Wikipedia:Humorarchiv/Glühlampen-Witz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glühlampe

Ein Glühlampen-Witz (gelegentlich auch als Glühbirnen-Witz bezeichnet) ist ein Witz von festgefügter Form, der sich über eine beliebige Personengruppe lustig macht. Idealerweise greift die Pointe spezifische Merkmale beziehungsweise Vorurteile über diese Personengruppe auf, beispielsweise Naivität oder übermäßiges Kommunikationsbedürfnis. Allerdings pointieren viele Witze vorgebliche Dummheit, Naivität oder Alkoholkonsum einer Personengruppe, selbst wenn dies eine sehr unspezifische Eigenschaft ist. So gibt es vermutlich nur sehr wenige Personengruppen, die Glühlampen nicht durch Rotation eines Tisches wechseln, angefangen von den Einwohnern von Aarhus in Dänemark (Aarhus-Witze) bis hin zu den Zionisten.

Frage: „Wieviele XY braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Z - Einer schraubt, die anderen Z-1 machen (diversen Unfug)

In den englischen „Lightbulb jokes“ sind zusätzlich noch einige witzige Wortspielereien möglich, insbesondere zu „screw“, „light“ und „change“.

Beispiele[Bearbeiten]

Frage: „Wieviele Ärzte braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Einer reicht, sofern eine Krankenschwester da ist, um ihm zu sagen, welches Ende er reinschrauben soll.“
Antwort: „Keinen, sie soll erst mal zwei Aspirin nehmen und zur nächsten Untersuchung wiederkommen.“
Frage: „Wie viele Manager braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Wir haben eine Arbeitsgruppe gebildet, die untersuchen soll, warum Glühbirnen durchbrennen, und was wir als Vorgesetzte tun können, um die Glühbirne funktioneller einzusetzen.“
Frage: „Wieviele Impro-Schauspieler braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Kommt drauf an, wie gut die Szene läuft!“
Frage: „Wieviele Agenten der Gedankenpolizei braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen. Es gab nie eine Glühlampe.“
Frage: „Wie viele Mafiosi braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Fünf. Vier, die die Glühlampe wechseln und einen, der alle Zeugen beseitigt.“
Frage: „Wieviele Amerikaner braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen. Sie stochern im Dunkeln und reden sich ein, dass sie für die Freiheit der Glühbirnen kämpfen.“
Frage: „Wieviele amerikanische Anglikaner braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Drei. Einen, der den Elektriker ruft, einen, der schon mal die Drinks mixt, und einen, der davon schwärmt, wieviel besser die alte Glühlampe war.“
Frage: „Wieviele Atomkraftgegner braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „6 – Einer wechselt, die anderen 5 diskutieren über die sichere Endlagerung der Lampe.“
Frage: „Wieviele Australier braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „1 – Aber der muss Minister sein.“
Frage: „Wie viele Engländer braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Zehn. Einer hält die Glühbirne in die Fassung, der Rest säuft, bis sich der Raum dreht.“
Frage: „Wieviele Beamte benötigt man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „45 – Einen, um die Lampe auszuwechseln, und 44, um den Papierkram zu erledigen.“
Antwort: „7 – Einen vom gehobenem Dienst und 6 vom niederen Dienst; der vom gehobenen Dienst steigt auf einen Tisch und hält die Glühbirne fest, die 6 vom niederen Dienst heben den Tisch hoch und laufen im Kreis.“
Antwort: „Drei. Einer versichert der Öffentlichkeit, dass alles Menschenmögliche getan wird; einer schraubt die alte Glühlampe heraus; der dritte schraubt die neue in den Wasserhahn.“
Frage: „Wieviele Belgier braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Spielt keine Rolle. Bevor sie fertig sind, ist es eh schon wieder hell.“ (in Frankreich üblicher Witz)
Frage: „Wie viele neoklassische Ökonomen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: Das hängt vom Lohnsatz ab.
Frage: „Wie viele Zentralbankökonomen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: Nur einen. Er hält die Glühbirne und die Welt dreht sich um ihn herum.
Frage: „Wieviele Wirtschaftswissenschaftler braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Wie viele brauchte man letztes Jahr?“
Antwort: „Keinen. Es gibt keinen Grund, die Glühlampe auszuwechseln. Alle Bedingungen zum Leuchten sind erfüllt. Aktuelle Gutachten zeigen eine zunehmendes Vertrauen darin, dass die Glühlampe wieder anfangen wird, zu leuchten.“
Antwort: „Keinen, denn schau! Sie wird heller! Sie wird definitiv heller!“
Antwort: „Keinen. Wenn die Glühlampe wirklich hätte ausgewechselt werden müssen, dann hätten das die Kräfte des Marktes schon gemacht.“
Antwort: „Keinen. Wenn nur die Regierung die Glühlampe in Ruhe ließe, würde sie sich von selbst einschrauben.“
Frage: „Wieviele Liberale/Kapitalisten/FDP-Anhänger braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen und die Steuern gesenkt werden, wird der Markt dafür sorgen, dass sich die Lampe von selbst wechselt.“
Frage: „Wie viele Ökonomen der Chicagoer Schule braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keine. Wenn die Glühlampe hätte gewechselt werden müssen, hätte das der Markt schon getan.“
Frage: „Wieviele Brasilianer braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „23, einer schraubt die Lampe rein, die anderen spielen Fußball.“
Frage: „Wieviele Fischer braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Vier. Einen, der die Glühbirne auswechselt, und drei, die prahlen, wie groß die alte war, und erst die, welche sie ausgetauscht hätten, 'wenn sie nicht entwischt wäre'..“
Frage: „Wieviele Bundestagsabgeordnete braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Wir sind nicht bereit und in der Lage, zu diesem Zeitpunkt genaue Zahlen zu nennen.“
Frage: „Wieviele Elektriker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „2, einer schraubt die Lampe ein, der andere holt schonmal den Notarzt.“
Frage: „Wieviele Bassisten braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Fünf - einer steht auf dem Tisch und hält die Lampe fest, die anderen sitzen um den Tisch und saufen so lange, bis sich die Decke dreht.“
Antwort: „Keinen - das kann der Keyboarder auch mit der linken Hand machen.“
Antwort: „Einen - und einen Schlagzeuger, der ihm erklärt, wie es geht.“
Frage: „Wieviele Altistinnen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Zwei, eine schraubt die Glühlampe ein, die andere fragt: 'Ist das nicht zu hoch?'“
Frage: „Wieviele Schlagersänger braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „3, einer schraubt die Lampe raus, 2 singen wie sehr sie ihnen fehlt.“
Frage: „Wieviele Country-Musiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Fünf - einer wechselt die Lampe während die anderen singen, wie gut die alte doch war.“
Frage: „Wieviele Jazz-Musiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „5 - Einen, der die Lampe wechselt, und vier, die wissen wollen, wie er an den tollen Job gekommen ist.“
Antwort: „5 - Einen, der die Lampe wechselt, und vier, die darüber diskutieren, wie Miles Davis es gemacht hätte.“
Frage: „Wieviele Schlagzeuger braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Drei. Einer wechselt die Lampe und die anderen 2 diskutieren darüber welche Lampe, in welcher Fassung sie in ihrem Set wohin geschraubt hätten.“
Antwort: „Nur einen - solange dieser einen Roadie hat, der für ihn die Leiter holt, sie aufstellt, die Leiter erklimmt, die alte Glühbirne herauschraubt, die neue hineinschraubt, die Leiter wieder hinabsteigt und sowohl die Leiter, als auch die alte Glühbirne wieder fortschafft.“
Frage: „Wieviele Bluegrass-Musiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Sechs. Einen, der die Lampe wechselt und fünf die jammern, dass sie elektrisch ist.“
Frage: „Wieviele Alleinunterhalter braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen, das erledigt das MIDI-File der Orgel.“
Frage: „Wieviele Snowboarder braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Sechs. Einer wechselt die Lampe und die anderen fünf filmen ihn dabei.“
Frage: „Wie viele Jongleure braucht man um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Einen. Aber man braucht mindestens 3 Glühlampen.“
Frage: „Wie viele Journalisten braucht man um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „80. Einer wechselt die Glühlampe, aber 79 weitere möchten auch noch auf die Gästeliste.“
Frage: „Wie viele Kassierer braucht man um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Soll das ein Witz sein? Die würden nicht einmal einen 5-Euro-Schein wechseln.“
Frage: Wie viele Japaner braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?
Antwort: 10, einer wechselt sie aus, die anderen machen Photos.
Frage: „Wie viele Lesben braucht man, um eine Glühlampe auszuwechseln?“
Antwort: „Sieben. Eine, die sie auswechselt, drei, die einen Workshop dazu organisieren, und drei, die darüber eine Video-Dokumentation drehen.“
Frage: „Wieviele Emanzen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keine, das ist Männerarbeit.“
Frage: „Wieviele Feministinnen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Das ist nicht lustig.“
Antwort: „7 - Eine, um die Glühlampe auszuwechseln, drei, die gegen die Erniedrigung der Fassung durch die Glühlampe protestieren, zwei, die sich heimlich wünschen, sie wären die Fassung, und eine, die sich heimlich wünscht, sie wäre die Glühlampe.“
Frage: „Wieviele Machos braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen, lass die Schlampe doch im Dunkeln kochen.“
Frage: „Wie viele heterosexuelle Kölner braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Beide.“
Frage: „Wieviele Schwule braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Gar keinen. Sie richten sofort einen Darkroom ein.“
Frage: „Wieviele Snobs braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Gar keinen. Snobs wechseln keine Glühlampe aus. Sie kaufen dann einfach ein neues Haus.“
Frage: „Wieviele Bewohner von Florida braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?
Antwort: „Keine Ahnung, man zählt noch.“ (2000 wurde George W. Bush mit knapper Mehrheit der Wähler in Florida zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Die Aus- und Nachzählung der Stimmen zog sich über mehrere Wochen hin.)
Frage: „Wieviele Gärtner braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „3 - Einen, der die Glühlampe auswechselt, und zwei, die sich darüber streiten, welche Art von Lampen man zu dieser Jahreszeit einsetzen sollte.“
Frage: „Wieviele Gitarristen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Hundert. Einer wechselt die Lampe und die anderen 99 sagen: „Das hätte ich auch gekonnt, und zwar schneller!“
Antwort: „Zwei. Einer wechselt die Glühlampe, und der andere nörgelt, dass eine echte Vintage-12AX7-Röhre wesentlich fetteres Licht geben würde.“
Frage: „Wieviele Goths braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keine. Goths brauchen kein Licht! Was soll überhaupt der Witz, Goths lachen nicht.“
Frage: „Wieviele Humorlose braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Einen.“
Frage: „Wieviele Katholiken braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Gar keinen! – Denn sie sitzen im Dunkeln und fragen sich, was sie falsch gemacht haben.“
Frage: „Wieviele orthodoxe Rabbiner braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Etwas verändern?“
Frage: „Wieviele Kreationisten braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „So viele man auch fragt - nur der Konstrukteur selber ist intelligent genug, um es zu machen.“
Frage: „Wieviele Zeugen Jehovas braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Einige Millionen wären schon gut. Aber nur 144 000 werden es letztlich machen können.“
Frage: „Wieviele Lutheraner braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen. Lutheraner glauben nicht an Wechsel.“
Frage: „Wieviele Kommunisten braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Zwei – Einer wechselt die Lampe, der andere verteilt Flugblätter mit Aufrufen zu ähnlichen Aktionen.“
Frage: „Wieviele Weihnachtsmänner braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Einen – Es gibt ja nur einen!“
Frage: „Wieviele Intel-Ingenieure braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „1,99 - Einer hält die Lampe, der andere schraubt.“ (Aus der Zeit, als die Intel-Bugs durch die Presse gingen.)
Frage: „Wieviele Microsoft-Manager braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Gar keinen – Microsoft erklärt Dunkelheit™ zum Standard.“
Antwort: „Keinen – Sie rufen bei Intel an, weil es ein Hardwareproblem ist.“
Antwort: „100 – Einer wechselt aus, die anderen klicken die Fehlermeldungen weg.“
Antwort: „4. Der erste wechselt die Glühbirne, der zweite ändert die Fassung, so dass keine Netscape-Glühbirnen hinein passen, der dritte baut einen Kurzschlussmechanismus ein, der verhindert dass jemand Sun-Glühbirnen einsetzt, und der vierte versucht dem amerikanischen Justizministerium klarzumachen, dass das alles lauterer Wettbewerb ist.“
Frage: „Wieviele Mitglieder der Regierungskoalition braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „3 – Einer wechselt die Lampe und zwei machen die Opposition für das Durchbrennen verantwortlich.“
Frage: „Wieviele Lemminge braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „5.000 – Einer wechselt die Lampe, die anderen stürzen sich von der Leiter.“
Frage: „Wieviele Schweine braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keine. Schweine können keine Glühlampen wechseln.“
Frage: „Wieviele Kakerlaken braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keine Ahnung, wenn das Licht angeht, sind sie immer alle weg.“
Frage: „Wieviele Glühlampen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: "Zwei. Die kaputte alte und eine neue."
Frage: „Wieviele Zen-Buddhisten braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Einen, und zwar einen, der sie reindreht, und einen, der sie nicht reindreht.“
Antwort: „Ein Baum in einem goldenen Wald.
Frage: „Wieviele tibetische Buddhisten braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Vier – Einer dreht sie rein, einer dreht sie nicht rein, einer dreht sie sowohl rein als auch nicht rein, und einer dreht sie weder rein noch nicht rein.“
Frage: „Wieviele Theravada-Buddhisten braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen. Nachdem die alte Lampe so schön geleuchtet hat, kommt da jetzt keine neue mehr rein.“
Frage: „Wieviele Blondinen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Was ist eine Glühlampe?“
Antwort: „Eine – Sie hält die Lampe, während sich die Welt um sie dreht.“
Antwort: „2 – Eine hält die Pepsi light, die andere ruft Papi.“
Antwort: „100 – Eine hält die Glühlampe fest, die anderen drehen das Haus.“
Frage: „Wieviele Matrosen der Bundesmarine braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „400 – Einer hält die Birne, während die anderen 399 das Schiff drehen!“
Frage: „Wieviele Ostfriesen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „5 – Einer steht auf der Leiter und hält die Lampe, die anderen 4 drehen die Leiter.“
Antwort: „100 – Einer hält die Glühlampe fest, die anderen 99 drehen das Haus.“
Antwort: „104 - Einer steht auf dem Tisch und hält die Lampe fest, 99 drehen das Haus ... und vier halten den Tisch fest, damit sich der Mann an der Lampe nicht zusammen mit dem Haus dreht!"
Frage: „Wieviele Mathematiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Einen – Er engagiert fünf Ostfriesen und reduziert damit das Problem auf ein zuvor bereits gelöstes.“
Antwort: "Keinen - Gauß hat's schon gemacht."
Frage: „Wieviele Informatiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Null (0x00) – Informatiker beginnen immer bei 0 zu zählen.“
Frage: „Wieviele objektorientierte Informatiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen – eine sauber entworfene Glühlampenklasse enthält eine Methode, mit der eine Glühlampe sich selbst wechseln kann.“
Frage: „Wieviele generative Syntaktiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Gar keinen! – Es ergibt sich alles aus unabhängigen Prinzipien.“ (englisch: „It falls out from independent principles“)
Frage: „Wieviele Germanisten braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Einen – aber 400 bewerben sich.“
Frage: „Wieviele Geisteswissenschaftler braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Egal, die Arbeitsagentur wird jedenfalls versuchen, alle zu schicken, die sie haben.“
Frage: „Wie viele Quantenphysiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Man braucht einen Quantenphysiker, um die Glühlampe wahrscheinlich zu wechseln.“
Antwort: „Vielleicht braucht man gar keinen – wenn niemand dabei zuschaut...?“
Frage: „Wieviele Analytische Philosophen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen, es handelt sich um ein Scheinproblem. Die Glühlampe leuchtet, um Licht abzustrahlen. Wenn sie kein Licht mehr abstrahlt, ist sie keine Glühlampe mehr, oder?“
Frage: „Wieviele Modallogiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Das weiß man nicht. Aber wenn man Modallogiker braucht, um eine Glühlampe zu wechseln, dann hat in allen Welten, in denen die Glühlampe gewechselt wurde, ein Modallogiker sie gewechselt.“
Frage: „Wieviele Sprechakttheoretiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Willst du das wirklich wissen? Oder bittest du mich, dass ich die Glühlampe wechsle?“
Frage: „Wieviele Pessimisten braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Egal, die alte sitzt wahrscheinlich sowieso zu fest drin.“
Frage: „Wieviele Skeptiker braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Die würden das wohl kaum machen. Es gibt ja keinen Beweis dafür, dass hier wirklich die Glühlampe kaputt ist. Im Grunde sind sie sich nicht einmal sicher, ob es wirklich dunkel ist.“
Frage: „Wieviele deutsche Professoren braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Drei. Einen, um den Förderantrag zu stellen, zwei um das Vorhaben zu begutachten, einen der als Sprecher fungiert um den Antrag im Senat durchzubringen, vier um den Antrag auf Akkreditierung des Studienganges zu schreiben, in dem das Glühlampenwechseln gelehrt werden soll, vier weitere, weil man schon jetzt anfangen muss, den Antrag auf Reakkreditierung vorzubereiten, einen der nicht mitmachen kann, weil er gerade ein Freisemester hat, ohne dass es eine Vertretung gibt, einen der ganz fehlt, weil die Stelle immer noch nicht wiederbesetzt werden konnte und einen, der einen Doktoranden hat, der die eigentliche Arbeit machen könnte. Da es insgesamt 3 Professorenstellen gibt, machen das ganze also drei.“
Frage: „Wieviele Programmierer braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Gar keinen – das ist ein Hardwareproblem.“
Frage: „Wie viele Psychologen braucht man, um eine Glühlampe einzuschrauben?“
Antwort: „Einen, aber die Glühlampe muss auch wirklich wollen!“
Frage: „Wieviele Sozialwissenschaftler braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Viele. Einer ruft noch schnell den Techniker, dann setzen sie sich zusammen und thematisieren den Werteverfall in der Glühlampengesellschaft.“
Frage: „Wieviele Sozialpädagogen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Einer würde genügen, sofern die Lampe es auch wirklich will!“
Antwort: „Nicht die Glühbirne, sondern das System muss geändert werden!“
Frage: „Wieviele Surrealisten braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Fisch!“ (mit Nachdruck zu intonieren)
Antwort: „Vier. Einer streicht das Krokodil gelb, einer zerfranst die Kanten der Atmosphäre mit einem Frühstücksbrett, und einer trinkt die Südküste Afrikas, während die zwei anderen auf dem Seziertisch einer Nähmaschine begegnen.“
Frage: „Wie viele Vorgesetzte einer Firma braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?“
Antwort: „Fünf. Der Firmenleiter (Nr. 1) befiehlt es dem Manager (Nr. 2), der Manager befiehlt es dem Zweigstellenvorsitzenden (Nr. 3), der Zweigstellenvorsitzende befiehlt es dem Abteilungsleiter (Nr. 4), der Abteilungsleiter befiehlt es dem Unterabteilungsleiter (Nr. 5), und der befiehlt es dem Arbeiter, der die Glühbirne dann wechselt.“
Frage: „Wieviele Mitarbeiter des Kundenservices braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Ihre Nachricht bezüglich des Ausfalls Ihres Haushaltsgeräts ist in unserer Abteilung unter der Nummer 39.712 registriert worden. Bitte verwenden Sie diese Nummer in jedem Schriftwechsel mit uns.“
Frage: Wie viele Wikipedianer braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?
Antwort: zwanzig. Einer listet die Glühlampe auf der Qualitätssicherung, schreibt in den Artikel Glühlampe, dass sie kaputt ist, drei weitere halten den Troll in Schach, sieben starten ein Meinungsbild zur plötzlichen Dunkelheit, und der Rest streitet auf der Diskussionsseite darüber, wie der Vorgang aus Sicht der Glühlampe aussieht… Zwischendurch werden Listen „Glühlampen wechseln“, „gefährliche Arbeiten im Haushalt“ „Arbeiten von Nichtfachleuten“ angelegt und teilweise wieder gelöscht. Einige Benutzer denken schon über ein entsprechendes Portal Haushalt nach, bis irgendwann eine IP die Glühlampe wechselt und das auf der Hauptseite unter Aktuelles meldet. Nach einem Edit-War wird schließlich das Wechseln gesperrt und die Glühlampe bleibt drin.
Frage: „Wie viele Trolle braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen. Die Admins sind schuld; und überhaupt wäre es ohne Admins gar nicht dunkel geworden.“
Frage: „Wie viele Randalierer braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Ist eher die Frage, wie viele Glühbirnen man braucht.“
Frage: „Wie viele Glühlampenwitz-Schreiber braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „200, aber frag nicht wieso, das versteht niemand.“
Antwort: „73. Einer wechselt die Glühlampe, der Rest überlegt krampfhaft, wofür man so viele andere noch brauchen könnte.“
Frage: Wieviele Mailinglisten-Leser braucht man, um eine Glühbirne auszuwechseln?
Antwort: 1692
  • 1 der die Glühbirne auswechselt und an die Mailingliste schreibt, dass sie ausgewechselt wurde.
  • 14 die ähnliche Erfahrungen gemacht hatten und schreiben, wie man die Glühbirne anders hätte wechseln können.
  • 7 die auf die Gefahren des Glühbirnenauswechselns hinweisen.
  • 27 die auf Tippfehler und grammatikalische Fehler hinweisen, die in Glühbirnenpostings gemacht wurden.
  • 53 die die Grammatiker beleidigen und anschnauzen.
  • 156 die den List-Administrator anschreiben, sich über die Glühbirnenmails beschweren und der Meinung sind, dass diese Mails hier nicht hingehören.
  • 41 die die Beleidigungen der Grammatiker berichtigen.
  • 109 die in die Liste schreiben, dass diese Liste nicht für Glühbirnen gedacht ist und dass man die Diskussion in alt.light.bulb weiterführen sollte.
  • 203 die verlangen, dass die Crosspostings nach alt.grammar, alt.spelling und alt.punktuation aufhören.
  • 111 die die Mail verteidigen, weil wir alle Glühbirnen benutzen und die Mail daher sehr wohl in diese Liste gehört.
  • 306 die darüber debattieren, welche Glühbirnenwechselmethode überlegen ist, wo man die besten Glühbirnen bekommt, welche Sorte Glühbirnen am besten ist und welche Marken fehlerhaft sind.
  • 27 die URLs posten, wo man Glühbirnen sehen kann.
  • 14 die sagen, dass die vorherigen URLs falsch sind und die richtigen Adressen posten.
  • 3 die Links mailen, die sie in den URLs gefunden haben, die relevant für die Mailingliste sind, was zeigt, dass Glühbirnen auch relevant für die Liste sind.
  • 33 die alle Mails zusammenfassen, komplett zitieren (inklusive Header und Footer) um darunter zu schreiben: „Me Too“
  • 12 die verkünden, dass sie die Mailingliste abbestellen, weil sie diese Glühbirnendiskussion nicht länger ertragen können.
  • 19 die die „Me Too“'s zitieren, um „Me Three“ darunter zu setzen.
  • 4 die vorschlagen, dass die Poster sich die Glühbirnen-FAQ durchlesen.
  • 1 der vorschlägt, dass die newsgroup alt.change.light.bulb eingerichtet wird.
  • 47 die sagen, dass alt.physic.cold_fusion für das Thema vorgesehen ist.
  • 143 die für die Einrichtung von alt.change.light.bulb stimmen.
  • 27 die einfach nur 'unsubscribe' von sich geben, da sie nicht kapiert haben, dass sie an den Listserver, statt an die Liste schreiben müssen.
  • 42 die maximal große Bilder vom Halogen-Birnchen bis zum mannshohen Suchscheinwerfer an die Liste mailen.
  • 78 die sich darüber aufregen.
  • 1 der seit den Bildern Probleme hat, seine Mail abzuholen, da dessen Modem/Festplatte/Rechner da nicht mehr mitspielt.
  • 1 der vorschlägt, man könnte das doch live diskutieren im IRC auf dem Channel #bulbs und nach Wochen vergeblichem Wartens auf Response aufgibt.
  • 5 die vorschlagen, eine extra Mailingliste aufzumachen für das unerschöpfliche Thema „Glühbirne“.
  • 35 die dem obigen zustimmen (natürlich auf der Liste).
  • 126 die dagegen sind und das natürlich auch lautstark auf der Liste kundtun.
  • 1 der meint, dass die Glühbirne nicht gewechselt werden müsste…

Star-Trek-Glühlampenwitze[Bearbeiten]

Frage: „Wie viele Borg braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keine. Glühlampen sind irrelevant…“
Frage: „Wieviele Ferengi braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Drei. Einen, der sie wechselt, einen, der Eintrittskarten für dieses Ereignis verkauft, und einen, der die alte, kaputte Glühlampe hinterher höchstbietend versteigert.“
Frage: „Wieviele Klingonen braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keine! Klingonen haben keine Angst im Dunkeln!“
Antwort: „Keine! Eine kaputte Glühlampe hat keine Ehre!“
Frage: „Wie viele Spezies 8472 braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Keinen. Es wird einfach ein Borg-Schädel an die Wand geklebt.“
Frage: „Wie viele Vulkanier braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Exakt 1,0000.“
Frage: „Wie viele Sternenflotten-Ärzte braucht man, um eine Glühlampe zu wechseln?“
Antwort: „Ich bin Arzt und kein Elektriker.“

Siehe auch:[Bearbeiten]