Clan Murray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clan Murray
Wappen
Murray Clan Badge.png
Wahlspruch: Furth, Fortune, and Fill the Fetters
Porträt
Region Highlands
Pflanzenabzeichen Stechender Mäusedorn oder Wacholder
Gälische Namen Moireach
Chief

Duke of Atholl arms.svg
His Grace Bruce Murray
12. Duke of Atholl
Historischer Sitz Blair Castle
Sippen des Clan Murray
Balneaves, Buttar Butter, Butters, Flamanc, Flamang, Flamench, Flamyng, Fleeman, Fleeming, Flemen, Fleming, Flemmynge, Flemyn, Flemyne, Flemyng, Flemynge, Fleymen, Fleyming, Fliming, Flymen, Flymyng, MacKinnoch, MacKmurrie, MacMurray, MacMurre, MacMurree, MacMurrie, MacMurry, MacMurrye, MacMury, Mirrey, Clan Moncreiffe, Moray, Morray,Morrow, Mouncref, Mowray, Mulmurray, Mulmury, Munkrethe, Muray, Murra, Murrai, Murraue, Murray, Murrie, Murry, Mury, Neaves, Pepper, Phylemen, Piper, Pyper, Clan Rattray, Smail, Smaill, Smal, Smale, Small, Smalle, Smaw, Smeal, Smeall, Spaden, Spadine, Clan Spalding.
Clanzweige
Murray of Atholl (chiefs)
Murray of Dunmore
Murray of Mansfield
Siehe auch:
Murray Baronets
Angeschlossene Clans
Clan Sutherland
Rivalisierende Clans
Clan Drummond

Murray ist der Name eines schottischen Clans in den Highlands, der in der schottischen Geschichte eine bedeutende Rolle spielte.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Murrays sind Abkömmlinge des flämischen Adligen Freskin de Moravia (auch Stammvater des Clans Sutherland und Douglas). Im 12. Jahrhundert folgten einige flämische und normannische Adlige der Einladung des schottischen Königs, sich in Schottland niederzulassen. Freskin und sein Sohn wurde mit weitläufigen Ländereien in Moray beschenkt und heirateten in die alte Linie der keltischen Mormaer von Moray ein. Anschließend nahmen sie den Namen 'de Moravia' an, was lateinisch ist für 'von Moray'.

Die Nachfahren von Freskins Großenkel William de Moravia erhielten schließlich den Titel Lords of Bothwell. Ihr Name wandelte sich langsam zum leicht schreibbaren 'Moray', bzw. gleichbedeutende Abwandlungen davon, abgeleitet vom Königreich von Moray, bis zum Ende des 13. Jahrhunderts ein lokales Königreich.

Der Name Murray leitet sich möglicherweise vom piktischen Wort Moritreb ab, mit Bezug auf das Königreich von Moray. Es war um einiges größer als das heutige County of Moray und verlief entlang der Küste des Moray Firth, nördlich der Grampian Mountains. MacMurray, Moray, Murry, Morrow, und Morogh sind alles Varianten des Familiennamen.

Schlösser[Bearbeiten]

Chief[Bearbeiten]

Seine Gnaden Bruce Murray, 12. Duke of Atholl, Marquess of Atholl, Marquess of Tullibardine, Earl of Atholl, Earl of Tullibardine, Earl of Strathtay and Strathardle, Viscount of Balquhidder, Viscount of Glenalmond, Lord Murray of Tullibardine.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]