Viktoria von Hessen-Darmstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viktoria Alberta von Hessen-Darmstadt
Großherzog Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt mit seinen Schwestern und Schwagern am 8. Oktober 1903 (von links): Großherzog Ernst Ludwig, Zarin Alexandra Feodorowna und Zar Nikolaus ll. von Russland; Prinzessin Irene und Prinz Heinrich von Preußen; Großfürstin Jelisawjeta Fjodorowna und Großfürst Sergei Alexandrowitsch Romanow; Prinzessin Viktoria von Hessen-Darmstadt und Prinz Ludwig Alexander von Battenberg

Prinzessin Viktoria Alberta Elisabeth Mathilde Marie von Hessen-Darmstadt VA (* 5. April 1863 in Windsor Castle; † 24. September 1950 in London) war durch Heirat Prinzessin von Battenberg, spätere Marchioness of Milford Haven.

Leben[Bearbeiten]

Viktoria Alberta war das erste Kind des vorletzten hessischen Großherzogs Ludwig IV. und dessen Gattin Prinzessin Alice. Viktoria war die Enkelin von Königin Victoria von Großbritannien und Irland, andererseits aber auch die Großmutter mütterlicherseits von Philip, Duke of Edinburgh, Prinzgemahl von Königin Elisabeth II.

Am 30. April 1884 heiratete sie in Darmstadt den Prinzen Ludwig Alexander von Battenberg, der 1917 seinen Namen in Louis Mountbatten änderte und zum Marquess of Milford Haven erhoben wurde.

Nach ihrem Tod im Kensington Palace wurde sie in der Gruft der St. Mildred’s Kirche in Whippingham auf der Isle of Wight begraben.

Nachkommen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Viktoria von Hessen-Darmstadt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien