Serie A1 1957/58

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serie A1
◄ vorherige Saison 1957/58 nächste ►
Meister: HC Milan Inter
• Serie A1

Die Saison 1957/58 war die 24. Spielzeit der Serie A1, der höchsten italienischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde der HC Milan Inter.

Modus[Bearbeiten]

Die sechs Mannschaften absolvierten in der Hauptrunde jeweils zehn Spiele. Der Erstplatzierte der Hauptrunde wurde Meister. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Punkte
1. HC Milan Inter 18
2. SG Cortina 15
3. HC Bozen 12
4. Scoiattoli Bolzano 8
5. Auronzo 5
6. Ortisei 0

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Meistermannschaft[Bearbeiten]

Giancarlo Agazzi – Mario Bedogni – Vittorio Bolla – Giampiero Branduardi – Alfredo Coletti – Ernesto Crotti – Aldo De Zordo – Salvatore Guccione – Igino Fece Larese – Gino Loffredo – Paolo Marchi – Paolo Mazza – Tito Mazza – Gilberto Nardi – Gerry Watson

Weblinks[Bearbeiten]