Naturpark Meißner-Kaufunger Wald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald

Der Naturpark Meißner-Kaufunger Wald liegt östlich von Kassel in Nordost-Hessen (Deutschland).

Geographische Lage[Bearbeiten]

Der Naturpark umfasst unter anderen Bereiche des Kaufunger Walds, der Söhre und des Hohen Meißners. Sein Gebiet erstreckt sich vom östlichen Stadtrand von Kassel in Richtung Osten bis zum westlichen Werraufer bei Bad Sooden-Allendorf. Außerdem dehnt sich die Fläche des Naturparks von Waldkappel im Südosten und Dörnhagen im Südwesten bis nach Witzenhausen im Norden aus. Ein nördlicher Ausläufer reicht bis fast nach Hedemünden; seine Nordwestgrenze stößt direkt an den Naturpark Münden.

Berge[Bearbeiten]

Zu den Bergen und Erhebungen des Naturparks gehören – sortiert abwärts nach Höhe in Meter (m) über Normalhöhennull (NHN)[1]:

  • Bielstein (527,8 m)
  • Schwarzenberg (517 m)
  • Hässelkuppe (514,8 m)
  • Häringsnase (ca. 508 m)
  • Roggenberg (507 m)
  • Großer Belgerkopf (497,3 m u. 499,9 m) 2
  • Stellberg (ca. 495 m[2])
  • Kleiner Belgerkopf (ca. 490 m)
  • Michelskopf (ca. 485 m)
  • Eulenkammer (484 m)
  • Roßkopf (482,4 m)
  • Ölberg (457,8 m)
  • Schorn (456,8 m)
  • Badenstein (441,5 m)
  • Warpel (439,4 m)
  • Gerholdsberg (ca. 355 m)
  • Mühlenkopf (352 m)
  • Mühlenberg (351,8 m)
  • Lindenberg (233 m)
  • 1 höchste Erhebung des Hohen Meißners ist die Kasseler Kuppe (753,6 m)
  • 2 Westgipfel (497,3 m), Ostgipfel (499,9 m)

Gemeinden[Bearbeiten]

Die Gemeinden am oder im Naturpark (alphabetisch sortiert)

Fließgewässer[Bearbeiten]

Zu den Fließgewässern an und innerhalb des Naturparks gehören (alphabetisch sortiert):

Sonstiges[Bearbeiten]

Auf dem 213 m hohen Burgberg bei Witzenhausen befindet sich der Segelflugplatz Witzenhausen. Er wird von dem Luftsportverein Witzenhausen betrieben und gilt unter Piloten als landschaftlich schönster Flugplatz in der Region. Von dort kann man zu Rundflügen über den Naturpark abheben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  2. Stellberghöhe laut Flyer Eco Pfad Bergbau in der Söhre mit Topo-Kartenausschnitt (2010)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Naturpark Meißner-Kaufunger Wald – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten]

  • Fritz Hotzler: Wanderungen im Naturpark Meißner-Kufunger Wald. Verlag des Vereins Naturschutzpark e.V., Stuttgart/Hamburg, ISBN 3-440-83025-X.

51.29.85754Koordinaten: 51° 12′ 0″ N, 9° 51′ 0″ O