NHL Foundation Player Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der NHL Foundation Player Award ist eine Eishockey-Auszeichnung der National Hockey League. Sie wird seit 1998 jährlich an den Spieler verliehen, der sich besonders für wohltätige Zwecke in der Gesellschaft engagiert hat. Er wird in Zusammenarbeit mit der NHL Foundation verliehen.

Das vierköpfige Wahlgremium setzt sich aus NHL-Commissioner Gary Bettman, dem NHL-Direktor für Ehemaligenbeziehungen Pat Flatley, der NHL-Vizepräsidentin und NHL-Foundation-Direktorin Bernadette Mansur und dem NHL-Vizepräsidenten des Wohltätigkeits- und Vielfaltsprogrammes Kenneth Martin Jr. zusammen.

NHL Foundation Player Award Gewinner[Bearbeiten]

Jahr Spieler Team
2014 Patrice Bergeron Boston Bruins
2013 Henrik Zetterberg Detroit Red Wings
2012 Mike Fisher Nashville Predators
2011 Dustin Brown Los Angeles Kings
2010 Ryan Miller Buffalo Sabres
2009 Rick Nash Columbus Blue Jackets
2008 Vincent Lecavalier
Trevor Linden
Tampa Bay Lightning
Vancouver Canucks
2007 Joe Sakic Colorado Avalanche
2006 Marty Turco Dallas Stars
2005 keine Verleihung wegen des Lockout
2004 Jarome Iginla Calgary Flames
2003 Darren McCarty Detroit Red Wings
2002 Ron Francis Carolina Hurricanes
2001 Olaf Kölzig Washington Capitals
2000 Adam Graves New York Rangers
1999 Rob Ray Buffalo Sabres
1998 Kelly Chase St. Louis Blues

Weblinks[Bearbeiten]