Albiate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albiate
Kein Wappen vorhanden.
Albiate (Italien)
Albiate
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Monza und Brianza (MB)
Lokale Bezeichnung Albiàa oder Ulbiè
Koordinaten 45° 39′ N, 9° 15′ OKoordinaten: 45° 39′ 25″ N, 9° 15′ 15″ O
Höhe 233 m s.l.m.
Fläche 2,86 km²
Einwohner 6.289 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 2.199 Einw./km²
Postleitzahl 20847
Vorwahl 0362
ISTAT-Nummer 108003
Volksbezeichnung Albiatesi
Schutzpatron San Fermo
Website Kommune Albiate
Santuario San Fermo in Albiate

Albiate ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 6289 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2015) in der Provinz Monza und Brianza in der Region Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Albiate liegt rund 25 km nördlich von Mailand, das bis ins Jahr 2004 Provinzhauptstadt war. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 2,86 km². Der Ort liegt auf einer Höhe von 233 Metern über dem Meer. Einziges Ortsteil (frazione) ist Dosso. Die Nachbargemeinden sind Carate Brianza, Lissone, Seregno, Sovico und Triuggio.

Albiate hatte einen Bahnhof an der stillgelegten Strecke Bahnstrecke Monza-Carate Brianza.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 137.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Albiate – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.