Serie A1 1948

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serie A1
◄ vorherige Saison 1948 nächste ►
Meister: Hockey Club Milano
• Serie A1

Die Saison 1948 war die 15. Spielzeit der Serie A1, der höchsten italienischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum insgesamt zehnten Mal in der Vereinsgeschichte der Hockey Club Milano.

Modus[Bearbeiten]

Die Sieger dreier Hauptrundengruppen traten in einer Qualifikationsrunde gegeneinander an. Der Sieger spielte gegen die für das Halbfinale gesetzte Mannschaft SG Cortina. Der Gewinner des Halbfinales durfte gegen den für das Finale gesetzten HC Milano spielen.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Misurina
2:0
wegen Verfehlung gewertet
HC Alleghe
Auronzo
HC Alleghe
3:0 Cortina II
Auronzo
Misurina
5:0 Cortina II
Auronzo
Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Misurina 2 2 0 0 7:0 4
2. HC Alleghe 2 1 0 1 3:2 2
3. SG Cortina II 2 0 0 2 0:8 2

Gruppe B[Bearbeiten]

Ortisei
2:1 Diavoli Azzurri Bolzano
St. Ulrich in Gröden (Ortisei)
Diavoli Rossoneri Milano
0:1
am grünen Tisch
Diavoli Azzurri Bolzano
St. Ulrich in Gröden
Ortisei
1:3 Diavoli Rossoneri Milano
St. Ulrich in Gröden
Klub Sp S U N Tore Punkte
1. HC Diavoli Rossoneri Milano 2 1 0 1 3:2 2
2. Diavoli Azzurri Bolzano 2 1 0 1 2:2 2
3. Ortisei 2 1 0 1 3:4 2

Gruppe C[Bearbeiten]

Asiaghese
0:6 Amatori Milano
Asiago
Asiaghese
3:4 Merano
Asiago
Amatori Milano
9:1 Merano
Asiago
Klub Sp S U N Tore Punkte
1. HC Amatori Milano 2 2 0 0 15:01 4
2. HC Merano 2 1 0 1 05:12 2
3. Asiaghese 2 0 0 2 03:10 0

Qualifikationsrunde[Bearbeiten]

Misurina
5:5 Amatori Milano
Misurina
5:3 Diavoli Rossoneri Milano
Diavoli Rossoneri Milano
4:10 Amatori Milano
Klub Sp S U N Tore Punkte
1. HC Amatori Milano 2 1 1 0 15:9 3
2. Misurina 2 1 0 1 10:8 3
3. HC Diavoli Rossoneri Milano 2 0 0 2 7:15 0

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen

Playoffs[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

SG Cortina
8:1 Amatori Milano

Finale[Bearbeiten]

5. Januar 1948 Hockey Club Milano
(nicht ausgespielt) SG Cortina

Meistermannschaft[Bearbeiten]

Giancarlo BucchettiGiancarlo BulgheroniIgnazio DionisiArnaldo FabrisVincenzo FardellaAldo FedericiUmberto GerliDino InnocentiCostanzo MonginiFranco RossiGiannantonio Zopegni

Weblinks[Bearbeiten]