Bar Refaeli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bar Refaeli in Cannes (2008)

Bar Refaeli (hebräisch ‏בר רפאלי‎; * 4. Juni 1985 in Hod haScharon, Israel) ist ein israelisches Model.

Leben[Bearbeiten]

Refaeli wurde in einer säkularen jüdischen Familie geboren. Ihre Mutter, Tzipi Levine, ist ein erfolgreiches Model gewesen.
Ihre Großeltern stammen aus Litauen, Italien und Polen.[1]

Refaeli wuchs auf der Pferderanch ihrer Eltern in Hod haScharon auf. Bereits im Alter von acht Monaten stand sie für erste Werbe- und Fotoaufnahmen zur Verfügung. Da sie als Zwölfjährige eine Zahnspange tragen musste, ruhte ihre Modellarbeit für drei Jahre.

Refaeli war fünf Jahre lang mit dem US-amerikanischen Schauspieler Leonardo DiCaprio liiert.

Karriere[Bearbeiten]

Bar Refaeli im Alter von 18 Jahren

Nach ihrem 15. Geburtstag posierte sie für Modemagazine und trat in einer im Fernsehen ausgestrahlten Werbung auf. In den Jahren 2000 und 2001 gewann sie zweimal in Folge einen Schönheitswettbewerb, der sie zum „Model of the Year“ kürte. Von da an ging ihre Karriere steil aufwärts und sie arbeitete in den Jahren 2002 und 2003 als Frontmodel für die Linie eines Modelabels. Auch außerhalb Israels festigte sich ihr Ruf und so zierte sie das Cover der französischen Elle viermal innerhalb von zwei Monaten und posierte für den Victoria’s Secret-Katalog. Hinzu kam die Titelseite der italienischen Ausgabe der Zeitschrift GQ. Die Sports Illustrated Swimsuit Issue fotografierte sie für jede Ausgabe von 2007 bis 2010 sowie 2012,[2] dabei zierte sie 2009 das Cover.[3] Darüber hinaus arbeitete sie Anfang 2008 als Starmodel für den Otto-Versand. Das britische Männermagazin Arena wählte Bar Refaeli zum "Body of the Year 2008". 2012 wählte sie das amerikanische Männermagazin Maxim zur "schönsten Frau der Welt".[4]

2012 saß Refaeli in der Jury der Sat.1 Model-Castingshow Million Dollar Shooting Star.[5]

Kontroversen[Bearbeiten]

Bar Refaeli (2011)

Im Herbst 2007 erregte sie mit einem Interview mit der Tageszeitung Jedi’ot Acharonot großes Aufsehen. Im Interview, das unter der Schlagzeile „Bar Refaeli versus the State of Israel“ veröffentlicht wurde, wurde Refaeli mit der Aussage „Warum ist es gut für unser Land zu sterben? Ist es nicht besser in New York zu leben?“ zitiert. So bereue sie es nicht, ihren Militärdienst nicht abgeleistet zu haben. Refaeli verklagte die Zeitung, da sie im Interview falsch wiedergegeben worden sei.[6] Kurz vor Ableisten ihres Wehrdienstes heiratete sie, wurde aber kurz danach wieder geschieden. Ihre Weigerung, den in Israel auch für Frauen obligatorischen Wehrdienst abzuleisten, führte zum Aufruf eines israelischen Generals, von ihr beworbene Produkte zu boykottieren.[7]

2013 kritisierte das israelische Militär eine PR-Kampagne des Außenministeriums, die das Image Israels verbessern sollte und an der Bar Refaeli beteiligt war.[8]

Der als rechtsextrem geltende israelische Politiker Baruch Marzel forderte sie in einem Brief auf, sich von Leonardo DiCaprio zu trennen und lieber einen „netten jüdischen Jungen“ zu heiraten.[9]

Auszeichnung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Isn't it better to live in New York? An Israeli Supermodel Speaks
  2. Bar Refaeli. SI Vault, abgerufen am 27. Dezember 2013.
  3. 2009 SWIMSUIT COVER. SI Vault, abgerufen am 27. Dezember 2013.
  4. maxim.com Hot 100 2012
  5. Million Dollar Shooting Star Website zur Sendung auf Sat.1.de. Abgerufen am 28. November 2012
  6. haaretz.com "Leonardo DiCaprio's girlfriend Bar Refaeli sues Israeli newspaper for libel" 11. Oktober 2007
  7. Aufruf zum Boykott – General macht gegen Model Bar Refaeli mobil. In: Die Welt online am 15. Januar 2010, abgerufen am 15. Januar 2010.
  8. PR-Kampagne mit Bar Refaeli: Supermodel unerwünscht. Spiegel Online, 18. März 2013, abgerufen am 18. März 2013.
  9. Neuer Ärger für Topmodel, Hamburger Abendblatt, 17. März 2010