Loudoun County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loudoun County Courthouse in Leesburg
Verwaltung
US-Bundesstaat: Virginia
Verwaltungssitz: Leesburg
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Courthouse
1 Harrison Street, SE
Leesburg, VA 20175-3102
Gründung: 1757
Gebildet aus: Fairfax County
Vorwahl: 001 703
Demographie
Einwohner: 301.171  (2009)
Bevölkerungsdichte: 223,6 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 1350 km²
Wasserfläche: 3 km²
Karte
Karte von Loudoun County innerhalb von Virginia
Website: www.co.loudoun.va.us

Das Loudoun County[1] ist ein County im US-Bundesstaat Virginia der Vereinigten Staaten. Am 1. Juli 2009 lebten nach einer Schätzung 301.171 Menschen im Loudoun County, das sind 78 Prozent mehr als bei der Volkszählung des Jahres 2000, als das County 169.599 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 126 Einwohnern pro Quadratkilometer zählte. Durch diesen Bevölkerungszuwachs war Loudoun das County zwischen 2000 und 2006 das am viertschnellsten wachsende County in den Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Leesburg.

Geographie[Bearbeiten]

Das Loudoun County liegt im Nordosten von Virginia unweit von Washington DC. Es grenzt im Norden an Maryland sowie im Westen an West Virginia und hat eine Fläche von 1350 Quadratkilometern, wovon drei Quadratkilometer Wasserfläche sind. Im Uhrzeigersinn grenzt es an die Countys Fairfax, Prince William, Fauquier und Clarke.

Geschichte[Bearbeiten]

John Campbell, 4. Earl of Loudoun

Gebildet wurde es 1757 aus Teilen von Fairfax County. Benannt wurde es nach John Campbell, dem 4. Earl of Loudoun und Gouverneur von Virginia in der Zeit von 1756 bis 1759. Die europäische Besiedlung begann in den 1720er und 1730er Jahren mit Quäkern, Iro-Schotten und Deutschen, die aus Pennsylvania zuwanderten sowie Engländern und Sklaven aus Tidewater, den küstennahen Gebieten Virginias. Zur Zeit der Revolution war Loudoun bereits der bevölkerungsreichste Bezirk von Virginia. Während des Amerikanischen Bürgerkrieges fanden einige kleinere Schlachten in Loudoun statt. Im Jahre 1962 wurde der Washington Dulles International Airport, der auf der Grenze der Countys Loudoun und Fairfax liegt, in Betrieb genommen. Seitdem haben sich unzählige Firmen (darunter AOL und Verizon) in dem bis dahin ländlichen Bezirk niedergelassen. Infolgedessen gehört Loudoun seit zirka 20 Jahren zu den Countys mit der am schnellsten wachsenden Bevölkerung in den ganzen USA. Geht man von der Bevölkerungsschätzung für 2005 aus, so hat sich die Einwohnerzahl seit 1990 fast verdreifacht. Dies wird nicht nur positiv gesehen: Zwar ist das Angebot an Arbeitsplätzen insbesondere im Dienstleistungsbereich so gut wie kaum irgendwo sonst, andererseits steigt damit auch die Zersiedlung der Landschaft.

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1790 18.962
1800 20.523 8 %
1810 21.338 4 %
1820 22.702 6 %
1830 21.939 -3 %
1840 20.431 -7 %
1850 22.079 8 %
1860 21.774 -1 %
1870 20.929 -4 %
1880 23.634 10 %
1890 23.274 -2 %
1900 21.948 -6 %
1910 21.167 -4 %
1920 20.577 -3 %
1930 19.852 -4 %
1940 20.291 2 %
1950 21.147 4 %
1960 24.549 20 %
1970 37.150 50 %
1980 57.427 50 %
1990 86.129 50 %
2000 169.599 100 %
2010 312.311 80 %
Vor 1900[2]

1900–1990[3] 2000[4]

Der Furnace Mountain, südlich des Potomac Rivers
Alterspyramide des Loudoun County

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten im Loudoun County 169.599 Menschen in 59.900 Haushalten und 45.044 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 126 Einwohner pro Quadratkilometer. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 82,79 Prozent Weißen, 6,89 Prozent Afroamerikanern, 5,35 Prozent Indianer, 0,21 Prozent Asiatischen Amerikanern, 0,06 Prozent Pazifischen Insulanern und 2,26 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 2,44 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. 5,95 Prozent der Bevölkerung waren Hispanics oder Latinos.

Von den 59.900 Haushalten hatten 43,1 Prozent Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre, die bei ihnen lebten. 64,3 Prozent waren verheiratete, zusammenlebende Paare, 7,8 Prozent waren allein erziehende Mütter, 24,8 Prozent waren keine Familien, 18,4 Prozent waren Singlehaushalte und in 3,7 Prozent lebten Menschen im Alter von 65 Jahren oder darüber. Die Durchschnittshaushaltsgröße betrug 2,82 und die durchschnittliche Familiengröße lag bei 3,24 Personen.

Auf das gesamte County bezogen setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 29,8 Prozent Einwohnern unter 18 Jahren, 5,7 Prozent zwischen 18 und 24 Jahren, 38,9 Prozent zwischen 25 und 44 Jahren, 20,0 Prozent zwischen 45 und 64 Jahren und 5,6 Prozent waren 65 Jahre alt oder darüber. Das Durchschnittsalter betrug 34 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 97,8 männliche Personen. Auf 100 Frauen im Alter von 18 Jahren oder darüber kamen statistisch 95,5 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 80.648 USD, das Durchschnittseinkommen der Familien betrug 88.387 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 58.869 USD, Frauen 40.107 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 33.530 USD. 2,8 Prozent der Bevölkerung und 1,7 Prozent der Familien lebten unterhalb der Armutsgrenze. Davon waren 2,6 Prozent Kinder oder Jugendliche unter 18 Jahre und 4,7 Prozent waren Menschen über 65 Jahre.[5]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Das ursprünglich ländliche Loudoun County wächst seit den 1980er Jahren stark. Es verfügt über eine eigenständige Dienstleistungswirtschaft. Die Welthauptquartiere einiger High-Tech und internetbezogener Firmen, unter anderem Verizon Business, Orbital Sciences Corporation, und AOL befinden sich in Loudoun. Das County hat finanziell sehr vom Flughafen Washington-Dulles-International profitiert, der sich größtenteils in Loudoun entlang der Grenze zu Fairfax County befindet. Mit einem durchschnittlichen Einkommen von über 107.000 $ pro Haushalt (2008) gehört Loudoun County außerdem zu den wohlhabendsten Bezirken der gesamten USA. Im Westen des Countys hat sich bislang dagegen eine starke ländliche Wirtschaft erhalten. Die Reitsportindustrie erreicht geschätzte 78 Millionen US-Dollar Einkommen. Im Morven Park International Equestrian Center werden nationale Reitbewerbe abgehalten. Loudoun verfügt über 19 Weingüter und über 24 Farmen.

Kreispartnerschaft[Bearbeiten]

Seit 2006 besteht eine Partnerschaft mit dem hessischen Main-Taunus-Kreis.

Städte[Bearbeiten]

Freie Städte[Bearbeiten]

Regionen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Loudoun County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey. Abgerufen am 22. Februar 2011.
  2. U.S. Census Bureau _ Census of Population and Housing. Abgerufen am 28. Februar 2011.
  3. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 28. Februar 2011.
  4. Auszug aus factfinder.census.gov Abgerufen am 28. Februar 2011.
  5. Loudoun County, Virginia, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2000 bei factfinder.census.gov.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Loudoun County, Virginia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

39.075713-77.653612Koordinaten: 39° 5′ N, 77° 39′ W