La Mirada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Mirada
La Mirada (Kalifornien)
La Mirada
La Mirada
Lage in Kalifornien
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County:

Los Angeles County

Koordinaten: 33° 54′ N, 118° 1′ W33.902222222222-118.0097222222259Koordinaten: 33° 54′ N, 118° 1′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 50.093 (Stand: 2007)
Bevölkerungsdichte: 2.464 Einwohner je km²
Fläche: 20,40 km² (ca. 8 mi²)
davon 20,33 km² (ca. 8 mi²) Land
Höhe: 59 m
Postleitzahlen: 90637-90639
Vorwahl: +1 562, 714
FIPS:

06-40032

GNIS-ID: 1652736
Webpräsenz: www.cityoflamirada.org
Bürgermeister: Hal Malkin

La Mirada ist eine Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien, Vereinigte Staaten, mit 49.300 Einwohnern (Stand 2004).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte von La Mirada beginnt im Jahr 1888, als Andrew McNally und Edwin Neff 8.9 km² Land südlich von Los Angeles für $200.000 erwerben, um Olivenbäume dort anzupflanzen. Olivenöl erlangte eine so große Popularität, dass sich eine Siedlung mit Arbeitern bildete, die auch ans Eisenbahnnetz angeschlossen war.

Namensgebend für den Ort war die 1896 von McNally und Neff gegründete La Mirada Land Company. Im Jahr 1946 hatte der inmitten von Olivenplantagen befindliche Ort 213 Einwohner.

1953 wurde der Boden, auf dem sich die Siedlung befand, für 5,2 Millionen US-Dollar an den Staat Kalifornien verkauft. Als er am 23. März 1960 unter dem Namen Mirada Hills die Stadtrechte erhielt, war die Einwohnerzahl auf über 8.000 angestiegen. Am 8. November 1960 wurde der Namen aufgrund einer Volksabstimmung in La Mirada geändert; der Namenswechsel wurde am 15. Dezember 1960 vollzogen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]