Laurent Aïello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laurent Aïello
Aïello im Audi TT-R (2002)
DTM
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Erstes Rennen Hockenheimring I 2000
Letztes Rennen Hockenheimring II 2005
Teams (Hersteller)
2000-2003 Abt (Audi) • 2004 Phoenix • 2005 Holzer (Opel)
Statistik
Rennen Siege Poles SR
59 (58) 7 6 3
Podien 12
Gesamtsiege 1 (2002)
Punkte 224

Laurent Aïello (* 23. Mai 1969 in Fontenay-aux-Roses) ist ein ehemaliger französischer Auto-Rennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Bekannt wurde Aïello als Meister diverser Tourenwagen-Meisterschaften in Frankreich 1994, Deutschland 1997 und Großbritannien 1999 und den Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans 1998. In den Jahren 2000 bis 2003 fuhr er in der DTM für das Team Abt Sportsline mit dem anfangs hoffnungslos unterlegenen Abt Audi TT-R. Nach einem mäßigen Jahr 2000 fuhr er im Jahr 2001 die ersten Siege für sein Team ein. Im Jahr 2002 gewann er den Titel in dieser Serie vor Rekordmeister Bernd Schneider. 2003 gewann er noch ein Rennen auf dem Nürburgring und gab zum Saisonende seinen Wechsel zu Opel bekannt. Er suchte eine neue Herausforderung und bereute es, dass er das Team Abt Sportsline nicht schon nach seinem Titel 2002 verlassen hatte. Ab dem Jahr 2004 startete er in der DTM für das Opel-Team Phoenix-Racing.

Nach zwei eher enttäuschenden Jahren (2004/2005), was mehr an seinem Fahrzeug (Opel Vectra GTS) und weniger seinem Können lag, gab er am 17. September 2005 im Rahmen des DTM-Rennens am Euro Speedway Lausitz seinen endgültigen Rücktritt vom Motorsport zum Ende der Saison 2005 bekannt.

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1998 DeutschlandDeutschland Porsche AG Porsche 911 GT1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish FrankreichFrankreich Stéphane Ortelli Gesamtsieg
1999 DeutschlandDeutschland Audi Sport Team Joest Audi R8R ItalienItalien Rinaldo Capello ItalienItalien Michele Alboreto Rang 4
2000 DeutschlandDeutschland Audi Sport Team Joest Audi R8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish FrankreichFrankreich Stéphane Ortelli Rang 2
2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Audi Sport North America Audi R8 ItalienItalien Rinaldo Capello ItalienItalien Christian Pescatori Rang 2