Cogliate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cogliate
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Cogliate (Italien)
Cogliate
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Monza und Brianza (MB)
Lokale Bezeichnung Sandalmazi
Koordinaten 45° 37′ N, 9° 4′ OKoordinaten: 45° 37′ 0″ N, 9° 4′ 0″ O
Höhe 236 m s.l.m.
Fläche 6,95 km²
Einwohner 8.510 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 1.224 Einw./km²
Postleitzahl 20815
Vorwahl 02
ISTAT-Nummer 108020
Volksbezeichnung Cogliatesi
Schutzpatron Dalmatius
Website Cogliate

Cogliate ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 8510 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Monza und Brianza in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 16 Kilometer nordwestlich von Monza und etwa 20 Kilometer nordwestlich von Mailand am Parco delle Groane. Cogliate grenzt unmittelbar an die Provinzen Como und Varese. Durch die Gemeinde fließt die Guisa, die sich mit dem Nirone zur Merlata vereinigt und dann in die Olona fließt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine frühe Besiedlung in der Antike ist zwar möglich, aber nicht nachgewiesen. Mit der Begründung des Benediktinerklosters di San Dalmazio gewinnt der Ort auch an gewisser Bedeutung, wenn auch nur von kurzer Dauer.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.