Watertown (Massachusetts)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Watertown
Spitzname: H2O Town
Die Main Street' in Watertown
Die Main Street' in Watertown
Lage von Watertown in Massachusetts
Watertown (Massachusetts)
Watertown
Watertown
Basisdaten
Gründung: 1630
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Massachusetts
County:

Middlesex County

Koordinaten: 42° 22′ N, 71° 11′ W42.370833333333-71.18333333333311Koordinaten: 42° 22′ N, 71° 11′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
31.915 (Stand: 2010)
4.552.402 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 3.010,8 Einwohner je km²
Fläche: 10,8 km² (ca. 4 mi²)
davon 10,6 km² (ca. 4 mi²) Land
Höhe: 11 m
Postleitzahl: 02472
Vorwahl: +1 617, 857
FIPS:

25-73440

GNIS-ID: 0612401
Website: www.ci.watertown.ma.us
Bürgermeister: Michael J. Driscoll
Old Watertown High School, MA.jpg
Die alte High School in Watertown

Watertown ist eine Stadt in der Nähe von Boston im Bundesstaat Massachusetts in den Vereinigten Staaten.

Geografie[Bearbeiten]

Nachbargemeinden

Watertown wird im Norden durch Belmont und im Süden durch Newton und Brighton begrenzt, wobei die Grenze im Wesentlichen durch den Charles River definiert wird. Im Osten liegt die Stadt Cambridge, deren Grenze fast vollständig durch den bekannten Friedhof Mount Auburn Cemetery definiert wird, der wiederum auf dem Gebiet von Watertown liegt, aber irrtümlich sehr häufig Cambridge zugeordnet wird. Im Westen liegt Waltham, jedoch gibt es hier keine klare geografische Grenze.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 18. April 2013 kam Watertown weltweit in die Schlagzeilen, weil sich zwei mit Schusswaffen und Sprengstoff schwer bewaffnete Verdächtige des Anschlags auf den Boston-Marathon hier eine Schießerei mit der Polizei lieferten, wobei der ältere der beiden getötet wurde und sein jüngerer Bruder verletzt entkam. Die Stadt war daraufhin stundenlang abgeriegelt, weil die Polizei das ganze Gebiet auf der Suche nach diesem jungen Mann durchkämmte, der am folgenden Abend aufgespürt werden konnte.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Altersverteilung in Watertown im Jahr 2000
unter 18 Jahre
  
14,1 %
18 bis 24 Jahre
  
9,4 %
25 bis 44 Jahre
  
39,8 %
45 bis 64 Jahre
  
20,0 %
über 65 Jahre
  
16,7 %

Auf der Basis der Volkszählung im Jahr 2000 hatte Watertown 32.986 Einwohner verteilt auf 14.629 Haushalte und 7.329 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 8.026 Personen pro Quadratmeile bzw. 3.099 Personen pro Quadratkilometer. Es gab 15.008 Wohneinheiten mit einer Dichte von 3.651,5 Einheiten pro Quadratmeile (1.409,9 Einheiten pro Quadratkilometer).

Die Bevölkerung der Stadt setzte sich wie folgt zusammen: 91,42 % Weiße, 1,73 % Afroamerikaner, 0,16 % Indigene Amerikaner, 3,87 % Asiaten, 0,02 % Pacific Islander, 0,85 % andere Rassen und 1,95 % zwei oder mehr Rassen. Hispanics und Latinos machten 2,68 % der Bevölkerung aus.

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1900 9766
1910 12.875 30 %
1920 21.457 70 %
1930 34.913 60 %
1940 35.427 1 %
1950 37.329 5 %
1960 39.092 5 %
1970 39.307 0,5 %
1980 34.384 -10 %
1990 33.284 -3 %
2000 32.986 -0,9 %
2010 31.915 -3 %
Zehnjährige Volkszählung in den USA

17,8 % der Haushalte hatten Kinder unter 18 Jahren, 37,9 % waren verheiratete Paare, 8,7 % der Haushalte wurden von allein stehenden Frauen geführt und 49,9 % der Haushalte wurden nicht als Familie klassifiziert. In 34,1 % der Haushalte lebten Singles, 12,4 % waren alleinstehende Senioren über 65 Jahre. Die durchschnittliche Größe der Haushalte betrug 2,17 Personen, die durchschnittliche Familiengröße betrug 2,86 Personen.

Die Altersverteilung kann dem Diagramm entnommen werden. Das mittlere Haushaltseinkommen betrug 59.764 US-Dollar, das mittlere Familieneinkommen 67.441 Dollar. Männer hatten ein durchschnittliches Einkommen in Höhe von 46.642 Dollar gegenüber 39.840 Dollar bei Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen der Stadt betrug 33.262 Dollar. 4,5 % der Familien und 6,3 % der Stadtbevölkerung lebten unterhalb der Armutsgrenze, davon 8,6 % im Alter unter 18 Jahren und 7,5 % über 65 Jahre.

Armenische Bevölkerung[Bearbeiten]

Watertown ist ein großes Zentrum der armenischen Diaspora und beheimatete 2007[1] mit 7.000 Mitgliedern die drittgrößte armenische Gemeinschaft in den Vereinigten Staaten.[2][3] Nur die kalifornischen Städte Glendale und Fresno haben größere armenische Gemeinden. In Watertown werden darüber hinaus einige Tageszeitungen in englischer und armenischer Sprache herausgegeben, darunter der Armenian Mirror-Spectator sowie die Armenian Weekly und Armenian Review.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bibliotheken[Bearbeiten]

  • Perkins Braille and Talking Book Library - Bibliothek für Sehbehinderte auf dem Campus der Perkins School
  • Watertown Free Public Library - in einem 2006 renovierten und erweiterten[4] Gebäude an der 123 Main Street[5]

Theater[Bearbeiten]

  • New Repertory Theatre - Professionelle Theatergruppe im Arsenal Center for Arts, 321 Arsenal Street

Museen[Bearbeiten]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Da in der Metropolregion rund um Boston die Grundstückspreise beständig ansteigen, hat sich Watertown als attraktive und kostengünstige Alternative zu eher teuren Städten wie Cambridge, Brookline, Belmont und speziell Boston entwickelt. Watertown liegt verkehrsgünstig an den wichtigen Verkehrsadern Soldiers Field Road und Massachusetts Turnpike und bietet so schnelle und direkte Wege zum Nachtleben in downtown Boston. An der MBTA-Station Watertown Square gibt es viele Anschlussmöglichkeiten, um per Omnibus oder Oberleitungsbus in die umliegenden Städte zu fahren. Die Stadt wird dabei seit 1958 von der Linie 71 des Oberleitungsbus Cambridge bedient.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Samuel Adams Drake: History of Middlesex County, Massachusetts. containing carefully prepared histories of every city and town in the county. Estes and Lauriat, Boston 1879, OCLC 3987925 (Volltext in der Google-Buchsuche).
  •  Convers Francis: An historical sketch of Watertown, in Massachusetts. from the first settlement of the town to the close of its second century. E. W. Metcalf and company, Cambridge 1830, OCLC 2469993 (Volltext in der Google-Buchsuche).
  •  Henry Bond: Genealogies of the families and descendants of the early settlers of Watertown, Massachusetts. including Waltham and Weston, to which is appended the early history of the town. New England Historic Genealogical Society, Boston 1978, OCLC 4440742 (Reproduktion der Originalausgabe von 1860, veröffentlicht durch The Society, Boston).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Keith O'Brien: ADL local leader fired on Armenian issue. Genocide question sparked bitter debate. In: Boston.com. 18. August 2007, abgerufen am 24. Oktober 2011 (englisch).
  2. HAYK the Ubiquitous Armenian: Armenians in Watertown, MA. Abgerufen am 24. Oktober 2011 (englisch).
  3. Armeniapedia: Watertown. Abgerufen am 24. Oktober 2011 (englisch).
  4. Watertown Free Public Library: Liste von Renovationen (englisch)
  5. Watertown Free Public Library: Wegbeschreibung (englisch)
  6. Richard Bakalyan in der Internet Movie Database (englisch)Vorlage:IMDb Name/Wartung/Wikidatakennung nicht gesetztVorlage:IMDb Name/Wartung/Verschiedene Kenner in Wikipedia und WikidataVorlage:IMDb Name/Wartung/Lemma ungleich Wikidata-Bezeichnung

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Watertown, Massachusetts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien