Bill Masterton Memorial Trophy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Bill Masterton Memorial Trophy in der Hockey Hall of Fame in Toronto

Die Bill Masterton Memorial Trophy ist eine Eishockey-Trophäe, die von der National Hockey League jährlich an den Spieler der NHL verliehen wird, der Ausdauer, Hingabe und Fairness im und für das Eishockey zeigt.

Der Gewinner wird durch eine Umfrage der Professional Hockey Writers’ Association ermittelt. Die Auszeichnung kann jedoch, im Gegensatz zu den anderen Trophäen, nur einmal an ein und denselben Spieler verliehen werden. Auch das Auswahlverfahren unterscheidet sich. Statt der üblichen drei Spieler, die gewählt werden können, stehen bei der Wahl des Masterton Trophy-Gewinners einer pro Team, also 30 Kandidaten, zur Auswahl.

Die Trophäe wurde nach dem verstorbenen William Masterton, einem Spieler der Minnesota North Stars, benannt. William Masterton verstarb am 15. Januar 1968 an einer Verletzung, die er sich während eines Spiels zuzog.

Die Trophäe wurde 1968 zum ersten Mal verliehen.

Bill Masterton Memorial Trophy Gewinner[Bearbeiten]

Jahr Spieler Team
2014 Dominic Moore New York Rangers
2013 Josh Harding Minnesota Wild
2012 Max Pacioretty Montréal Canadiens
2011 Ian Laperrière Philadelphia Flyers
2010 José Théodore Washington Capitals
2009 Steve Sullivan Nashville Predators
2008 Jason Blake Toronto Maple Leafs
2007 Phil Kessel Boston Bruins
2006 Teemu Selänne Mighty Ducks of Anaheim
2005 wegen Lockouts nicht ausgetragen
2004 Bryan Berard Chicago Blackhawks
2003 Steve Yzerman Detroit Red Wings
2002 Saku Koivu Montréal Canadiens
2001 Adam Graves New York Rangers
2000 Ken Daneyko New Jersey Devils
1999 John Cullen Tampa Bay Lightning
1998 Jamie McLennan St. Louis Blues
1997 Tony Granato San Jose Sharks
1996 Gary Roberts Calgary Flames
1995 Pat LaFontaine Buffalo Sabres
1994 Cam Neely Boston Bruins
1993 Mario Lemieux Pittsburgh Penguins
1992 Mark Fitzpatrick New York Islanders
1991 Dave Taylor Los Angeles Kings
1990 Gord Kluzak Boston Bruins
1989 Tim Kerr Philadelphia Flyers
1988 Bob Bourne Los Angeles Kings
1987 Doug Jarvis Hartford Whalers
1986 Charlie Simmer Boston Bruins
1985 Anders Hedberg New York Rangers
1984 Brad Park Detroit Red Wings
1983 Lanny McDonald Calgary Flames
1982 Glenn Resch Colorado Rockies
1981 Blake Dunlop St. Louis Blues
1980 Al MacAdam Minnesota North Stars
1979 Serge Savard Montréal Canadiens
1978 Butch Goring Los Angeles Kings
1977 Ed Westfall New York Islanders
1976 Rod Gilbert New York Rangers
1975 Don Luce Buffalo Sabres
1974 Henri Richard Montréal Canadiens
1973 Lowell MacDonald Pittsburgh Penguins
1972 Bobby Clarke Philadelphia Flyers
1971 Jean Ratelle New York Rangers
1970 Pit Martin Chicago Blackhawks
1969 Ted Hampson Oakland Seals
1968 Claude Provost Montréal Canadiens

Weblinks[Bearbeiten]