Herciana Matmuja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hersi, 2014.

Herciana Matmuja oder Hersi (* 1. Februar 1990 in Kukës) ist eine albanische Sängerin.

Karriere[Bearbeiten]

Hercianas Familie zog, als sie noch jung war, nach Tirana. Sie singt seit ihrem achten Lebensjahr und hatte schon als Kind Fernsehauftritte.[1][2] Sie nahm an zahlreichen Musikwettbewerben für Jugendliche teil.[3][2] 2005 hatte sie die Aufnahmeprüfung für die Kunstakademie in Tirana absolviert. Seit 2005 studiert sie klassischen Gesang in Rom, wo zwei ihrer Tanten leben und auch sie zurzeit wohnhaft ist.[1][3][4]

2006 nahm Hersi zum ersten Mal am Festivali i Këngës, dem bedeutendsten Musikwettbewerb Albaniens, teil. Sie wurde Zehnte und als bestes Jungtalent ausgezeichnet. 2010 erreichte sie beim Festivali i Këngës den elften Platz. Weniger erfolgreich war sie im Jahr 2011, als sie mit dem Lied Aty ku më le punktlos blieb.[2][3] 2012 wurde Hersi beim 51. Festivali i Këngës Dritte mit dem Lied Kush ta dha këtë emër?.[1] In den Jahren 2011 und 2012 hatte sie auch bei der Fernsehshow Kënga Magjike teilgenommen.[5]

Am 28. Dezember 2013 gewann sie das 52. Festivali i Këngës. Als Siegerin vertrat sie Albanien mit dem Lied Zemërimi i një nate (Zorn der Nacht) beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen. Das Lied ist eine Mischung aus Pop und R ’n’ B. In Kopenhagen sang sie das Lied auf Englisch unter dem Titel One Night's Anger im ersten Halbfinale.[1] Sie verpasste allerdings den Einzug ins Finale.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hersiana Matmuja – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Hersi Matmuja wins Festivali i Këngës!, 28. Dezember 2013 (englisch)
  2. a b c Albania: Meet Hersiana Matmuja. In: The Eurovision Times. 30. Dezember 2013, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).
  3. a b c Gafurr Sahiti: Albania: Hersiana Matmuja talks to Esctoday. In: esctoday.com. 29. Dezember 2013, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).
  4. Hersi Matmuja: „Canto per l’Albania … ma sono innamorata dell’Italia“. In: Eurofestival News. 1. Januar 2014, abgerufen am 9. Januar 2014 (italienisch).
  5. Ian Fowell: Hersi Matmuja returns with Animon at Kenga Magjike festival in Albania. In: EuroVisionary. 22. Oktober 2012, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).