James City County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltung
US-Bundesstaat: Virginia
Verwaltungssitz: Williamsburg
Gründung: 9. Juli 1634
Gebildet aus: Original-County
Demographie
Einwohner: 54.000  (2004(Schätzung))
Bevölkerungsdichte: 145,9 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 465 km²
Wasserfläche: 95 km²
Karte
Karte von James City County innerhalb von Virginia
Website: www.james-city.va.us

James City County[1] (offiziell: County of James City) ist ein County des US-Bundesstaates Virginia der Vereinigten Staaten und liegt auf der Virginia Halbinsel im Südosten des Bundesstaates an der Atlantikküste. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist in Williamsburg.

Geographie[Bearbeiten]

Das James City County liegt im nordwestlichen Teil der Virginia Halbinsel, die im Südosten des Bundesstaates an der Atlantikküste liegt. Das County hat eine Fläche von 466,2 Quadratkilometern, von denen 95 Quadratkilometer (20 Prozent) Wasserflächen sind. Im Nordosten wird es begrenzt durch den York River im Südwesten durch den York River. Das County grenzt im Uhrzeigersinn (im Norden beginnend) an die Countys: New Kent County, King and Queen County, Gloucester County, York County, Surry County und Charles City County.

Geschichte[Bearbeiten]

James City County ist gleich in mehrfacher Hinsicht von herausragender Bedeutung für die Geschichte der Vereinigten Staaten.

In James City County liegt Jamestown, die erste dauerhafte englische Siedlung auf dem Territorium der heutigen Vereinigten Staaten, die im Jahr 1607 gegründet wurden. Der 400. Geburtstag der Siedlung ist der Anlass für ausgedehnte Jubiläumsfeierlichkeiten, welche bereits im Mai 2006 begonnen und sich bis 2008 hingezogen haben.

1634 bekam Jamestown eine Satzung und wurde zur ersten Hauptstadt der englischen Kolonie Virginia. Nachdem ein Großfeuer 1698 die Siedlung weitgehend zerstörte, wurde ein Jahr später die Hauptstadt in das nahe Williamsburg verlegt.

Zur Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges fand in der Nähe von Williamsburg die Schlacht von Williamsburg statt.

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1790 4070
1800 3931 -3 %
1810 4094 4 %
1820 4563 10 %
1830 3838 -20 %
1840 3779 -2 %
1850 4020 6 %
1860 5798 40 %
1870 4425 -20 %
1880 5422 20 %
1890 5643 4 %
1900 3688 -30 %
1910 3624 -2 %
1920 3676 1 %
1930 3879 6 %
1940 4907 30 %
1950 6317 30 %
1960 11.539 80 %
1970 17.853 50 %
1980 22.763 30 %
1990 34.859 50 %
2000 48.102 40 %
2010 67.009 40 %
Vor 1900[2]

1900–1990[3] 2000[4]

Gedenkstein an Fort Magruder und General John Bankhead Magruder. Beide spielten eine wichtige Rolle bei der Verteidigung der Halbinsel.
Alterspyramide des James City County

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten im James City County 48.102 Menschen in 19.003 Haushalten und 13.986 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 337 Einwohner pro Quadratkilometer. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 82,05 Prozent Weißen, 14,37 Prozent Afroamerikanern, 0,28 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 1,46 Prozent Asiaten, 0,05 Prozent Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 0,44 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 1,36 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. 1,70 Prozent der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Von den 19.003 Haushalten hatten 30,5 Prozent Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre, die bei ihnen lebten. 61,8 Prozent waren verheiratete, zusammenlebende Paare, 8,9 Prozent waren allein erziehende Mütter, 26,4 Prozent waren keine Familien, 21,4 Prozent waren Singlehaushalte und in 9,0 Prozent lebten Menschen im Alter von 65 Jahren oder darüber. Die Durchschnittshaushaltsgröße betrug 2,47 und die durchschnittliche Familiengröße lag bei 2,86 Personen.

Auf das gesamte County bezogen setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 23,3 Prozent Einwohnern unter 18 Jahren, 6,4 Prozent zwischen 18 und 24 Jahren, 27,3 Prozent zwischen 25 und 44 Jahren, 26,1 Prozent zwischen 45 und 64 Jahren und 16,8 Prozent waren 65 Jahre alt oder darüber. Das Durchschnittsalter betrug 41 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 93,9 männliche Personen. Auf 100 Frauen im Alter von 18 Jahren oder darüber kamen statistisch 91,0 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 55.594 USD, das Durchschnittseinkommen der Familien betrug 66.171 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 43.339 USD, Frauen 27.016 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 29.256 USD. 6,4 Prozent der Bevölkerung und 4,1 Prozent der Familien lebten unterhalb der Armutsgrenze. Davon waren 7,3 Prozent Kinder oder Jugendliche unter 18 Jahre und 4,8 Prozent waren Menschen über 65 Jahre.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. James City County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey. Abgerufen am 22. Februar 2011
  2. U.S. Census Bureau _ Census of Population and Housing. Abgerufen am 28. Februar 2011
  3. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 28. Februar 2011
  4. Auszug aus factfinder.census.gov Abgerufen am 28. Februar 2011
  5. James City County, Virginia, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2000 bei factfinder.census.gov.

Weblinks[Bearbeiten]

37.31-76.77Koordinaten: 37° 19′ N, 76° 46′ W