King Clancy Memorial Trophy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die King Clancy Memorial Trophy in der Hockey Hall of Fame in Toronto

Die King Clancy Memorial Trophy ist eine Eishockey-Trophäe in der National Hockey League. Sie wird seit 1988 jährlich an einen NHL-Spieler verliehen, der sowohl auf dem Eis als auch abseits der Eisfläche Führungsqualitäten und soziales Engagement bewiesen hat. Die Trophäe wurde nach dem NHL-Spieler, Trainer und Schiedsrichter Frank "King" Clancy (1903-1986) benannt.

Gewinner der King Clancy Memorial Trophy[Bearbeiten]

Jahr Spieler Team
2013 Patrice Bergeron Boston Bruins
2012 Daniel Alfredsson Ottawa Senators
2011 Doug Weight New York Islanders
2010 Shane Doan Phoenix Coyotes
2009 Ethan Moreau Edmonton Oilers
2008 Vincent Lecavalier Tampa Bay Lightning
2007 Saku Koivu Montréal Canadiens
2006 Olaf Kölzig Washington Capitals
2005 Saison wurde abgesagt
2004 Jarome Iginla Calgary Flames
2003 Brendan Shanahan Detroit Red Wings
2002 Ron Francis Carolina Hurricanes
2001 Shjon Podein Colorado Avalanche
2000 Curtis Joseph Toronto Maple Leafs
1999 Rob Ray Buffalo Sabres
1998 Kelly Chase St. Louis Blues
1997 Trevor Linden Vancouver Canucks
1996 Kris King Winnipeg Jets
1995 Joe Nieuwendyk Calgary Flames
1994 Adam Graves New York Rangers
1993 Dave Poulin Boston Bruins
1992 Ray Bourque Boston Bruins
1991 Dave Taylor Los Angeles Kings
1990 Kevin Lowe Edmonton Oilers
1989 Bryan Trottier New York Islanders
1988 Lanny McDonald Calgary Flames

Weblinks[Bearbeiten]