Laura Pausini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laura Pausini (2009)
Laura 2009 in Treviso
Pausini (2004)

Laura Alice Rossella Pausini (italienische Aussprache: [pauˈsiːni]) (* 16. Mai 1974 in Faenza) ist eine italienische Pop-Sängerin.

Leben[Bearbeiten]

1993 wurde Pausini erstmals einem größeren Publikum bekannt, als sie beim Festival della canzone italiana (San Remo) den Preis in der Kategorie Nachwuchs mit dem Song La Solitudine gewann. Ein Jahr später trat sie bei den Stars an und wurde Dritte. Meistens singt sie in italienischer Sprache, daneben auch englisch, spanisch und portugiesisch. Unter anderem arbeitete sie mit Phil Collins, Ray Charles, Hélène Segara, Raf, Nek, Juanes, Gianna Nannini und James Blunt zusammen. Auch Luciano Pavarotti war einer ihrer Projektpartner.

Von Pausini wurden bis heute mehr als 45 Millionen Tonträger verkauft. Neben den vielen Gold-Album-Auszeichnungen und 16 Platin-Album-Auszeichnungen erhielt sie eine Diamant-Album-Auszeichnung. Zudem erhielt sie mehrere Musikauszeichnungen von internationaler Bedeutung, darunter je einen World Music Award 1994 und 2003. Nachdem sie 2005 mit ihrem spanischsprachigen 2004er-Album Escucha einen Latin Grammy Award in der Kategorie Best Female Pop Vocal Album gewann, wurde sie dafür auch 2006 mit dem jährlich vergebenen Grammy-Award in der Kategorie Best Latin Pop Album ausgezeichnet. Damit war sie die erste weibliche italienische Staatsangehörige, die jemals einen Grammy erhielt, was ihr die schriftlichen Glückwünsche des italienischen Staatspräsidenten Carlo Azeglio Ciampi einbrachte.

2007 trat sie im Giuseppe-Meazza-Stadion (San Siro) in Mailand vor mehr als 70.000 Fans auf. Am 30. November 2007 erschien Laura Pausini Live – San Siro 2007 auf CD. Ein Jahr später erschien das Album Primavera in Anticipo mit bisher unveröffentlichten Songs; durch den im Duett mit James Blunt gesungenen Titelsong wurde sie auch in Deutschland besser wahrgenommen als in den Jahren zuvor.

2009 absolvierte Pausini eine Welt-Tournee. In diesem Rahmen gab sie am 27. Mai 2009 in Dortmund das einzige Konzert in Deutschland. Auf dem CD/DVD Album Laura Live – World Tour 09 veröffentlichte sie am 27. November 2009 eine Auswahl der Live-Aufnahmen.

Im November 2011 erschien ihr elftes Album Inedito. Im Rahmen einer Welttournee trat sie im Mai 2012 u. a. in Düsseldorf und Stuttgart auf.

Am 8. Februar 2013 wurde Pausinis Tochter geboren; der Vater ist Pausinis Partner Paolo Carta.

Ende 2013 erscheint anlässlich ihres zwanzigjährigen Bühnenjubiläums das Greatest-Hits-Album 20 – The Greatest Hits. Die erste Single daraus ist Limpido, die sie zusammen mit Kylie Minogue aufgenommen hat.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Sprache Chartplatzierungen[1]
DE AT CH IT
1993 Laura Pausini italienisch 6
1994 Laura italienisch 4 6
Laura Pausini spanisch
1996 Le cose che vivi italienisch 1 5
Las cosas que vives spanisch
1998 La mia risposta italienisch 66 3 1
Mi respuesta spanisch
2000 Tra te e il mare italienisch 34 2 3
Entre tú y mil mares spanisch
2002 From the Inside englisch 55 4 4
2004 Resta in ascolto italienisch 84 2 1
Escucha spanisch
2006 Io canto italienisch 1 1
Yo canto spanisch
2008 Primavera in anticipo italienisch 34 7 4 1
Primavera anticipada spanisch
2011 Inedito italienisch 47 59 2 1
Inédito spanisch

Live-Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Sprache Chartplatzierungen[1]
DE AT CH IT
2005 Live in Paris 05 italienisch 24 8
2007 San Siro 2007 italienisch 26 5
2009 Laura Live World Tour 09 italienisch 14 2
Laura Live Gira Mundial 09 spanisch

Kompilations-Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Sprache Chartplatzierungen[1]
DE AT CH IT
2001 The Best of Laura Pausini: E ritorno da te italienisch 44 3 1
Lo mejor de Laura Pausini: Volveré junto a ti spanisch
2013 20 – The Greatest Hits italienisch, spanisch 8 1

Singles[Bearbeiten]

Sofern zwei Versionen existieren, ist jeweils nur die Chartplatzierung der italienischen Version aufgeführt.

Jahr Titel Sprache Chartplatzierungen[1] spanisches Pendant Album
DE AT CH IT
1993 La solitudine italienisch 1 La soledad Laura Pausini
Non c'è 76 Se fue
Perché non torna più ¿Por qué no volverán?
1994 Strani amori 2 Amores extraños Laura
Gente Gente
1996 Incancellabile Inolvidable Le cose che vivi
1997 Le cose che vivi Las cosas que vives
Ascolta il tuo cuore Escucha a tu corazón
Due innamorati come noi Dos enamorados
1998 Un'emergenza d'amore 43 Emergencia de amor La mia risposta
In assenza di te 5 En ausencia de ti
La mia risposta 18 Mi respuesta
2000 Tra te il e mare 42 4 Entre tú y mil mares Entre tú y mil mares
2001 Volevo dirti che ti amo Quiero decirte que te amo
Il mio sbaglio più grande 86 20 Un error de los grandes
E ritorno da te 47 3 Volveré junto a ti The Best of Laura Pausini: E ritorno da te
Una storia che vale Dos historias iguales
2002 Sei solo tu
(Nek feat. Laura Pausini)
46 3 Tan sólo tú
(Nek feat. Laura Pausini)
Le cose da difendere
2003 Surrender englisch 34 7 From the Inside
If That's Love
I Need Love 100
On n'oublie jamais rien, on vit avec
(Hélène Ségara & Laura Pausini)
französisch, italienisch 3 Humaine
2004 Resta in ascolto italienisch 25 1 Escucha atento Resta in ascolto
Vivimi 38 Vívime
2006 Come se non fosse stato mai amore Como si no nos hubiéramos amado
Il tuo nome in maiuscolo Tu nombre en mayúsculas
Uguale a lei (She)
Io canto 20 1 Yo canto Yo canto
Spaccacuore Dispárame, dispara
2007 Il mio canto libero
(Laura Pausini & Juanes)
Mi libre canción
(Laura Pausini & Juanes)
No me lo so spiegare
(Laura Pausini & Tiziano Ferro)
No me lo puedo explicar
(Laura Pausini & Tiziano Ferro)
La mia banda suona il rock 25 Y mi banda toca el rock
Destinazione paradiso 14 Destino paraíso
2008 Invece no 52 2 En cambio no Primavera in anticipo
2009 Primavera in anticipo 5 Primavera anticipada
Primavera in anticipo (It Is My Song)
(Laura Pausini & James Blunt)
italienisch, englisch 16 1 5 Primavera anticipada (It Is My Song)
(Laura Pausini & James Blunt)
Un fatto ovvio italienisch 14 Un hecho obvio
Con la musica alla radio 10 Con la música en la radio Laura Live World Tour 09
Non sono lei Ella no soy
2010 Donna d'onna
(Laura Pausini, Gianna Nannini, Giorgia, Elisa & Fiorella Mannoia)
8
2011 Benvenuto 49 1 Bienvenido Inedito
2013 Limpido
(Laura Pausini & Kylie Minogue)
italienisch, englisch 66 1 Limpio
(Laura Pausini & Kylie Minogue)
20 – The Greatest Hits
In assenza di te italienisch 20
Se non te 8

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d Chartquellen: DE AT CH IT

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Laura Pausini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien