André Gomes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt einen portugiesischen Fußballspieler; für den portugiesisch-brasilianischen Komponisten siehe André da Silva Gomes.
André Gomes
André Filipe Tavares Gomes.jpg
André Gomes (2017)
Spielerinformationen
Name André Filipe Tavares Gomes
Geburtstag 30. Juli 1993
Geburtsort PortoPortugal
Größe 188 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2005–2008 FC Porto
2008–2009 ADR Pasteleira
2009–2011 Boavista Porto
2011–2012 Benfica Lissabon
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2014 Benfica Lissabon B 17 (8)
2012–2014 Benfica Lissabon 14 (2)
2014–2016 FC Valencia 63 (6)
2016– FC Barcelona 30 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010 Portugal U-17 2 (0)
2011 Portugal U-18 6 (1)
2012 Portugal U-19 9 (3)
2012–2013 Portugal U-20 14 (1)
2013–2014 Portugal U-21 6 (1)
2014– Portugal 27 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

2 Stand: 10. Oktober 2017

André Filipe Tavares Gomes (* 30. Juli 1993 in Porto) ist ein portugiesischer Fußballspieler, der seit Sommer 2016 beim FC Barcelona unter Vertrag steht.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

André Gomes begann seine fußballerische Karriere in seinem Heimatverein FC Porto, wo er auch früh zum Kapitän der Junioren wurde. Mit 15 Jahren schloss er sich der U-17 von Pasteleira an. Nach einem Jahr wechselte er zum direkten Lokalrivalen des FC Porto, zu Boavista Porto. Durch seine Leistungen schaffte er es in die portugiesische U-17-Nationalmannschaft und weckte das Interesse von Benfica Lissabon, die ihn 2011 verpflichteten. Durch sein großes fußballerisches Potenzial wurde er auch hier zum Kapitän der Jugendmannschaft ernannt.[1]

Benfica Lissabon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Debüt in der A-Mannschaft von Benfica Lissabon gab Gomes während eines Freundschaftsspiels am 28. Juli 2012 gegen den Gil Vicente FC.[2]

Er begann die Saison 2012/13 in der Segunda Liga mit dem zweiten Team von Benfica Lissabon, als er am 11. August 2012 in seinem ersten Spiel mit seinem ersten Tor in der Liga die Auftaktniederlage gegen Sporting Braga B verhinderte.[3]

Am 18. Oktober 2012, in der dritten Runde des portugiesischen Pokals, gab André Gomes sein offizielles Debüt im A-Kader. Nach seiner Einwechslung überzeugte er Trainer Jorge Jesus mit seinem Tor zum 4:0-Sieg gegen den SC Freamunde.[4] Eine Woche später, am 27. Oktober 2012, gab er sein Erstliga-Debüt und erzielte ein Tor zum 3:0-Sieg gegen Gil Vicente.[5]

Ende Januar 2014 verkaufte Benfica Lissabon die Transferrechte von André Gomes für 15 Millionen Euro und einer Beteiligung von 25 % an einem Weiterverkauf an den Spielerfond Meriton Capital Limited.[6] Gomes spielte dennoch die Saison 2013/14 bis zum Ende bei Benfica Lissabon und erreichte gemeinsam mit seinem Team das nationale Triple aus Meisterschaft, Pokal- und Ligapokalsieg.[7]

Wechsel nach Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2014/15 schloss sich André Gomes dem spanischen Erstligisten FC Valencia an.[8]

Nach zwei Jahren bei Valencia wechselte Gomes zur Spielzeit 2016/17 zum FC Barcelona. Er erhielt einen bis zum 30. Juni 2021 datierten Fünfjahresvertrag mit einer Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Mio. Euro und kostete 35 Mio. Euro Ablöse, die sich erfolgsabhängig um 20 Mio. Euro und nochmals um 15 Mio. Euro erhöhen kann, wenn Gomes den FIFA Ballon d’Or gewinnen sollte.[9]

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

André Gomes war bereits Bestandteil der U-17-, U-18-, U-19-, U-20- und U-21-Nationalmannschaft Portugals. Im Jahr 2012 nahm er an der U-19-Europameisterschaft teil,[10] im Jahr 2013 an der U-20-Weltmeisterschaft. Am 7. September 2014 debütierte er im EM-Qualifikationsspiel gegen Albanien in der A-Nationalmannschaft.

Bei der Europameisterschaft 2016 stand Gomes im Aufgebot Portugals. In der Auftaktpartie gegen Island gab er die Vorlage zum ersten Turniertor der Portugiesen durch Nani (Endergebnis 1:1). In den ersten vier Partien stand er jeweils in der Startelf. Das Viertelfinale verpasste er aufgrund einer Verletzung. Im Halbfinale gegen Wales kam er noch einmal als Einwechselspieler in der Schlussviertelstunde zum Einsatz. Das Finale gegen Gastgeber Frankreich verfolgte er von der Bank. Durch einen 1:0-Sieg nach Verlängerung wurde Portugal erstmals Europameister.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft:

Benfica Lissabon:

FC Barcelona:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: André Gomes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. André Gomes: da braçadeira portista a promessa benfiquista erschienen am 28. Oktober 2012 auf maisfutebol.iol.pt (Portugiesisch)
  2. Gil Vicente gg. Benfica - 28. Juli 2012 erschienen am 28. Juli 2012 auf ojogo.pt (Portugiesisch)
  3. Benfica B-Sp. Braga B, 2-2: André Gomes dá empate nos descontos erschienen am 11. August 2012 auf record.xl.pt (Portugiesisch)
  4. André Gomes marca pelo Benfica erschienen am 19. Oktober 2012 auf slbenficab.com (Portugiesisch)
  5. Gil Vicente 0-3 Benfica: Luisinho e André Gomes estrearam-se e a marcar erschienen am 27. Oktober 2012 auf relvado.sapo.pt (Portugiesisch)
  6. Benfica cash in on Rodrigo, Andre Gomes erschienen am 1. Februar 2014 auf soccernews.com (Englisch)
  7. Fußball in Portugal: Benfica gewinnt das Triple erschienen am 18. Mai 2014 auf spiegel.de
  8. André Gomes becomes Valencia CF player erschienen am 17. Juli 2014 auf en.valenciacf.com (Englisch)
  9. André Gomes to sign with FC Barcelona and be presented on Wednesday , Internetpräsenz des FC Barcelona (englisch), abgerufen am 27. Juli 2016
  10. André Gomes: „Grande momento estar no Europeu de Sub-19“ erschienen am 15. Juni 2012 auf aovivo.slbenfica.pt (Portugiesisch)