Robert Englund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Englund

Robert Barton Englund (* 6. Juni 1947 in Glendale, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Englund erlernte sein Handwerk an der California State University, Northridge. 1974 gab er sein Filmdebüt in dem Liebesdrama Buster liebt Billie (Buster and Billie), gefolgt von weiteren Filmaufgaben in zumeist kleineren Rollen, wie beispielsweise im Kriminalfilm Straßen der Nacht (1975) mit Burt Reynolds und Catherine Deneuve, der Filmkomödie Mr. Universum (1976) mit Arnold Schwarzenegger und Jeff Bridges und dem Abenteuerfilm Der Tag der Abrechnung (1976) mit Charles Bronson. Im Jahr 1976 wirkte er in dem Horrorfilm Blutrausch (Eaten Alive) des Regisseurs Tobe Hooper mit, wo Englund einen triebhaften Verrückten mimte. Es schlossen sich weitere Horrorfilme an, bis er nach einer kurzen Phase der Leinwandabstinenz 1984 zurückkehrte und mit der Rolle des Freddy Krueger in den Filmen der Nightmare-Reihe internationale Bekanntheit erlangte.

Aufgrund seiner Popularität als Freddy Krueger absolvierte er in zahlreichen Fernsehserien Gastauftritte. 1989 gab er sein Debüt als Regisseur mit dem Horrorfilm 976-EVIL.

Englund ist in dritter Ehe verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Darsteller
  • 1997: Der Sieg der Zeitungsjungs (The Paper Brigade)
  • 1997: Eine schrecklich nette Familie (Married with Children, Fernsehserie)
  • 1997: Perfect Target
  • 1997: Wes Craven's Wishmaster
  • 1998: Road Trip ins Chaos (Meet the Deedles)
  • 1998: Dee Snider’s Strangeland (Strangeland)
  • 1998: Düstere Legenden (Urban Legend)
  • 1999: The Prince and the Surfer
  • 2000: Python – Lautlos kommt der Tod
  • 2001: Windfall
  • 2001: Charmed – Zauberhafte Hexen (Charmed, Fernsehserie, Folge 4x05 Der Sammler)
  • 2002: Kako los son
  • 2002: Cold Sweat
  • 2002: Wish You Were Dead
  • 2003: Freddy vs. Jason
  • 2003: Il Ritorno di Cagliostro
  • 2003: Nobody Knows Anything!
  • 2004: Dubbed and Dangerous 3
  • 2005: 2001 Maniacs
  • 2006: Behind the Mask (Behind the Mask: The Rise of Leslie Vernon)
  • 2006: Hatchet
  • 2006: Heartstopper
  • 2007: Black Swarm
  • 2007: Jack Brooks: Monster Slayer
  • 2007: Zombie Strippers
  • 2008: Red
  • 2009: Fear Clinic (Fernsehserie)
  • 2010: Bones – Die Knochenjägerin (Bones, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 2010: I Want to Be a Soldier
  • 2010: Underground Entertainment: The Movie
  • 2010: Supernatural (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 2010: Chuck (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 2011: Good Day for It
  • 2011: The Sexy Dark Ages
  • 2011: Inkubus
  • 2012: Strippers vs. Werewolves
  • 2012: Lake Placid: The Final Chapter
  • 2012: Criminal Minds (Staffel 7, Folge 19: Detective Gassner)
  • 2013: Sanitarium
  • 2013: The Mole Man of Belmont Avenue
  • 2014: The Last Showing
  • 2014: Kantemir
  • 2014: Fear Clinic (The Movie)
  • 2014: Death House
Regie
  • 1989: 976-Evil
  • 1989: Freddy´s Nightmares (TV Serie, 2 Episodes)
  • 2007: Killer Pad

Sonstiges[Bearbeiten]

  • In der Serie Simon & Simon spielt er einen Straßenspieler (Staffel 2, Episode 22, "Roter Hund beisst seine Tante")
  • Robert Englund hat einen Gastauftritt als der Teufel in Episode Nr. 11/20 der Sitcom Eine schrecklich nette Familie.
  • In Episode Nr. 13 der Serie MacGyver hatte er einen Gastauftritt als Tim Wexler.
  • Robert Englund spielt den „unheimlichen Mönch“ in der Knight Rider-Episode 88.
  • In Fackeln im Sturm spielt er einen konföderierten Soldaten, der in einem Handgemenge mit einem der Hauptdarsteller, Parker Stevenson, erschossen wird.
  • Robert Englund spricht das Intro des Liedes „Lock me up“ von Alice Coopers Album „Raise your Fist and Yell“.
  • In der Serie Sliders – Das Tor in eine fremde Dimension (Episode „Roboter mit Seele“) spielt Robert Englund den Schöpfer der Roboter.
  • In der Serie Ein Fall für Professor Chase (Episode 4, „Urlaub mit Hindernissen“) spielt er einen kleinen Hilfsganoven der Mafia.
  • In der Folge Treehouse of Horror IX der Serie Die Simpsons aus dem Jahr 1998 leiht er der Zeichentrickversion von Freddy Krueger seine Stimme.
  • In der Serie Hawaii Five-0 (Staffel 2, Episode 7) hatte er einen Gastauftritt als Samuel Lee
  • Im Spiel Call of Duty: Black Ops erscheint er mit dem Escalation-DLC als spielbarer Charakter im Überlebenskampf-Modus.
  • In dem Lied Are You Ready For Freddy der Hip-Hop-Band The Fat Boys rappt er den Part seiner Kultfigur Freddy Krueger und spielt in dem Musikvideo mit.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Für die Rolle des Freddy Krueger in Teil 3 und 4 der Reihe erhielt er jeweils eine Nominierung für den Saturn Award als bester Nebendarsteller. 2001 erhielt er von der Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films einen Sonderpreis für sein Lebenswerk.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Robert Englund – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien