Magione

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die umbrische Gemeinde Magione. Für die oft kurz ebenso genannte Kirche in Palermo siehe Santissima Trinità della Magione
Magione
Wappen
Magione (Italien)
Magione
Staat: Italien
Region: Umbrien
Provinz: Perugia (PG)
Koordinaten: 43° 9′ N, 12° 12′ O43.1512.2299Koordinaten: 43° 9′ 0″ N, 12° 12′ 0″ O
Höhe: 299 m s.l.m.
Fläche: 129,81 km²
Einwohner: 14.668 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 113 Einw./km²
Postleitzahl: 06063
Vorwahl: 075
ISTAT-Nummer: 054026
Volksbezeichnung: Magionesi
Schutzpatron: San Clemente (23. November)
Website: Gemeinde Magione
Magione.jpg

Magione ist eine Gemeinde in der Provinz Perugia (Region Umbrien) in Italien.

Magione liegt am Kreuzungspunkt der Wege nach Perugia, Arezzo und Chiusi 15 km westlich von Perugia auf einer durchschnittlichen Höhe von 299 Metern. Die Gemeinde 14.668 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012) auf einer Fläche von 129 km² (2004).

Der berühmteste Sohn der Stadt (damaliger Name des Ortes: Fian dei Carpini) ist der Franziskanermönch Fra Giovanni da Pian di Carpine, der im 13. Jahrhundert als Botschafter von Innozenz IV. in die Mongolei zum Khan der Tataren geschickt wurde. Sein Reisebericht aus 1248 beweist, dass er vor Marco Polo nach China gelangt war. [2]

In Magione steht das Castello die Cavalieri di Malta, die um 1420 errichtete Burganlage des Johanniterordens. Privatbesitz, Besichtigung Juli/August.

Die Nachbargemeinden Magiones sind Castiglione del Lago, Corciano, Panicale, Passignano sul Trasimeno, Perugia, Tuoro sul Trasimeno und Umbertide.

Umgebung[Bearbeiten]

Es gibt in der Umgebung Magione folgende Orte, die zu Magione gehören:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Magione – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.
  2. Reise Know-how: Umbrien und die Marken, Henke/Sander, 2006