Deadpool 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelDeadpool 2
OriginaltitelDeadpool 2
DeadpoolZwei.png
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2018
Länge119 Minuten
AltersfreigabeFSK 16[1]
Stab
RegieDavid Leitch
DrehbuchRhett Reese,
Paul Wernick,
Ryan Reynolds
ProduktionSimon Kinberg,
Ryan Reynolds,
Lauren Shuler Donner
MusikTyler Bates
KameraJonathan Sela
SchnittDirk Westervelt,
Craig Alpert,
Elísabet Ronaldsdóttir
Besetzung
Synchronisation
Chronologie

← Vorgänger
No Good Deed

Deadpool 2 von Regisseur David Leitch ist die Fortsetzung zum Film Deadpool. Der US-amerikanische Actionfilm mit satirischen Elementen erschien 2018 in den Kinos. Die Titelfigur wird wie im 1. Teil von Ryan Reynolds verkörpert und basiert auf der gleichnamigen Comicfigur von Marvel Comics. Es handelt sich um den 11. Film des X-Men-Franchises.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwei Jahre nach den Ereignissen des ersten Films ist Wade Wilson alias Deadpool ein Söldner geworden, der weltweit arbeitet und verschiedene Kriminelle tötet. Nach einem abgebrochenen Anschlag auf den Anführer eines Drogenkartells in seiner Heimatstadt kehrt Deadpool nach Hause zu seiner Freundin Vanessa Carlysle zurück, um ihren Jahrestag zu feiern. Deadpool schenkt Vanessa einen Skee-Ball-Token, in Bezug auf ihre erste Verabredung, und die beiden einigen sich darauf, eine Familie zu gründen. Später in der Nacht greift der Drogenboss Wade zu Hause an und erschießt dort Vanessa. Wade jagt den Boss und tötet ihn.

Sechs Wochen später beschließt Deadpool sich umzubringen, indem er seine Wohnung mit mehreren Fässern Treibstoff in die Luft sprengt. Während seines „Todes“ hat Wade eine Vision von Vanessa im Jenseits: Sie sagt, dass sein Herz noch nicht am richtigen Ort sei. Dabei bleibt Wade verwirrt zurück. Colossus kommt in die nun zerstörte Wohnung und bringt den zerstückelten Wade zur X-Men-Basis, um diesen für die X-Men zu rekrutieren und ihm dabei zu helfen, seine Trauer zu überwinden. Deadpool schließt sich den X-Men an und wird wenig später zusammen mit Colossus und Negasonic Teenage Warhead zu einem Fall gerufen, bei dem ein junger Mutant namens Russell Collins, der sich selbst als „Firefist“ bezeichnet, vor seinem Waisenhaus randaliert. Nach mehreren gescheiterten Versuchen Russell zu beruhigen, erfährt Wade, dass der Hausleiter und Russels Betreuer diesen körperlich misshandelt haben, woraufhin er einen Betreuer erschießt. Dies führt sowohl zu Deadpools als auch zu Russells Verhaftung. Sie werden mit Halsbändern, die ihre Mutantenkräfte unterdrücken, abgeführt. Dadurch können Wades Selbstheilkräfte die Krebszellen in seinem Körper nun nicht mehr zurückhalten.

Wade und Russell werden in die Eisbox gebracht, ein isoliertes Gefängnis für Mutanten, deren Kräfte ebenfalls mit Halsbändern unterdrückt werden. Während ihrer Inhaftierung bricht Cable, ein zeitreisender, kybernetischer Soldat, in das Gefängnis ein. Deadpool glaubt zunächst, dass er es auf ihn abgesehen hat, erkennt aber bald, dass er den jungen Russell töten will. Beim Kampf mit Cable schafft es Deadpool, sich und Cable aus dem Gefängnis zu befreien. Daraufhin hat Deadpool eine weitere Vision von Vanessa, wodurch er erkennt, dass er Russell retten sollte, da er dies bei Vanessa einst versäumt hätte.

Deadpool organisiert zusammen mit Weasel ein Team von anderen Mutanten, um Cable zu bekämpfen und Russell zu retten, bestehend aus Domino, Bedlam, Shatterstar, Zeitgeist, Vanisher und Peter, welcher keine Superkräfte hat. Das Team tauft er X-Force. Zusammen startet die X-Force ihren Angriff auf einen Konvoi, der die Gefangenen der Eisbox zu einem neuen Gefängnis transportiert, indem sie mit Fallschirmen aus einem Flugzeug springen. Aufgrund des heftigen Windes sterben alle außer Deadpool und Domino beim Versuch zu landen. Domino kann in den Konvoi gelangen, trifft dort aber auf Cable, der einen Angriff auf Russell startet. Während Deadpool auf dem LKW gegen Cable kämpft, schafft es Russell, den riesigen Mutanten Juggernaut zu befreien, mit dem er sich in der Eisbox angefreundet hatte. Dieser verwüstet den Truck, reißt Deadpools Unterleib ab und flieht mit Russell. Während Deadpool sich bei Blind Al erholt und seine Beine und Genitalien nachwachsen, wird er von Cable aufsucht, der ihm seine Motivation erklärt: Russell wird in der Zukunft nach dem Mord am Direktor des Waisenhauses Gefallen am Töten finden und nach einer Serie von Tötungen schließlich Cables Familie ermorden. Deadpool willigt einer Zusammenarbeit unter der Bedingung ein, dass er 30 Sekunden mit Russell bekommt, um ihn vom Mord abzuhalten und ihn auf den richtigen Weg zu führen.

Deadpool, Cable und Domino kommen im Waisenhaus an, um Russell und den Juggernaut aufzuhalten, haben aber Schwierigkeiten damit, letzteren zu bekämpfen, da er sich als zu mächtig für sie erweist. Colossus, Negasonic Teenage Warhead und ihre Freundin Yukio eilen ihnen zu Hilfe. Während die drei nun gegen den Juggernaut antreten, können Cable und Deadpool Russell einholen und versuchen, ihn aufzuhalten. Deadpool zieht sich selbst das Halsband an um seine Heilkräfte zu unterdrücken und sich selbst anstelle des Schulleiters anzubieten. Russell trachtet weiterhin nach Rache am Direktor und will diesen ermorden. Cable schießt auf Russell, Deadpool springt allerdings dazwischen und wird am Herzen getroffen. Nach einer langen Todesszene stirbt Deadpool schließlich und rettet Russell, der sein Verlangen nach Rache verliert. Dadurch wird Cables Familie in der Zukunft gerettet. Deadpools Tod erlaubt es ihm, sich wieder mit Vanessa im Jenseits zu treffen, obwohl sie ihm noch einmal sagt, dass es noch nicht seine Zeit ist. Da Cable sich reuevoll fühlt, nutzt er die verbleibende Energie seines Zeitreisegeräts nicht, um in die Zukunft zu seiner Familie zu reisen, sondern stattdessen zurück an den Anfang des Kampfes, wo er diskret den Skee-Ball-Token, den er zuvor von Deadpool genommen hatte, über dessen Herz legt und so die Kugel stoppt, die diesen sonst getötet hätte. Der Direktor des Waisenhauses wird am Ende von Dopinder überfahren, der von Deadpool den Aliasnamen Brown Panther bekommt.

Während des Abspanns reparieren Negasonic Teenage Warhead und Yukio Cables Zeitreisegerät und geben es anschließend Deadpool. Dieser kann auf diese Weise Vanessa und Peter vor dem Tod retten. Außerdem erschießt er seine eigene Version aus X-Men Origins: Wolverine, um so die Zeitlinien wieder richtig zu rücken und tötet den Schauspieler Ryan Reynolds, nachdem dieser das Filmskript für Green Lantern gelesen und abgesegnet hat.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits vor der Veröffentlichung von Deadpool verriet Simon Kinberg im September 2015, dass Gespräche über eine Fortsetzung laufen.[2] Fox gab Anfang 2016 die Entscheidung kurz nach der Erscheinung des Vorgängerfilms bekannt, dass die Arbeiten an Deadpool 2 bereits laufen.[3] Der Hauptdarsteller Ryan Reynolds erhielt Mitspracherecht an der Gestaltung von Deadpool 2. Infolge von kreativen Differenzen mit dem Regisseur Tim Miller stieg letzterer aus der Produktion aus.[4] Als Ersatz wurde im November 2016 David Leitch verpflichtet.[5] Mit Miller stieg auch der Komponist Junkie XL aus der Produktion aus.[6] Er wurde durch den Komponisten Tyler Bates ersetzt.[7]

Die Dreharbeiten begannen am 17. Juni 2017 in Hatley Castle in Victoria.[8] Der Start der Hauptdreharbeiten erfolgte am 26. Juni 2017 in Vancouver[9] unter dem Arbeitstitel Love Machine.[10] Die Dreharbeiten endeten am 14. Oktober 2017.[11] Während der Dreharbeiten verunglückte die Stuntfrau Joi Harris tödlich.[12]

Der Film erschien am 17. Mai 2018 in den deutschen Kinos[13] und am folgenden Tag in den Kinos der USA.[14]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Darsteller Synchronsprecher[15]
Wade Wilson / Deadpool Ryan Reynolds Dennis Schmidt-Foß
Nathan Summers / Cable Josh Brolin Klaus-Dieter Klebsch
Russell Collins / Firefist Julian Dennison Cosmo Clarén
Neena Thurman / Domino Zazie Beetz Runa Aléon
Piotr Rasputin / Colossus Stefan Kapičić Waléra Kanischtscheff
Ellie Phimister / Negasonic Teenage Warhead Brianna Hildebrand Maximiliane Häcke
Vanessa Carlysle Morena Baccarin Melanie Hinze
Dopinder Karan Soni Marius Clarén
Weasel T. J. Miller Tommy Morgenstern
Blind Al Leslie Uggams Denise Gorzelanny
Direktor des Waisenhauses Eddie Marsan Lutz Schnell
Jesse Aaronson / Bedlam Terry Crews Matti Klemm
Gaveedra Seven / Shatterstar Lewis Tan
Axel Cluney / Zeitgeist Bill Skarsgård Henning Nöhren
Peter Rob Delaney Peter Lontzek
Yukio Shiori Kutsuna Marie-Luise Schramm
Black Tom Cassidy Jack Kesy Martin Kautz
Cain Marko / Juggernaut Ryan Reynolds Milton Welsh
Luke Matt Damon Roman Kretschmer

Einspielergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deadpool 2 hat bislang weltweit ein Einspielergebnis von ca. 301.336.221 US-Dollar verzeichnen können. Alleine 125.000.000 US-Dollar konnte er in den Vereinigten Staaten einspielen.[16]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Deadpool 2. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Simon Kinberg on ‘Deadpool’ Rough Cut, Sequel Talks, and Cable, abgerufen am 1. April 2018.
  3. ‘Deadpool’ Sequel Already in the Works, abgerufen am 1. April 2018.
  4. Director Tim Miller, Ryan Reynolds Part Company On ‘Deadpool 2’, abgerufen am 1. April 2018.
  5. It’s Official: ‘John Wick’ Director David Leitch to Helm ‘Deadpool 2’, abgerufen am 1. April 2018.
  6. Deadpool 2 Loses Composer Junkie XL, abgerufen am 2. April 2018.
  7. Tyler Bates to Score ‘Deadpool 2’, abgerufen am 2. April 2018.
  8. Deadpool 2 Filming X-Mansion Scenes with Reynolds in Victoria, BC, abgerufen am 2. April 2018.
  9. DGC BC PRODUCTION LIST, abgerufen am 2. April 2018.
  10. Deadpool 2 Working Title Revealed, abgerufen am 2. April 2018.
  11. Rhett Reese, abgerufen am 2. April 2018.
  12. ‘Deadpool 2’ Stunt Crash Victim ID’d As First African-American Female Pro Road Racer; Director & Fox “Deeply Saddened” – Update, abgerufen am 2. April 2018.
  13. „Deadpool 2“: Deutscher Kinostart im Mai 2018 – alle Trailer, abgerufen am 2. April 2018.
  14. ‘Deadpool 2’ to Hit Theaters Early, But ‘New Mutants’ Delayed to 2019, abgerufen am 2. April 2018.
  15. Deadpool 2 in der Deutschen Synchronkartei
  16. Deadpool 2 (2018). Boxoffice Mojo, 20. Mai 2018, abgerufen am 20. Mai 2018 (englisch).