Arrondissement Thionville-Ouest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Lage in Lothringen

Das Arrondissement Thionville-Ouest war eine Verwaltungseinheit des Départements Moselle in der französischen Region Lothringen. Hauptort (Sitz der Unterpräfektur) war Thionville (Diedenhofen), das außerhalb des Arrondissements lag. Es bestand aus 6 Kantonen und 30 Gemeinden. Die Fläche betrug 255 Quadratkilometer, die Einwohnerzahl (2011) 121.156, die Bevölkerungsdichte 475 Einwohner pro Quadratkilometer.

Am 1. Januar 2015 wurde es mit dem Arrondissement Thionville-Est zum neuen Arrondissement Thionville zusammengeschlossen.

Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Arrondissement Thionville-Ouest ging 1919 aus dem Kreis Diedenhofen-West hervor. Seit 1922 wird es vom Unterpräfekten von Thionville-Est mitverwaltet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]