Alaminos (Pangasinan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
City of Alaminos
Lungsod ng Alaminos
Lage von Alaminos in der Provinz Pangasinan
Karte
Basisdaten
Region: Ilocos-Region
Provinz: Pangasinan
Barangays: 39
Distrikt: 1. Distrikt von Pangasinan
PSGC: 015503000
Einkommensklasse: 4. Einkommensklasse
Haushalte: 15.527
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 85.025
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 620,6 Einwohner je km²
Fläche: 137,00 km²
Koordinaten: 16° 10′ N, 119° 59′ O16.160277777778119.98027777778Koordinaten: 16° 10′ N, 119° 59′ O
Postleitzahl: 2404
Vorwahl: +63 75
Bürgermeister: Hernani Braganza
Website: www.alaminoscity.gov.ph
Geographische Lage auf den Philippinen
Alaminos (Philippinen)
Alaminos
Alaminos

Alaminos (offiziell: City of Alaminos; Filipino: Lungsod ng Alaminos) ist eine Stadt in der philippinischen Provinz Pangasinan.

Touristischer Anziehungspunkt ist der Hundred Islands National Park im Golf von Lingayén. Nachbargemeinden sind im Norden Bani, im Süden Mabini und Sual. In der Gemeinde befindet sich ein Campus der Pangasinan State University.

Seit dem Jahre 2004 ist Hernani Braganza Bürgermeister der Stadt.

Alaminos ist aufgeteilt in folgende 39 Baranggays:

  • Alos
  • Amandiego
  • Amangbangan
  • Balangobong
  • Balayang
  • Bisocol
  • Bolaney
  • Baleyadaan
  • Bued
  • Cabatuan
  • Cayucay
  • Dulacac
  • Inerangan
  • Landoc
  • Linmansangan
  • Lucap
  • Maawi
  • Macatiw
  • Magsaysay
  • Mona
  • Palamis
  • Pandan
  • Pangapisan
  • Poblacion
  • Pocalpocal
  • Pogo
  • Polo
  • Quibuar
  • Sabangan
  • San Antonio
  • San Jose
  • San Roque
  • San Vicente
  • Santa Maria
  • Tanaytay
  • Tangcarang
  • Tawintawin
  • Telbang
  • Victoria


Alaminos Pangasinan 2.JPG
Alaminos Pangasinan 1.JPG

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alaminos, Pangasinan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]