea Ciuc in Rumänien statt. Die Spiele wurden in der Arena Vákár Lajos Műjégpálya ausgetragen, in der 4.000 Zuschauer Platz finden. Sechs Mannschaften nahmen am Turnier teil.

Aufgrund der Neustrukturierung der Top-Division im Jahr 2011 mit der Verringerung von neun auf acht Teilnehmer und dem Ausfall der Divisionen III und IV im folgenden Jahr stieg Island als Tabellenerster nicht in die Division III auf. Die letztplatzierte Türkei stieg zum Jahr 2011 in die neu eingeführte Division V ab.

Austragungsort
Miercurea Ciuc, Rumänien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Vákár Lajos Műjégpálya
Kapazität: 4.000
Eingang zur Vákár Lajos Műjégpálya
23. März 2008
13:30 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 9:1
(1:1, 5:0, 3:0)
SudafrikaSüdafrika Südafrika Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 50
23. März 2008
17:00 Uhr
TurkeiTürkei Türkei 1:8
(0:3, 1:1, 0:4)
EstlandEstland Estland Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 50
23. März 2008
20:30 Uhr
RumänienRumänien Rumänien 3:4
(1:2, 1:1, 1:1)
IslandIsland Island Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 300
24. März 2008
13:30 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika 1:2
(1:1, 0:0, 0:1)
EstlandEstland Estland Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 100
24. März 2008
17:00 Uhr
IslandIsland Island 9:0
(3:0, 4:0, 2:0)
TurkeiTürkei Türkei Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 50
24. März 2008
20:30 Uhr
RumänienRumänien Rumänien 2:7
(0:2, 2:4, 0:1)
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 150
26. März 2008
13:30 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika 1:9
(0:5, 0:2, 1:2)
IslandIsland Island Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 60
26. März 2008
17:00 Uhr
RumänienRumänien Rumänien 9:1
(1:0, 3:1, 5:0)
TurkeiTürkei Türkei Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 250
26. März 2008
20:30 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 4:1
(1:0, 0:0, 3:1)
EstlandEstland Estland Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 100
27. März 2008
13:30 Uhr
IslandIsland Island 5:1
(2:0, 2:0, 1:1)
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 70
27. März 2008
17:00 Uhr
TurkeiTürkei Türkei 1:8
(0:3, 0:3, 1:2)
SudafrikaSüdafrika Südafrika Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 70
27. März 2008
20:30 Uhr
EstlandEstland Estland 0:8
(0:3, 0:2, 0:3)
RumänienRumänien Rumänien Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 200
29. März 2008
13:30 Uhr
EstlandEstland Estland 0:3
(0:2, 0:0, 0:1)
IslandIsland Island Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 60
29. März 2008
17:00 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 16:0
(6:0, 7:0, 3:0)
TurkeiTürkei Türkei Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 50
29. März 2008
20:30 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika 4:3 n.V.
(3:2, 0:1, 0:0, 1:0)
RumänienRumänien Rumänien Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 250
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. IslandIsland Island 5 5 0 0 0 30:05 15
2. NeuseelandNeuseeland Neuseeland 5 4 0 0 1 37:09 12
3. RumänienRumänien Rumänien 5 2 0 1 2 25:16 7
4. EstlandEstland Estland 5 2 0 0 3 11:17 6
5. SudafrikaSüdafrika Südafrika 5 1 1 0 3 15:24 5
6. TurkeiTürkei Türkei 5 0 0 0 5 03:50 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Absteiger in die Division V

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division IV: Korea SudSüdkorea Südkorea
Absteiger in die Division V: TurkeiTürkei Türkei

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]