Peter Sejna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Peter Sejna Eishockeyspieler
Peter Sejna
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Oktober 1979
Geburtsort Liptovský Mikuláš, Tschechoslowakei
Größe 180 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #13
Schusshand Links
Spielerkarriere
1996–1998 MHk 32 Liptovský Mikuláš
1998–2000 Des Moines Buccaneers
2000–2003 Colorado College
2003–2005 Worcester IceCats
2005–2007 Peoria Rivermen
2007–2010 ZSC Lions
2010–2012 HC Davos
seit 2012 Rapperswil-Jona Lakers

Peter Sejna (* 5. Oktober 1979 in Liptovský Mikuláš, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit 2012 bei den Rapperswil-Jona Lakers in der Schweizer National League A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Peter Sejna begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim MHk 32 Liptovský Mikuláš, für den er von 1996 bis 1998 in der slowakischen Extraliga spielte und bereits im Juniorenbereich aktiv war. Vor der Saison 1998/99 wechselte der Angreifer nach Nordamerika, wo er zunächst zwei Jahre lang für die Des Moines Buccaneers aus der United States Hockey League und schließlich drei Jahre für die Mannschaft des Colorado College auf dem Eis stand. Gegen Ende der Saison 2002/03 gab der Slowake sein Debüt für die St. Louis Blues in der National Hockey League. Dort stand der Hobey Baker Memorial Award-Gewinner insgesamt vier Spielzeiten lang unter Vertrag stand, wobei Sejna allerdings hauptsächlich für St. Louis’ Farmteams spielte. Zunächst lief der Slowake von 2003 bis 2005 für Worcester IceCats und schließlich von 2005 bis 2007 für die Peoria Rivermen in der American Hockey League auf.

Im Sommer 2007 erhielt Sejna einen Vertrag bei den ZSC Lions in der Schweizer National League A, mit denen er in der Saison 2007/08 Schweizer Meister wurde und ein Jahr später die Champions Hockey League gewann. Ab 2010 stand Sejna beim HC Davos unter Vertrag.

Ab der Saison 2012/13 setzte Peter Sejna seine Karriere bei den Rapperswil-Jona Lakers fort, wo er einen vertrag über zwei Jahre Laufzeit unterschrieb.

International[Bearbeiten]

Für die Slowakei nahm Sejna an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 1999, sowie der Weltmeisterschaft 2003 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1996/97 HK 32 Liptovsky Mikulas EL (Svk) 29 3 5 8 2
1997/98 HK 32 Liptovsky Mikulas EL (Svk) 34 5 6 11 6
1998/99 Des Moines Buccaneers USHL 52 40 23 63 26 14 11 6 17 8
1999/00 Des Moines Buccaneers USHL 58 41 53 94 36 9 5 4 9 4
2000/01 Colorado College WCHA 41 29 29 58 10
2001/02 Colorado College WCHA 43 26 24 50 16
2002/03 St. Louis Blues NHL 1 1 0 1 0
2002/03 Colorado College WCHA 42 36 46 82 12
2003/04 St. Louis Blues NHL 20 2 2 4 4
2003/04 Worcester IceCats AHL 59 12 29 41 13 10 3 3 6 10
2004/05 Worcester Icecats AHL 64 17 21 38 24
2005/06 St. Louis Blues NHL 6 1 1 2 4
2005/06 Peoria Rivermen AHL 44 19 31 50 18 4 3 0 3 2
2006/07 St. Louis Blues NHL 22 3 1 4 4
2006/07 Peoria Rivermen AHL 39 12 24 36 12
2007/08 ZSC Lions NLA 38 16 21 37 4 17 7 6 13 2
2008/09 ZSC Lions NLA 41 17 25 42 28 3 0 1 1 0
2009/10 ZSC Lions NLA 38 17 17 34 2
2010/11 HC Davos NLA 15 5 3 8 2 7 1 5 6 2
2011/12 HC Davos NLA 49 19 16 35 6 4 0 0 0 0
2012/13 Rapperswil-Jona Lakers NLA 47 20 17 37 22 121 4 1 5 12
USHL gesamt 110 81 76 157 46 23 16 10 26 12
WCHA gesamt 126 91 99 190 38
AHL gesamt 206 60 105 165 67 14 6 3 9 12
NHL gesamt 49 7 4 11 12
Extraliga (Slowakei) gesamt 63 8 11 19 8
NLA gesamt 208 94 99 193 64 31 8 12 20 4

International[Bearbeiten]

Vertrat Slowakei bei:

Jahr Team Veranstaltung GP G A Pts PIM
1999 Slowakei U20-WM 6 1 2 3 0
2003 Slowakei WM 4 0 0 0 4
Junioren gesamt 6 1 2 3 0
Herren gesamt 4 0 0 0 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]