X-Men: Dark Phoenix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelX-Men: Dark Phoenix
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2018
Stab
RegieSimon Kinberg
DrehbuchSimon Kinberg
ProduktionSimon Kinberg,
Hutch Parker,
Lauren Shuler Donner,
Bryan Singer
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Deadpool 2

X-Men: Dark Phoenix ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm, der auf den X-Men-Comics des Marvel-Verlages basiert. Es ist das Regiedebüt von Simon Kinberg, der seit 2005 Stammproduzent und -Drehbuchautor der X-Men-Filmreihe ist. Der Film bildet eine Fortsetzung zu X-Men: Apocalypse und ist der insgesamt siebte reguläre Hauptfilm der Reihe. Der Film soll am 1. November 2018 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die US-amerikanischen Kinos kommen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Professor Charles Xavier zusammengerufen, um eine Welt zu schützen, die sie fürchtet und hasst, hatten die X-Men gemeinsam in vielen Schlachten gekämpft und selbst Feinde von grenzenloser Macht geschlagen. Doch all das konnte sie nicht auf den Feind vorbereiten, der ihnen nun im Kampf gegenübersteht. Eines ihrer eigenen Mitglieder, Jean Grey, hat eine Macht erlangt, die über ihr Verständnis hinausgeht. Die X-Men wissen nicht, ob sie ihr Leben verschonen sollen oder die Existenz des gesamten Universums aufs Spiel setzen wollen.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorlage für den Film bildet der Comic The Dark Phoenix Saga von John Byrne und Chris Claremont.[1] Anfang Februar 2017 wurde eine erste Inhaltsangabe bekannt.[2] Im Mittelpunkt des Films soll die Mutantin Jean Grey stehen, deren Kräfte immer mächtiger werden, was sie verändert. Daher müssen sich bald die übrigen X-Men, wie Mystique, Charles Xavier, Cyclops, Storm Alexandra und Magneto entscheiden, ob sie sich gegen ihre eigene Freundin stellen und diese sogar vielleicht töten, um den Rest der Welt zu retten. Dabei lockt Jean Grey als sogenannter Dark Phoenix auch Lilandra Neramani von dem außerirdischen Reich der Shi’ar an, welche die unbändige Kraft vernichten will.[3] Im Film soll zudem die Mutantin Dazzler, eine Sängerin, die über die Fähigkeit verfügt, Licht zu manipulieren, ihren ersten Auftritt haben. Bereits im Film X-Men: Apocalypse war diese zum Einsatz gekommen, als Jean Grey und Scott Summers in einem Plattengeschäft über eine Platte von Dazzler stolperten, die Szene wurde allerdings später gelöscht.[4]

Im Frühjahr 2017 verriet Simon Kinberg, dass der Film in den 1990ern angesiedelt sein wird. Am 14. Juni 2017 bestätigte Fox offiziell, dass Kinberg Regie führen wird.[5]

Jean Grey wird von Sophie Turner gespielt. Im Frühjahr 2017 war bekannt geworden, dass auch andere Schauspieler in ihre Hauptrollen, die sie bereits in vorherigen Filmen hatten, zurückkehren werden.[5] Mystique wird von Jennifer Lawrence gespielt, Charles Xavier von James McAvoy, Cyclops von Tye Sheridan und Magneto von Michael Fassbender.[3] Ende Juni 2017 wurde bekannt, dass auch Evan Peters im Film in die Rolle von Quicksilver zurückkehren wird.[6]

Der Film soll am 1. November 2018 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die US-amerikanischen Kinos kommen.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Francesca Fau: The X-Men Franchise is Doing 'Dark Phoenix' in November 2018 In: 24. April 2017.
  2. Alex Leadbeater: X-Men: Supernova Synopsis, Working Title, and New Production Date. Screen Rant, 2. Juni 2017; abgerufen am 30. Juli 2017 (englisch).
  3. a b Filmstarts: X-Men: Dark Phoenix. Abgerufen am 30. Juli 2017.
  4. Hannes Könitzer: X-Men: Dark Phoenix – Dazzler gibt ihr Debüt. 24. Juni 2017; abgerufen am 30. Juli 2017.
  5. a b Mike Fleming Jr: Fox Formalizes Simon Kinberg To Helm ‘X-Men: Dark Phoenix’; Jennifer Lawrence, Michael Fassbender, James McAvoy Back, Jessica Chastain In Talks. Deadline, 14. Juni 2017; abgerufen am 30. Juli 2017 (englisch).
  6. Evan Peters Returns For „X-Men: Dark Phoenix“. Dark Horizons; abgerufen am 30. Juli 2017 (amerikanisches Englisch).
  7. Franchises: X-Men In: boxofficemojo.com. Abgerufen am 24. Juni 2017.