Wolf-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wolf-Preis (Wolf Prize) ist ein seit 1978 an Wissenschaftler und Künstler von der in Israel ansässigen Wolf Foundation vergebener Preis. Er wird vergeben für „Verdienste zum Wohle der Menschheit und freundschaftliche Beziehungen unter den Völkern“.

Der Preis wurde gestiftet von Ricardo Wolf, einem in Deutschland geborenen Erfinder und früheren kubanischen Botschafter in Israel.

Er wird in sechs Disziplinen vergeben und ist mit je 100.000 $ dotiert. In den Naturwissenschaften zählt er nach dem Nobelpreis und in der Mathematik nach der Fields-Medaille zu den angesehensten Preisen weltweit.

Wolf-Preis in Agrarwissenschaft (Preisträger)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolf-Preis in Mathematik (Preisträger)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolf-Preis in Chemie (Preisträger)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolf-Preis in Physik (Preisträger)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolf-Preis in Medizin (Preisträger)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolf-Preis in der Kunst (Preisträger)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wolf-Preis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien