Unfaithful (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unfaithful
Rihanna
Veröffentlichung 17. Juli 2006
Länge 3:47
Genre(s) R&B
Autor(en) Ne-Yo, Tor Erik Hermansen, Mikkel S. Eriksen
Musik Stargate
Album A Girl Like Me

Unfaithful ist ein Lied der barbadischen Sängerin Rihanna aus ihrem zweiten 2006 erschienenen zweiten Album „A Girl Like Me“. Das Lied wurde von Ne-Yo, Tor Erik Hermansen und Mikkel S. Eriksen geschrieben und am 17. Juli 2006 als zweite Single des Albums veröffentlicht. Es ist eine R&B-Ballade mit Einflüssen aus Pop. Das Stück war kommerziell sehr erfolgreich. Es belegte in einigen Ländern (z. B. Schweiz) die Spitzenposition. In Deutschland landete es auf Platz zwei.

Hintergrund[Bearbeiten]

Nach Rihannas Zusammenarbeit mit Sean Paul arbeitete Rihanna nun mit ihren Musiker-Kollegen den Singer-Songwriter Ne-Yo zusammen.[1] Ne-Yo schrieb das Lied zusammen mit dem norwegischen Musikproduzenten Team Stargate, für Rihannas zweites Album A Girl Like Me.[1] Stargate produzierten das Lied ebenfalls. Mit Unfaithful nahm Rihanna im Gegensatz zu ihren vorherigen Liedern, erstmals eine Ballade auf. In einem Interview sagte Rihanna: „Es ist eine Ballade, für mich stellt es einen neuen Boden dar, meine vorherigen Lieder waren schnellere Titel, jetzt muss ich beweisen, dass ich auch mit Balladen gut zurechtkomme. Ich bin so aufgeregt.“[1]

Es sind zahlreiche Editionen des Liedes erschienen:

  • Single Version (Radio; Download)
  • Album Version (Album)
  • Nu Soul Remix (2 track Version von „We Ride“)
  • Video Version (Download)
  • (Video) (Download; CD maxi von Unfaithful; Bonus Disc von „A Girl Like Me“)
  • Live Version (Video): (DVD „Good Girl Gone Bad: Live“)
  • Instrumental Version (CD maxi von Unfaithful; 2 track Version von Unfaithful)
  • Tony Moran-Radio Mix (Unfaithful: The Remixes)
  • Hamel-Radio Mix (Unfaithful: The Remixes)
  • Maurice's-Radio Mix (Unfaithful: The Remixes)
  • Tony Moran-Club Mix (Unfaithful: The Remixes)
  • Hamel-Club Mix (Unfaithful: The Remixes)
  • Maurice's-Club Mix (Unfaithful: The Remixes)
  • Live-AOL Music Sessions (Unfaithful: The Remixes)

Live-Auftritte[Bearbeiten]

Rihanna sang Unfaithful auf vier ihrer bisherigen Konzerttouren:

Charts[Bearbeiten]

In den Vereinigten Staaten erreichte Unfaithful einige Wochen nach seiner Veröffentlichung im Juli 2006 Platz 6 der Billboard Hot 100. Es war Rihannas dritter Top-Ten-Hit in den USA. Der Erfolg wurde durch ein Musikvideo begünstigt, das täglich mehrmals auf amerikanischen Musiksendern wie MTV gespielt wurde.[2]

In einer vom Billboard Magazin veröffentlichten Liste, der „besten Lieder des Sommers 2006“, erreichte Unfaithful Platz 8.[3]

Bereits vor seiner Veröffentlichung als Single debütierte Unfaithful in den britischen Charts und in Australien. Im Vereinigten Königreich waren die Downloadverkäufe so hoch, dass Unfaithful direkt auf Platz 16 der britischen Charts debütierte.[4] In der folgenden Woche zum 24. Juli 2006 sprang Unfaithful von der 16 direkt auf Platz 2 und wurde nur von Shakiras und Wyclef Jeans Hips Don't Lie von der Spitze ferngehalten, dadurch wurde es Rihannas dritter Nummer-2-Hit im Vereinigtem Königreich, nach Pon de Replay (2005) und SOS (2006).[5] In Australien waren die Downloadverkäufe so hoch, dass Unfaithful direkt auf Platz 2 debütierte.[6] In den Eurochart 100, wo die Single- und Downloadverkäufe aus den europäischen Ländern ausgewertet werden, erreichte Unfaithful für drei Wochen Platz 1.[7] Bis Heute hat Unfaithful weltweit über 4.5 million Einheiten verkauft, allein 2,727,000 durch Downloadverkäufe allein in den Vereinigten Staaten.

Nach einem erfolgreichen Duett mit dem britischen Sänger Matt Cardle in der britischen Castingshow The X Factor im Dezember 2010, stieg Unfaithful mehr als vier Jahre nach seiner Veröffentlichung, wieder in den britischen Charts auf Platz 31 ein.[8] Diesmal blieb das Lied nur wenige Wochen in den britischen Charts und verließ die Charts Anfang Januar 2011 von Platz 50 aus.

Im deutschsprachigen Raum war Unfaithful ebenfalls ein Erfolg und erreichte in Deutschland und in Österreich Platz 2, in der Schweiz wurde Unfaithful sogar Rihannas erster Nummer-eins-Hit und stand insgesamt 11 Wochen auf Platz 1 der Schweizer Hitparade, am Ende des Jahres platzierte sich Unfaithful auf Platz 6 der Schweizer Jahrescharts. In den deutschen Jahrescharts erreichte das Lied Platz 14. In den deutschen Dekadencharts von den Jahren 2000 bis 2009 erreichte Unfaithful Platz 43. Die Dekadencharts wurden 2010 von der Musiksendung die Ultimative Chartshow im Programm „Die erfolgreichsten Hits des neuen Jahrtausends“ vorgestellt.[9]

Des Weiteren wurde Unfaithful noch in Portugal ein Nummer-eins-Hit.

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Charts (2006) Höchst-
position
DeutschlandDeutschland Deutschland 2
OsterreichÖsterreich Österreich 2
SchweizSchweiz Schweiz 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 6
Charts (2010) Höchst-
position
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 31
Charts (2011) Höchst-
position
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 50

Jahrescharts[Bearbeiten]

Charts (2006) Position
DeutschlandDeutschland Deutschland 14
SchweizSchweiz Schweiz 6

Dekadencharts[Bearbeiten]

Charts (2000 - 2009) Position
DeutschlandDeutschland Deutschland[10] 43

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Gil Kaufman: Rihanna Hooking Up With Ne-Yo When She's Done Crying 'S.O.S.'. In: MTV News, MTV Networks and TM MTV Networks, 5. April 2006. Abgerufen am 31. Dezember 2007. 
  2. Rihanna Unfaithful at Youtube. Youtube. Abgerufen am 30. Januar 2011.
  3. Songs of the Summer 1986-2009. In: Billboard, Nielsen Business Media, Inc, 1. Juli 2010. Abgerufen am 10. Juli 2010. 
  4. Archive Chart. The Official Charts Company. Abgerufen am 30. Januar 2011.
  5. Archive Chart. The Official Charts Company. Abgerufen am 30. Januar 2011.
  6. Rihanna Unfaithful Australian-Charts.com. Hung Medien. Abgerufen am 30. Januar 2011.
  7. Unfaithful at Billboard. In: Billboard. Archiviert vom Original am 26. Juli 2009. Abgerufen am 30. Januar 2011.
  8. Archive Chart. The Official Charts Company. Abgerufen am 30. Januar 2011.
  9. Die erfolgreichsten Hits des neuen Jahrtausends. RTL Television. Abgerufen am 30. Januar 2011.
  10. Die erfolgreichsten Hits des neuen Jahrtausends. RTL Television. Abgerufen am 30. Januar 2011.