Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1995

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
5. Leichtathletik-Weltmeisterschaften
Logo der 5. Leichtathletik-Weltmeisterschaften
Stadt Göteborg, Schweden
Stadion Ullevi-Stadion
Teilnehmende Länder 191
Teilnehmende Athleten 1804
Wettbewerbe 44
Eröffnung 5. August 1995
Schlussfeier 13. August 1995
Eröffnet durch N. N.
Medaillenspiegel (Endstand nach 44 Entscheidungen)
Platz Land G S B Gesamt
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 12 2 5 19
2 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 2 3 2 7
3 DeutschlandDeutschland Deutschland 2 2 2 6
ItalienItalien Italien 2 2 2 6
5 KubaKuba Kuba 2 2 4
6 KeniaKenia Kenia 2 1 3 6
7 KanadaKanada Kanada 2 1 1 4
PortugalPortugal Portugal 2 1 1 4
9 UkraineUkraine Ukraine 2 1 3
10 AlgerienAlgerien Algerien 2 2
Vollständiger Medaillenspiegel  

Die 5. Leichtathletik-Weltmeisterschaften fanden vom 5. bis 13. August 1995 in der schwedischen Stadt Göteborg statt. Die Wettkämpfe wurden im Ullevi-Stadion ausgetragen. Es nahmen 1804 Athleten aus 191 Ländern teil.

Drei Weltrekorde wurden aufgestellt:

  • Der Brite Jonathan Edwards erreichte beim Dreisprung eine Weite von 18,29 m.
  • Die Ukrainerin Inessa Krawez erreichte beim Dreisprung eine Weite von 15,50 m.
  • Die Amerikanerin Kim Batten legte die 400 Meter Hürden in 52,61 s zurück.

Männer[Bearbeiten]

100 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Donovan Bailey KanadaKanada CAN 09,97
2 Bruny Surin KanadaKanada CAN 10,03
3 Ato Boldon Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago TRI 10,03
4 Frank Fredericks NamibiaNamibia NAM 10,07
5 Michael Marsh Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 10,10
6 Linford Christie Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 10,12
7 Olapade Adeniken NigeriaNigeria NGR 10,20
8 Raymond Stewart JamaikaJamaika JAM 10,29

Finale: 6. August, 18:55 Uhr

200 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Michael Johnson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 19,79
2 Frank Fredericks NamibiaNamibia NAM 20,12
3 Jeff Williams Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 20,18
4 Robson da Silva BrasilienBrasilien BRA 20,21
5 Claudinei da Silva BrasilienBrasilien BRA 20,40
6 Geir Moen NorwegenNorwegen NOR 20,51
7 John Regis Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 20,67
8 Iván García KubaKuba CUB 20,77

Finale: 11. August, 19:45 Uhr

400 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Michael Johnson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 43,39 (CR)
2 Harry Reynolds Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 44,22
3 Gregory Haughton JamaikaJamaika JAM 44,56
4 Samson Kitur KeniaKenia KEN 44,71
5 Mark Richardson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 44,81
6 Darnell Hall Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 44,83
7 Roger Black Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 45,28
8 Sunday Bada NigeriaNigeria NGR 45,50

Finale: 9. August, 18:20 Uhr

800 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Wilson Kipketer DanemarkDänemark DEN 1:45,08
2 Arthémon Hatungimana BurundiBurundi BDI 1:45,64
3 Vebjørn Rodal NorwegenNorwegen NOR 1:45,68
4 Nico Motchebon DeutschlandDeutschland GER 1:45,97
5 Brandon Rock Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:46,42
6 Jose Parrilla Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:46,44
7 Andrea Giocondi ItalienItalien ITA 1:47,78
8 Mark Everett Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:53,12

Finale: 8. August, 18:10 Uhr

1500 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Noureddine Morceli AlgerienAlgerien ALG 3:33,73
2 Hicham El Guerrouj MarokkoMarokko MAR 3:35,28
3 Vénuste Niyongabo BurundiBurundi BDI 3:35,56
4 Rachid El Basir MarokkoMarokko MAR 3:35,96
5 Kevin Sullivan KanadaKanada CAN 3:36,73
6 Abdelkader Chékhémani FrankreichFrankreich FRA 3:36,90
7 Mohamed Suleiman KatarKatar QAT 3:36,96
8 Fermín Cacho SpanienSpanien ESP 3:37,02

Finale: 13. August, 16:20 Uhr

5000 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Ismael Kirui KeniaKenia KEN 13:16,77
2 Khalid Boulami MarokkoMarokko MAR 13:17,15
3 Shem Kororia KeniaKenia KEN 13:17,59
4 Ismaïl Sghyr MarokkoMarokko MAR 13:17,86
5 Brahim Lahlafi MarokkoMarokko MAR 13:18,89
6 Worku Bikila Athiopien 1991Äthiopien ETH 13:20,12
7 Bob Kennedy Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13:32,10
8 Fita Bayisa Athiopien 1991Äthiopien ETH 13:34,52

Finale: 13. August, 17:15 Uhr

10.000 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Haile Gebrselassie Athiopien 1991Äthiopien ETH 27:12,95 (CR)
2 Khalid Skah MarokkoMarokko MAR 27:14,53
3 Paul Tergat KeniaKenia KEN 27:14,70
4 Salah Hissou MarokkoMarokko MAR 27:19,30
5 Josephat Machuka KeniaKenia KEN 27:23,72
6 Joseph Kimani KeniaKenia KEN 27:30,02
7 Stéphane Franke DeutschlandDeutschland GER 27:48,88
8 Paulo Guerra PortugalPortugal POR 27:52,55

Finale: 8. August, 18:35 Uhr

Marathon[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Martín Fiz SpanienSpanien ESP 2:11:41
2 Dionicio Cerón MexikoMexiko MEX 2:12:13
3 Luíz Antônio dos Santos BrasilienBrasilien BRA 2:12:49
4 Peter Whitehead Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:14:08
5 Alberto Juzdado SpanienSpanien ESP 2:15:29
6 Diego García SpanienSpanien ESP 2:15:34
7 Richard Nerurkar Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:15:47
8 Steve Moneghetti AustralienAustralien AUS 2:16:13

Datum: 12. August, 14:00 Uhr

20 km Gehen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Michele Didoni ItalienItalien ITA 1:19:59
2 Valentí Massana SpanienSpanien ESP 1:20:23
3 Jauhen Misjulja WeissrusslandWeißrussland BLR 1:20:48
4 Ilja Markow RusslandRussland RUS 1:21:28
5 Li Zewen China VolksrepublikChina CHN 1:21:39
6 Michail Schtschennikow RusslandRussland RUS 1:22:16
7 Denis Langlois FrankreichFrankreich FRA 1:22:21
8 Igor Kollár SlowakeiSlowakei SVK 1:22:30

Datum: 6. August, 14:00 Uhr

50 km Gehen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Valentin Kononen FinnlandFinnland FIN 3:43:42
2 Giovanni Perricelli ItalienItalien ITA 3:45:11
3 Robert Korzeniowski PolenPolen POL 3:45:57
4 Miguel Ángel Rodríguez MexikoMexiko MEX 3:46:34
5 Jesús Ángel García SpanienSpanien ESP 3:48:05
6 Aleksandar Raković Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien YUG 3:49:35
7 Arturo Di Mezza ItalienItalien ITA 3:49:46
8 René Piller FrankreichFrankreich FRA 3:49:47

Datum: 10. August, 15:40 Uhr

110 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Allen Johnson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13,00
2 Tony Jarrett Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 13,04
3 Roger Kingdom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13,19
4 Jack Pierce Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13,27
5 Kyle Vander-Kuyp AustralienAustralien AUS 13,30
6 Dan Philibert FrankreichFrankreich FRA 13,34
7 Erik Batte KubaKuba CUB 13,38
8 Emilio Valle KubaKuba CUB 13,43

Finale: 12. August, 20:05 Uhr

400 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Derrick Adkins Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 47,98
2 Samuel Matete Sambia 1964Sambia ZAM 48,03
3 Stéphane Diagana FrankreichFrankreich FRA 48,14
4 Ruslan Maschtschenko RusslandRussland RUS 48,83
5 Sven Nylander SchwedenSchweden SWE 48,84
6 Ken Harnden SimbabweSimbabwe ZIM 48,89
7 Kazuhiko Yamazaki JapanJapan JPN 49,22
8 Eronilde de Araújo BrasilienBrasilien BRA 49,86

Finale: 10. August, 17:05 Uhr

3000 m Hindernis[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Moses Kiptanui KeniaKenia KEN 8:04,16 (CR)
2 Christopher Koskei KeniaKenia KEN 8:09,30
3 Saad Shaddad Al-Asmari Saudi-ArabienSaudi-Arabien KSA 8:12,95 (AS)
4 Steffen Brand DeutschlandDeutschland GER 8:14,37
5 Angelo Carosi ItalienItalien ITA 8:14,85
6 Florin Ionescu RumänienRumänien ROU 8:15,44
7 Wladimir Pronin RusslandRussland RUS 8:16,59
8 Martin Strege DeutschlandDeutschland GER 8:18,57

Finale: 11. August, 17:30 Uhr

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (s)
1 KanadaKanada Kanada Robert Esmie
Glenroy Gilbert
Bruny Surin
Donovan Bailey
38,31
2 AustralienAustralien Australien Paul Henderson
Tim Jackson
Steve Brimacombe
Damien Marsh
38,50
3 ItalienItalien Italien Giovanni Puggioni
Ezio Madonia
Angelo Cipolloni
Sandro Floris
39,07
4 JamaikaJamaika Jamaika James Beckford
Michael Green
Leon Gordon
Raymond Stewart
39,10
5 JapanJapan Japan Hisatsugu Suzuki
Koji Ito
Satoru Inoue
Yoshitaka Ito
39,33
6 BrasilienBrasilien Brasilien André da Silva
Sidnei Telles de Souza
Édson Ribeiro
Robson da Silva
39,35
7 UkraineUkraine Ukraine Oleksij Tschychatschow
Dmytro Wanjajikin
Oleh Kramarenko
Serhij Ossowytsch
39,39
SchwedenSchweden Schweden Peter Karlsson
Matias Ghansah
Lars Hedner
Tobias Karlsson
DQ

Finale: 13. August, 16:35 Uhr

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Marlon Ramsey
Derek Mills
Harry Reynolds
Michael Johnson
2:57,32
2 JamaikaJamaika Jamaika Michael McDonald
Davian Clarke
Danny McFarlane
Gregory Haughton
2:59,88
3 NigeriaNigeria Nigeria Udeme Ekpeyong
Kunle Adejuyigbe
Jude Monye
Sunday Bada
3:03,18
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich David McKenzie
Mark Hylton
Adrian Patrick
Roger Black
3:03,75
5 PolenPolen Polen Piotr Rysiukiewicz
Paweł Januszewski
Robert Maćkowiak
Tomasz Jedrusik
3:03,84
6 KubaKuba Kuba José Perez
Jorge Crusellas
Omar Mena
Norberto Téllez
3:07,65
DeutschlandDeutschland Deutschland Uwe Jahn
Karsten Just
Kai Karsten
Rico Lieder
DQ
KeniaKenia Kenia Samson Kitur
Julius Chepkwony
Kennedy Ochieng
Charles Gitonga
DNS

Finale: 13. August, 18:30 Uhr

Hochsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Troy Kemp BahamasBahamas BAH 2,37
2 Javier Sotomayor KubaKuba CUB 2,37
3 Artur Partyka PolenPolen POL 2,35
4 Steve Smith Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2,35
5 Steinar Hoen NorwegenNorwegen NOR 2,35
6 Patrik Sjöberg SchwedenSchweden SWE 2,32
7 Tony Barton Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2,29
8 Dragutin Topić Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien YUG 2,25
8 Tim Forsyth AustralienAustralien AUS 2,25
8 Jaroslaw Kotewicz PolenPolen POL 2,25

Finale: 8. August, 16:30 Uhr

Stabhochsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Serhij Bubka UkraineUkraine UKR 5,92
2 Maxim Tarassow RusslandRussland RUS 5,86
3 Jean Galfione FrankreichFrankreich FRA 5,86
4 Okkert Brits SudafrikaSüdafrika RSA 5,80
5 Radion Gataullin RusslandRussland RUS 5,70
6 Scott Huffman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5,70
7 Igor Trandenkow RusslandRussland RUS 5,70
8 Dean Starkey Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5,60

Finale: 11. August, 16:15 Uhr

Weitsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Iván Pedroso KubaKuba CUB 8,70
2 James Beckford JamaikaJamaika JAM 8,30
3 Mike Powell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 8,29
4 Georg Ackermann DeutschlandDeutschland GER 8,14
5 Bogdan Tudor RumänienRumänien ROU 8,01
6 Konstandinos Koukodimos GriechenlandGriechenland GRE 8,00
7 Huang Geng China VolksrepublikChina CHN 7,94
8 Iwajlo Mladenow BulgarienBulgarien BUL 7,93

Finale: 12. August, 17:40 Uhr

Dreisprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Jonathan Edwards Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 18,29 (WR)
2 Brian Wellman Bermuda 1910Bermuda BER 17,62
3 Jerome Romain DominicaDominica DMN 17,59
4 Yoelbi Quesada KubaKuba CUB 17,59
5 Yoel García KubaKuba CUB 17,16
6 James Beckford JamaikaJamaika JAM 17,13
7 Mike Conley Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 16,96
8 Galin Georgiew BulgarienBulgarien BUL 16,93

Finale: 7. August, 17:20 Uhr

Kugelstoßen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 John Godina Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 21,47
2 Mika Halvari FinnlandFinnland FIN 20,93
3 Randy Barnes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 20,41
4 Oleksandr Bahatsch UkraineUkraine UKR 20,38
5 Brent Noon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 20,13
6 Oliver-Sven Buder DeutschlandDeutschland GER 20,11
7 Roman Wirastjuk UkraineUkraine UKR 19,66
8 Dsmitryj Hantscharuk WeissrusslandWeißrussland BLR 19,38

Finale: 9. August, 18:30 Uhr

Diskuswurf[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Lars Riedel DeutschlandDeutschland GER 68,76 (CR)
2 Uladsimir Dubrouschtschyk WeissrusslandWeißrussland BLR 65,98
3 Wassil Kapzjuch WeissrusslandWeißrussland BLR 65,88
4 Attila Horváth UngarnUngarn HUN 65,72
5 Jürgen Schult DeutschlandDeutschland GER 64,44
6 Adewale Olukoju NigeriaNigeria NGR 63,66
7 Alexis Elizalde KubaKuba CUB 63,28
8 Dmitri Schewtschenko RusslandRussland RUS 63,18

Finale: 11. August, 17:50 Uhr

Hammerwurf[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Andrei Abduwalijew TadschikistanTadschikistan TDJ 81,56
2 Ihar Astapkowitsch WeissrusslandWeißrussland BLR 81,10
3 Tibor Gécsek UngarnUngarn HUN 80,98
4 Balázs Kiss UngarnUngarn HUN 79,02
5 Lance Deal Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 78,66
6 Sjarhej Alaj WeissrusslandWeißrussland BLR 76,66
7 Ilja Konowalow RusslandRussland RUS 76,50
8 Alexandr Selesnjow RusslandRussland RUS 76,16

Finale: 6. August, 14:15 Uhr

Speerwurf[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Jan Železný TschechienTschechien CZE 89,58
2 Steve Backley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 86,30
3 Boris Henry DeutschlandDeutschland GER 86,08
4 Raymond Hecht DeutschlandDeutschland GER 83,30
5 Dag Wennlund SchwedenSchweden SWE 82,04
6 Mick Hill Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 81,06
7 Juri Rybin RusslandRussland RUS 81,00
8 Andreas Linden DeutschlandDeutschland GER 80,76

Finale: 13. August, 16:00 Uhr

Zehnkampf[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Dan O’Brien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 8695
2 Eduard Hämäläinen WeissrusslandWeißrussland BLR 8489
3 Mike Smith KanadaKanada CAN 8419
4 Erki Nool EstlandEstland EST 8268
5 Tomáš Dvořák TschechienTschechien CZE 8236
6 Christian Plaziat FrankreichFrankreich FRA 8206
7 Lew Lobodin UkraineUkraine UKR 8196
8 Chris Huffins Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 8193

Datum: 6. und 7. August

Frauen[Bearbeiten]

100 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Gwen Torrence Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 10,85
2 Merlene Ottey JamaikaJamaika JAM 10,94
3 Irina Priwalowa RusslandRussland RUS 10,96
4 Carlette Guidry-White Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 11,07
5 Schanna Pintussewytsch UkraineUkraine UKR 11,07
6 Melanie Paschke DeutschlandDeutschland GER 11,10
7 Mary Onyali NigeriaNigeria NGR 11,15
8 Juliet Cuthbert JamaikaJamaika JAM 11,44

Finale: 7. August, 19:25 Uhr

200 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Merlene Ottey JamaikaJamaika JAM 22,12
2 Irina Priwalowa RusslandRussland RUS 22,12
3 Galina Maltschugina RusslandRussland RUS 22,37
4 Melanie Paschke DeutschlandDeutschland GER 22,60
5 Silke-Beate Knoll DeutschlandDeutschland GER 22,66
6 Mary Onyali NigeriaNigeria NGR 22,71
7 Marina Trandenkowa RusslandRussland RUS 22,84
Gwen Torrence Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA DQ

Finale: 10. August, 18:35 Uhr

400 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Marie-José Perec FrankreichFrankreich FRA 49,28
2 Pauline Davis-Thompson BahamasBahamas BAH 49,96
3 Jearl Miles Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 50,00
4 Cathy Freeman AustralienAustralien AUS 50,60
5 Fatima Yusuf NigeriaNigeria NGR 50,70
6 Falilat Ogunkoya NigeriaNigeria NGR 50,77
7 Maicel Malone-Wallace Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 50,99
8 Sandie Richards JamaikaJamaika JAM 51,13

Finale: 8. August, 19:30 Uhr

800 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Ana Fidelia Quirot KubaKuba CUB 1:56,11
2 Letitia Vriesde SurinameSuriname SUR 1:56,68 (AM)
3 Kelly Holmes Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:56,96
4 Patricia Djaté-Taillard FrankreichFrankreich FRA 1:57,04
5 Meredith Rainey-Valmon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:58,20
6 Ellen van Langen NiederlandeNiederlande NED 1:58,98
7 Ljubow Gurina RusslandRussland RUS 1:59,16
8 Tatjana Grigorjewa RusslandRussland RUS 2:05,55

Finale: 13. August, 16:55 Uhr

1500 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Hassiba Boulmerka AlgerienAlgerien ALG 4:02,42
2 Kelly Holmes Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4:03,04
3 Carla Sacramento PortugalPortugal POR 4:03,79
4 Angela Chalmers KanadaKanada CAN 4:04,74
5 Ljudmila Borissowa RusslandRussland RUS 4:04,78
6 Anna Brzezińska PolenPolen POL 4:05,65
7 Ruth Wysocki Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4:07,08
8 Maite Zúñiga SpanienSpanien ESP 4:07,27

Finale: 9. August, 17:25 Uhr

5000 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Sonia O’Sullivan IrlandIrland IRL 14:46,47 (CR)
2 Fernanda Ribeiro PortugalPortugal POR 14:48,54
3 Zahra Ouaziz MarokkoMarokko MAR 14:53,77
4 Gabriela Szabo RumänienRumänien ROU 14:56,57
5 Paula Radcliffe Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 14:57,02
6 Marija Pantjuchowa RusslandRussland RUS 15:01,23
7 Rose Cheruiyot KeniaKenia KEN 15:02,45
8 Gwen Griffiths SudafrikaSüdafrika RSA 15:08,05

Finale: 12. August, 18:50 Uhr

10.000 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Fernanda Ribeiro PortugalPortugal POR 31:04,99
2 Derartu Tulu Athiopien 1991Äthiopien ETH 31:08,10
3 Tegla Loroupe KeniaKenia KEN 31:17,66
4 Maria Guida ItalienItalien ITA 31:27,82
5 Elana Meyer SudafrikaSüdafrika RSA 31:31,96
6 Liz McColgan Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 31:40,14
7 Alla Schiljajewa RusslandRussland RUS 31:52,15
8 Hiromi Suzuki JapanJapan JPN 31:54,01

Finale: 9. August, 19:10 Uhr

Marathon[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (h)
1 Maria Manuela Machado PortugalPortugal POR 2:25:39
2 Anuța Cătună RumänienRumänien ROU 2:26:25
3 Ornella Ferrara ItalienItalien ITA 2:30:11
4 Małgorzata Sobańska PolenPolen POL 2:31:10
5 Ritva Lemettinen FinnlandFinnland FIN 2:31:19
6 Mónica Pont SpanienSpanien ESP 2:31:53
7 Linda Somers Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2:32:12
8 Sonja Krolik DeutschlandDeutschland GER 2:32:17

Datum: 5. August, 15:10 Uhr

Aus Versehen ließen die Kampfrichter die Frauen zu Beginn des Wettkampfes nur drei anstatt vier Stadionrunden laufen. Die Strecke war daher um 400 Meter zu kurz.

10 km Gehen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Irina Stankina RusslandRussland RUS 42:13 (CR)
2 Elisabetta Perrone ItalienItalien ITA 42:16
3 Jelena Nikolajewa RusslandRussland RUS 42:20
4 Sari Essayah FinnlandFinnland FIN 42:20
5 Larissa Chmelnizkaja RusslandRussland RUS 42:25
6 Rossella Giordano ItalienItalien ITA 42:26
7 Mária Rosza-Urbanik UngarnUngarn HUN 42:34
8 Liu Hongyu China VolksrepublikChina CHN 42:46

Datum: 7. August, 17:25 Uhr

100 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Gail Devers Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 12,68
2 Olga Schischigina KasachstanKasachstan KAZ 12,80
3 Julija Graudyn RusslandRussland RUS 12,85
4 Tatjana Reschetnikowa RusslandRussland RUS 12,87
5 Julie Baumann SchweizSchweiz SUI 12,95
6 Gillian Russell JamaikaJamaika JAM 12,96
7 Dionne Rose JamaikaJamaika JAM 12,98
8 Brigita Bukovec SlowenienSlowenien SLO 13,02

Finale: 6. August, 18:10 Uhr

400 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Kim Batten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 52,61 (WR)
2 Tonja Buford-Bailey Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 52,62
3 Deon Hemmings JamaikaJamaika JAM 53,48
4 Heike Meißner DeutschlandDeutschland GER 54,86
5 Tetjana Tereschtschuk-Antipowa UkraineUkraine UKR 54,94
6 Silvia Rieger DeutschlandDeutschland GER 55,01
7 Ionela Târlea RumänienRumänien ROU 55,46
8 Natalja Torschina KasachstanKasachstan KAZ 56,75

Finale: 11. August, 18:50 Uhr

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (s)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Celena Mondie-Milner
Carlette Guidry-White
Chryste Gaines
Gwen Torrence
42,12
2 JamaikaJamaika Jamaika Dahlia Duhaney
Juliet Cuthbert
Beverly McDonald
Merlene Ottey
42,25
3 DeutschlandDeutschland Deutschland Melanie Paschke
Silke Lichtenhagen
Silke-Beate Knoll
Gabriele Becker
43,01
4 BahamasBahamas Bahamas Eldece Clarke-Lewis
Debbie Ferguson
Savatheda Fynes
Pauline Davis-Thompson
43,14
5 FrankreichFrankreich Frankreich Odile Singa
Frédérique Bangué
Patricia Girard
Delphine Combe
43,35
6 FinnlandFinnland Finnland Jutta Kemila
Sanna Hernesniemi-Kyllönen
Heidi Suomi
Heli Koivula
44,46
7 KolumbienKolumbien Kolumbien Elia Manuela Mera
Felipa Palacios
Patricia Rodríguez
Mirtha Brock
44,61
RusslandRussland Russland Natalja Pomoschtschnikowa-Woronowa
Galina Maltschugina
Marina Trandenkowa
Jekaterina Leschtschowa
DNF

Finale: 13. August, 16:05 Uhr

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kim Graham
Rochelle Stevens
Camara Jones
Jearl Miles
3:22,39
2 RusslandRussland Russland Tatjana Tschebykina
Swetlana Gontscharenko
Julija Sotnikowa
Jelena Andrejewa
3:23,98
3 AustralienAustralien Australien Lee Naylor
Renée Poetschka
Melinda Gainsford-Taylor
Cathy Freeman
3:25,88
4 DeutschlandDeutschland Deutschland Karin Janke
Silke-Beate Knoll
Linda Kisabaka
Uta Rohländer
3:26,10
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Melanie Neef
Stephanie Llewellyn
Lorraine Hanson
Georgina Oladapo
3:26,89
6 NigeriaNigeria Nigeria Olabisi Afolabi
Falilat Ogunkoya
Omolade Akinremi
Fatima Yusuf
3:27,85
7 KubaKuba Kuba Idalmis Bonne
Ana Fidelia Quirot
Nancy McLeon
Julia Duporty
3:29,27
JamaikaJamaika Jamaika Revoli Campbell
Merlene Frazer
Sandie Richards
Deon Hemmings
DQ

Finale: 13. August, 17:55 Uhr

Hochsprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Stefka Kostadinowa BulgarienBulgarien BUL 2,01
2 Alina Astafei DeutschlandDeutschland GER 1,99
3 Inha Babakowa UkraineUkraine UKR 1,99
4 Tatjana Motkowa RusslandRussland RUS 1,96
5 Tazzjana Scheutschyk WeissrusslandWeißrussland BLR 1,96
6 Hanne Haugland NorwegenNorwegen NOR 1,96
7 Swetlana Lessewa BulgarienBulgarien BUL 1,93
8 Amy Acuff Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1,93

Finale: 13. August, 15:15 Uhr

Weitsprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Fiona May ItalienItalien ITA 6,98
2 Niurka Montalvo KubaKuba CUB 6,86
3 Irina Muschailowa RusslandRussland RUS 6,83
4 Olga Rubljowa RusslandRussland RUS 6,78
5 Valentina Uccheddu ItalienItalien ITA 6,76
6 Jackie Joyner-Kersee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6,74
7 Agata Karczmarek PolenPolen POL 6,71
8 Wiktorija Werschynina UkraineUkraine UKR 6,66

Finale: 6. August, 16:50 Uhr

Dreisprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Inessa Krawez UkraineUkraine UKR 15,50 (WR)
2 Iwa Prandschewa BulgarienBulgarien BUL 15,18
3 Anna Birjukowa RusslandRussland RUS 15,08
4 Inna Lassowskaja RusslandRussland RUS 14,90
5 Rodica Mateescu RumänienRumänien ROU 14,82
6 Ren Ruiping China VolksrepublikChina CHN 14,25
7 Schanna Gurejewa WeissrusslandWeißrussland BLR 14,22
8 Barbara Lah ItalienItalien ITA 14,18

Finale: 10. August, 16:55 Uhr

Kugelstoßen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Astrid Kumbernuss DeutschlandDeutschland GER 21,22
2 Huang Zhihong China VolksrepublikChina CHN 20,04
3 Swetla Mitkowa BulgarienBulgarien BUL 19,56
4 Kathrin Neimke DeutschlandDeutschland GER 19,30
5 Sui Xinmei China VolksrepublikChina CHN 19,09
6 Zhang Liuhong China VolksrepublikChina CHN 19,07
7 Ramona Pagel Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 18,81
8 Stephanie Storp DeutschlandDeutschland GER 18,81

Finale: 5. August, 17:25 Uhr

Diskuswurf[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Elina Swerawa WeissrusslandWeißrussland BLR 68,64
2 Ilke Wyludda DeutschlandDeutschland GER 67,20
3 Olga Tschernjawskaja RusslandRussland RUS 66,86
4 Maritza Martén KubaKuba CUB 64,36
5 Natalja Sadowa RusslandRussland RUS 62,60
6 Mette Bergmann NorwegenNorwegen NOR 62,48
7 Franka Dietzsch DeutschlandDeutschland GER 61,28
8 Ljudmila Filimonowa WeissrusslandWeißrussland BLR 61,16

Finale: 12. August, 17:00 Uhr

Speerwurf[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Natallja Schykalenka WeissrusslandWeißrussland BLR 67,56
2 Felicia Țilea RumänienRumänien ROU 65,22
3 Mikaela Ingberg FinnlandFinnland FIN 65,16
4 Heli Rantanen FinnlandFinnland FIN 65,04
5 Joanna Stone AustralienAustralien AUS 63,74
6 Tanja Damaske DeutschlandDeutschland GER 62,32
7 Isel López KubaKuba CUB 60,80
8 Jekaterina Krasnikowa-Iwakina RusslandRussland RUS 59,82

Finale: 8. August, 17:35 Uhr

Siebenkampf[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Ghada Shouaa SyrienSyrien SYR 6651
2 Swetlana Moskalez RusslandRussland RUS 6575
3 Rita Ináncsi UngarnUngarn HUN 6522
4 Eunice Barber Sierra LeoneSierra Leone SLE 6340
5 Kym Carter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6329
6 María Cárdenas Regla KubaKuba CUB 6306
7 Denise Lewis Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 6299
8 Le Shundra Nathan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6258

Datum: 9. und 10. August

Erklärungen[Bearbeiten]

  • WR: Weltrekord
  • CR: Weltmeisterschafts-Rekord
  • NR: nationaler Rekord
  • AM: Amerikarekord
  • AS: Asienrekord
  • JR: Juniorenweltrekord
  • DQ: disqualifiziert
  • DNF: Rennen nicht beendet (did not finish)
  • DNS: nicht am Start (did not start)

Weblinks[Bearbeiten]