John Guidetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Guidetti

Guidetti (rechts)

Spielerinformationen
Voller Name John Alberto Fernando Andres Luigi Olof Guidetti
Geburtstag 15. April 1992
Geburtsort StockholmSchweden
Größe 185 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1998–2002
2002–2003
2003–2004
2004–2005
2007–2008
2008–2010
IF Brommapojkarna
Impala Bromma Boys
Mathare Youth Sports Association
Ligi Ndogo
IF Brommapojkarna
Manchester City
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2008
2010–
2010
2010–2011
2011–2012
2014
IF Brommapojkarna
Manchester City
IF Brommapojkarna (Leihe)
FC Burnley (Leihe)
Feyenoord (Leihe)
Stoke City (Leihe)
2 0(0)
0 0(0)
8 0(3)
5 0(1)
23 (20)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2007
2007–2008
2008–2009
2010–
2010–
2012–
Schweden U-15
Schweden U-16
Schweden U-17
Schweden U-18
Schweden U-21
Schweden
2 0(0)
9 0(4)
11 0(8)
2 0(1)
10 0(4)
1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 28. September 2012
2 Stand: 28. September 2012

John Alberto Fernando Andres Luigi Olof Guidetti oder kurz John Guidetti (* 15. April 1992 in Stockholm) ist ein schwedischer Fußballspieler. Durch seine Spielweise, speziell aufgrund seiner physischen Präsenz auf dem Spielfeld, bekam er von den englischen Medien den Beinamen „The Swedish Wayne Rooney“.[1]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Guidetti begann seine Karriere im Alter von acht Jahren in der Jugend seines Heimatvereins IF Brommapojkarna. Beim Stockholmer Ausbildungsverein reifte er über die Jahre zu einem der größten Offensivtalente des Landes heran, ehe er bereits im Alter von 15 Jahren für die Profiabteilung von BP debütieren durfte. Insgesamt kam er in der Spielzeit 2008 zu zwei Kurzeinsätzen ohne Torerfolg in der Superettan und durfte nach den gewonnenen Relegationsspielen gegen Ljungskile SK den Wiederaufstieg in die Allsvenskan feiern.

Die starke Saison der großteils mit Talenten bespickten Mannschaft blieb jedoch nicht unregistriert und zog über die Spielzeit verschiedene Scouts internationaler Vereine an. Nach dem Aufstieg musste der Verein daraufhin mit Albin Ekdal, der nach Italien zu Juventus Turin wechselte, und Guidetti, der von Sven-Göran Eriksson zu Manchester City geholt wurde, seine beiden größten Talente ziehen lassen.[2]

Bei City wurde er in Folge in die Academy eingegliedert und lief vorerst für die U-18 des Vereins auf. Nach 13 Toren in ebenso vielen Einsätzen für die Academy[3] und dem Gewinn der Al-Ain Trophy im Februar 2010[4] konnte er vor allem in mehreren Spielen für die City-Reserve erstmals auf sich aufmerksam machen. Dem Siegtor beim 3:2 im Testspiel gegen den FC Bury[5] ließ er am 1. März 2010 einen lupenreinen Hattrick beim 4:1 in der Reserve League gegen den FC Burnley folgen.[2] Am 15. April 2010 wurde er für eineinhalb Monate zurück an Brommapojkarna verliehen.[3]

Bei BP erfolgte daraufhin sein Durchbruch als Profi in Schweden. Gemeinsam mit Sturmpartner Pablo Piñones-Arce bildete er ein kongeniales Offensiv-Duo, das großen Anteil am kurzzeitigen Höhenflug der Mannschaft hatte. Guidetti kam in allen acht möglichen Spielen zum Einsatz, in denen er drei Tore schoss und ebenso viele vorbereitete.[6] In Folge bemühte sich BP den Spieler über den April hinaus weiter auszuleihen, was City Manager Roberto Mancini jedoch mit der Begründung ablehnte, ihm zur neuen Saison eine Chance im Profikader geben zu wollen.[7][8] Ohne Guidetti rutschte BP wieder ans Tabellenende ab und stieg schlussendlich am Ende der Spielzeit in die Superettan ab.

In Folge war er während der Vorbereitung zur Spielzeit 2010/11 im Kader der Profimannschaft und debütierte am 23. Juli 2010 während der 0:2-Niederlage im Testspiel gegen Sporting Lissabon in der A-Mannschaft.[9]

Vor der Saison 2011/12 wurde Guidetti an Feyenoord ausgeliehen.[10] In der Eredivisie erzielte er in seinem ersten Match für Feyenoord am 11. September 2011 bei NAC Breda den letzten Treffer zum 3:1-Auswärtssieg.

Guidettis Karriere wurde sodann abrupt durch eine Virusinfektion gestoppt, die sein zentrales Nervensystem in Mitleidenschaft zog. Dies hatte zur Folge, dass bei Guidetti Gefühlsstörungen im rechten Bein auftraten, die ihn zunächst zu einer achtmonatigen Reha-Maßnahme zwangen. Nach zwischenzeitlicher Besserung seiner gesundheitlichen Situation absolvierte er Anfang 2013 sieben Spiele in Manchesters Reseve-Team und erzielte dabei sechs Tore. Eine Knie-Operation setzte ihn jedoch anschließend abermals außer Gefecht. Nach erneut langer Spielpause kam er Anfang November 2013 erstmals wieder im U-21-Spiel gegen Norwich City zum Einsatz.[11]

Um Spielpraxis zu sammeln, wechselte Guidetti am 13. Januar 2014 bis zum Saisonende zum Ligakonkurrenten Stoke City.[12]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

2007 debütierte Guidetti in der U-15-Nationalmannschaft für Schweden auf internationaler Ebene.[13]

Von 2007 bis 2008 folgten sieben Einsätze für die schwedische U-16-Nationalmannschaft, für die er insgesamt vier Mal traf,[14] ehe er im gleichen Jahr bereits für die U-17-Auswahl nominiert wurde. Am 9. Oktober 2009 schoss er beim 4:4 gegen den frischgebackenen U-17 Vize-Europameister Niederlande alle vier Tore seiner Mannschaft, davon drei innerhalb der ersten Spielhälfte.[15] Insgesamt schoss er für die U-17-Nationalmannschaft in elf Spielen acht Tore.[16]

Mai 2010 wurde er erstmals für den verletzten Pontus Gröndals in die schwedische U-21-Nationalmannschaft nominiert.[17] Sein Debüt feierte er jedoch erst Anfang Juni beim 1:0-Sieg in der Europameisterschaftsqualifikation gegen Israel.[18][19]

Am 29. Februar 2012 beim 3:1-Sieg der Schweden über Kroatien wurde Guidetti zur zweiten Hälfte eingewechselt und gab damit sein Debüt für die schwedische A-Nationalmannschaft.[20]

Privates[Bearbeiten]

Guidettis Großvater väterlicherseits ist Italiener. Eine Zeit seiner Jugend verbrachte er in Kenia, wo sein Vater an einem Schulprojekt in Nairobi arbeitete. Das Fußballspielen mit vorrangig älteren Kindern in den Slums von Nairobi bezeichnet Guidetti im Nachhinein als einen wichtigen Aspekt in seiner Entwicklung, sowohl als Fußballer als auch als Person. Er ist Gründer der John Guidetti Foundation, die sich für arme Kinder in Afrika einsetzt.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • John Guidetti in der Datenbank von Weltfussball.de
  • John Guidetti in der Datenbank von transfermarkt.de
  • John Guidetti in der Datenbank von soccerbase.com (englisch)
  • John Guidetti, Profil auf der Homepage von Manchester City (englisch)
  • John Guidetti, Länderspielstatistik in der Datenbank von national-football-teams.com (englisch)
  • John Guidetti, Profil auf der Homepage des schwedischen Fußballverbands (schwedisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John Guidetti the Swedish Wayne Rooney (englisch) bbc.co.uk, abgerufen am 21. Juni 2010.
  2. a b Guidetti not resting on his laurels (englisch) mcfc.co.uk, abgerufen am 23. August 2010.
  3. a b Swedish loan move for Guidetti (englisch) mcfc.co.uk, abgerufen am 23. August 2010
  4. a b U18s win Al-Ain-Trophy on penalties (englisch) mcfc.co.uk, abgerufen am 23. August 2010.
  5. Guidetti’s late winner gives Blues deserved win (englisch) mcfc.co.uk, abgerufen am 23. August 2010.
  6. Personlig statistik: John Guidetti svenskfotboll.se, abgerufen am 23. August 2010.
  7. City set to launch Guidetti (englisch) menmedia.co.uk, abgerufen am 23. August 2010.
  8. Citys krav: Kom tillbaka, Guidetti (schwedisch) aftonbladet.se, abgerufen am 23. August 2010.
  9. US Tour: City slip to defeat (englisch) mcfc.co.uk, abgerufen am 23. August 2010.
  10. Guidetti loaned to Feyenoord, mcfc.co.uk vom 31. August 2011, abgerufen am 28. September 2012.
  11. Der seltsame Fall des John G. vom 22. November 2013, abgerufen am 22. Dezember 2013
  12. Guidetti joins Stoke on loan vom 13. Januar 2014, abgerufen am 13. Januar 2014
  13. P15/92-landslagets spelare 2007svenskfotboll.se, abgerufen am 23. August 2010.
  14. P16/92-landslagets spelare 2008 svenskfotboll.se, abgerufen am 23. August 2010.
  15. P17/92: Fyra mål av John Guidetti (schwedisch) svenskfotboll.se, abgerufen am 23. August 2010.
  16. Boys Under-17 2009 - Players svenskfotboll.se, abgerufen am 23. August 2010.
  17. P18/92: Ytterligare förändringar i truppen (schwedisch) svenskfotboll.se, abgerufen am 23. August 2010.
  18. U21 herr: Avdic svensk matchvinnare mot Israel (schwedisch) svenskfotboll.se, abgerufen am 23. August 2010.
  19. Sveriges U21-herrar slog Israel (schwedisch)dn.se, abgerufen am 23. August 2010.
  20. Kroatien – Schweden 1:3, Statistik zum Freundschaftsspiel vom 29. Februar 2012, abgerufen am 28. September 2012.
  21. Sluttabell Superettan 2008 (schwedisch) svenskfotboll.se, abgerufen am 21. Juni 2010.