Gerlospass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerlospass
Gerlospass, Passhöhe der neuen Passstraße, Blick nach Osten

Gerlospass, Passhöhe der neuen Passstraße, Blick nach Osten

Himmelsrichtung Ost West
Passhöhe 1628 m ü. A.
Bundesland Salzburg Tirol
Wasserscheide Salzach, Inn (Donau) Gerlosbach, Ziller, Inn
Talorte Wald im Pinzgau Zell am Ziller
Ausbau Gerlos Straße (B165)
Gebirge Zillertaler Alpen / Kitzbüheler Alpen
Profil
Ø-Steigung 7,4 % (743 m / 10 km) 3,1 % (1053 m / 33,5 km)
Max. Steigung 9 % 15 %
Karte (Salzburg)
Gerlospass (Land Salzburg)
Gerlospass
Koordinaten 47° 14′ 35″ N, 12° 6′ 37″ O47.24305555555612.1102777777781628Koordinaten: 47° 14′ 35″ N, 12° 6′ 37″ O

k

Der Gerlospass (auch Gerlos Pass geschrieben), auch Pinzgauer Höhe genannt, ist die Passhöhe der alten Straßenverbindung vom salzburgischen Oberpinzgau ins Tiroler Zillertal. Die Passhöhe liegt auf 1531 m ü. A.. Die alte Passstraße führt von der Gemeinde Wald im Pinzgau zu dem Ort Gerlos im Zillertal. Sie ist für Gespanne und LKW gesperrt und im Winter nicht immer durchgängig befahrbar.

Die neue Passstraße verbindet die Orte Krimml und Gerlos und wurde in den 1960er Jahren von der Großglockner Hochalpenstraßen AG errichtet. Die Straße ist ganzjährig uneingeschränkt befahrbar. Die Überquerung des Passes ist für Kraftfahrzeuge mautpflichtig, die Mautstelle befindet sich in der Nähe der Passhöhe. Die neue Passstraße ist Teil der Gerlos Straße (B165). Der höchste Punkt dieser neuen Straße, die am Hang nördlich des Skigebiets Gerlosplatte entlangführt, erreicht 1628 m ü. A. und liegt auf der Salzburger Seite knapp 4 km östlich der tiefsten Einsattelung. Die Daten in der Infobox beziehen sich auf die neue Passstraße.

Die Profile für die alte Passstraße (Passhöhe auf 1531 m ü. A.) stellen sich wie folgt dar:

  • von Wald im Pinzgau aus: 646 Höhenmeter auf 10 km Strecke mit einer durchschnittlichen Steigung von 6,5 Prozent und einer maximalen Steigung von 17 Prozent
  • von Zell am Ziller aus: 956 Höhenmeter auf 25,5 km Strecke mit einer durchschnittlichen Steigung von 3,7 Prozent und einer maximalen Steigung von 15 Prozent

Beide Passstraßen werden häufig von Rennradfahrern und sportlich ambitionierten Tourenradfahrern befahren. Auf der alten Passstraße, die frei von Schwerlastverkehr ist, sind stärkere Steigungen als auf der neuen Passstraße zu bewältigen, dafür sind auf der neuen Passstraße insgesamt mehr Höhenmeter zu überwinden. Der Gerlospass wird auch im Rahmen von Radrennen befahren, wobei hier aus Platzgründen meist die neue Passstraße befahren wird. In jüngerer Zeit wurde der Gerlospass im Rahmen der Deutschlandtour 2008 (1. Etappe) und des Giro d’Italia 2009 (6. Etappe) jeweils von Wald im Pinzgau aus kommend überquert.

Südlich des Gerlospasses liegt der Speicher Durlaßboden.


Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gerlospass – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien