BigCityBeats World Club Dome

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BigCityBeats World Club Dome
World Club Dome 2014
World Club Dome 2014
Allgemeine Informationen
Ort Deutsche Bank Park,
Wappen Frankfurt am Main.svg Frankfurt am Main,
Deutschland Deutschland
Genre EDM
Veranstalter BigCityBeats
Zeitraum seit 2013
Website worldclubdome.com

Der BigCityBeats World Club Dome (Eigenschreibweise WORLD CLUB DOME, kurz WCD) ist ein Musikfestival im Bereich der elektronischen Tanzmusik (EDM), das seit 2013[veraltet] jährlich Ende Mai oder Anfang Juni in Frankfurt am Main stattfindet. Veranstaltet wird das Festival vom Radiosender BigCityBeats. Der Ableger World Club Dome Winter Edition wurde von 2015 bis 2017 in der Gelsenkirchener Veltins-Arena veranstaltet und findet seit 2018 in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena statt. Seit 2017 gibt es auch einen Ableger in Südkorea. Zudem gibt es regelmäßig Sonderveranstaltungen wie World Club Dome Zero Gravity (Event-Parabelflüge) oder die World Club Dome Cruise Edition an Bord verschiedener Kreuzfahrtschiffe.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lichtshow beim World Club Dome 2013

Das erste Festival fand am 9. Juni 2013 noch unter dem Namen BigCityBeats World Music Dome statt und wurde vom Radiosender BigCityBeats anlässlich seines neunjährigen Bestehens organisiert. 25.000 Besucher und über 100 DJs nahmen teil. Neben der Mainstage im Stadion gab es noch weitere 10 Micro-Floors, die auf eine Vielzahl an unterschiedlichen Genres ausgelegt waren.[1][2]

Das zweite Festival fand vom 31. Mai bis zum 1. Juni 2014 statt und erstreckte sich über zwei Tage. Jeweils 30.000 Besucher pro Tag feierten mit 150 DJs auf 12 Floors.[3]

2015 fand das Festival erstmals an drei Tagen statt. Auf 14 Bühnen (unter anderem betrieben vom Space Ibiza und Neonsplash)[4] traten etwa 150 DJs auf. Der Fernsehsender RTL II strahlte das Festival am Sonntagabend teilweise live im Fernsehen aus.[5][6] Die Übertragung des Fernsehsenders wurde wegen seiner mangelnden Aufbereitung und fehlender redaktioneller Qualität kritisiert.[7] Insgesamt nahmen 100.000 Menschen an den drei Tagen am Festival teil.[8]

2016 fand die vierte Ausgabe vom 3. bis 5. Juni statt. Es gab neben dem Festivalgelände erstmals auch eine Pool- und Camping-Area.[9] Insgesamt nahmen 120.000 Besucher und 200 DJs am Festival teil.[10]

Bei der Winter Edition am 12. November 2016 gab das Management bekannt, dass das Festival expandieren wird, so wurde ein weiteres Mal die Anzahl der Stages und DJs erhöht und für 2017 ein Ableger in Südkorea angekündigt.[11][12]

2017 fand das Festival vom 2. Juni bis zum 4. Juni zum fünften Mal statt. Insgesamt 140.000 Gäste, davon bis zu 45.000 am Tag, besuchten das Festival. Wegen mehrerer Terroranschläge wenige Tage vor dem Festival galten strenge Sicherheitskontrollen für das Gelände.[13]

2018 wurde das Event unter dem Motto The Hollywood Edition veranstaltet. Erstmals gab es einen 250 Meter langen roten Teppich (Walk of Fame) quer über das Stadiongelände, der den Helikopterlandeplatz mit dem VIP-Eingang des Stadions verband und den – nach provisorischer Absperrung – einige Künstler nach ihrer Landung mit dem Helikopter mit Gang durch die Besuchermenge beschritten.

2019 fand das Festival vom 7. bis 9. Juni unter dem Titel World Club Dome Space Edition statt. Hierzu verkündete der Veranstalter im Vorfeld eine Kooperation mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA und veröffentlichte unter anderem ein Video mit einer Grußbotschaft des damaligen Kommandanten der Internationalen Raumstation ISS, dem deutschen Raumfahrer Alexander Gerst[14], das an Bord der ISS aufgenommen worden war.

2020 wurde die Veranstaltung, diesmal unter dem Titel World Club Dome Las Vegas Edition, aufgrund der Covid19-Pandemie auf 2021 verschoben. Im Jahr 2021 selbst wiederum sollte die Verschiebung von Anfang Juni auf Anfang September erfolgen. Allerdings konnte dann, ebenfalls aufgrund der Pandemie und deren Einschränkungen, nur eine verkleinerte Form in der Pool-Area ausgetragen werden, die auch sonst so genannten Pool Sessions. Schlussendlich fand Anfang Juni 2022 wieder ein komplettes Event unter dem ursprünglich für 2020 bereits geplanten Titel World Club Dome Las Vegas Edition statt.[15]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da­tum Besu­cher Headliner
9. Juni 2013 25.000 David Guetta, Tiësto, Axwell, Steve Aoki, Hardwell, Martin Solveig und Sven Väth
31. Mai – 1. Juni 2014 60.000 Hardwell, David Guetta, Tiësto, Steve Aoki, Dimitri Vegas & Like Mike, Martin Garrix, Alesso, W&W, Dada Life, Krewella und Showtek
5.–7. Juni 2015 100.000 Hardwell, David Guetta, Avicii, Steve Aoki, Blasterjaxx, Dvbbs, Krewella, Deep Dish, Dimitri Vegas & Like Mike, Faithless, Jamie Jones, Robin Schulz, Sigma, Steve Angello und The Bloody Beetroots
3.–5. Juni 2016 120.000 Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike, Hardwell, Martin Garrix, Steve Aoki, Oliver Heldens, David Guetta und Robin Schulz
2.–4. Juni 2017 140.000 Hardwell, Martin Garrix, Zedd, Krewella, Dimitri Vegas & Like Mike, Steve Aoki, Marshmello, W&W, Deichkind,[16] Sven Väth[13]
  1. – 3. Juni 2018
160.000[17] Axwell Λ Ingrosso, Dimitri Vegas & Like Mike, Tiësto, Steve Aoki, Martin Garrix, Nervo, Afrojack, Angerfist
7. – 9. Juni 2019 180.000 Don Diablo, Paul Kalkbrenner, Dimitri Vegas & Like Mike, David Guetta, Armin van Buuren, Marshmello[18]
3. – 5. Juni 2022 180.000 David Guetta, Scooter, Dimitri Vegas & Like Mike, Deadmau5, Angerfist, Blasterjaxx, DJ Snake, Robin Schulz, Steve Aoki, Timmy Trumpet[19]

World Club Dome Winter Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

World Club Dome Winter Edition
Julian Jordan bei der World Club Dome Winter Edition 2017
Julian Jordan bei der World Club Dome Winter Edition 2017
Allgemeine Informationen
Ort Merkur Spiel-Arena, DEU Düsseldorf COA.svg Düsseldorf,
Deutschland Deutschland
Genre EDM
Veranstalter BigCityBeats
Zeitraum seit 2015
Website worldclubdome.com/wcd-winter-edition
Vorherige Veranstaltungsorte
2015–2017 Veltins-Arena, DEU Gelsenkirchen COA.svg Gelsenkirchen,
Deutschland Deutschland

Im Jahr 2015 wurde eine Winter Edition des World Club Domes erstmals veranstaltet. Dies geschah in Kooperation mit Hardwell sowie dessen Revealed-Recordings-Kollegen Kill The Buzz. Ausgetragen wurde das Festival in der Gelsenkirchener Veltins-Arena. Die 40.000 verfügbaren Tickets waren innerhalb von drei Tagen ausverkauft, wodurch zum ersten Mal in Deutschland ein einzelner DJ ein ganzes Stadion füllte.[20]

Am 12. November 2016 wurde die zweite Ausgabe der Winter Edition des World Club Domes ausgetragen. Hierbei traten die Brüder Dimitri Vegas & Like Mike im Zuge ihrer „Bringing the World the Madness“-Tour eineinhalb Stunden auf. Im Vorprogramm spielten Le Shuuk, Angemi, Wolfpack und Mattn jeweils eine Stunde. Insgesamt nahmen 45.000 Zuschauer an der Veranstaltung teil, womit der Rekord des größten Club- und DJ-Set von Hardwell aus dem Vorjahr überboten wurde.[21][22]

Am 11. November 2017 fand die dritte Ausgabe der Winter Edition des World Club Domes mit Martin Garrix als Headliner statt.[23] Als Support Acts traten wie im Vorjahr Le Shuuk sowie CMC$, Brooks, Julian Jordan und Justin Mylo auf. Mit 38.000 Besuchern konnte die Rekordzahl des Vorjahres nicht erreicht werden.[24]

Die vierte Ausgabe der Winter Edition des World Club Domes fand vom 16. bis 18. November 2018 in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena statt. 90.000 Zuschauer nahmen an der Veranstaltung teil.[25]

Vom 10. bis 12. Januar 2020 fand die fünfte Ausgabe der Winter Edition des World Club Domes mit 100.000 Besuchern in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena statt.[26]

Die für den 8. bis 10. Januar 2021 geplante Ausgabe wurde wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt.[27]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da­tum Ort Besu­cher Headliner Support Acts
7. November 2015 Gelsenkirchen 40.000 Hardwell Kill The Buzz
12. November 2016 Gelsenkirchen 45.000 Dimitri Vegas & Like Mike Le Shuuk, Angemi, Wolfpack, Mattn
11. November 2017 Gelsenkirchen 38.000 Martin Garrix Le Shuuk, CMC$, Brooks, Julian Jordan, Justin Mylo
16.–18. November 2018 Düsseldorf 90.000 The Black Eyed Peas, The Chainsmokers, Dimitri Vegas & Like Mike, Don Diablo,
Ingrosso, Lost Frequencies, Marshmello, Nervo, Robin Schulz
10.–12. Januar 2020 Düsseldorf 100.000 Martin Garrix, Dimitri Vegas & Like Mike, Robin Schulz, Gestört aber GeiL, Steve Aoki,
Le Shuuk, Da Tweekaz, Moguai, Gianluca Vacchi

World Club Dome Korea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WORLD CLUB DOME Korea
Allgemeine Informationen
Ort Incheon-Munhak-Stadion, Incheon,
Korea Sud Südkorea
Genre EDM
Veranstalter MPC Partners, BigCityBeats
Zeitraum seit 2017
Website worldclubdomekorea.com

Vom 22. bis 24. September 2017 fand zum ersten Mal der Ableger World Club Dome Korea in Incheon, Südkorea statt. Veranstaltungsort war ein Austragungsort der Fußballweltmeisterschaft 2002, das Incheon-Munhak-Stadion. Der lokale Ausrichtungspartner von BigCityBeats war die koreanische Firma MPC Partners. Das Festivalgelände bestand aus dem Mainfloor (Infield des Stadions mit Mainstage) und mehreren auf dem Gelände verteilten weiteren Bühnen mit unterschiedlichen elektronischen Musikrichtungen.[28] Die zweite Ausgabe des koreanischen Ablegers fand vom 14. bis 16. September 2018 ebenfalls in Incheon statt.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da­tum Besu­cher Headliner
22. – 24. September 2017 100.000[29] Don Diablo, Afrojack, Steve Aoki, Kygo, Robin Schulz, W&W, Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike, Felix Jaehn, Bingo Players, Sven Väth, Lost Frequencies, Ummet Ozcan, Oliver Heldens, Marshmello, Martin Garrix[28]
14. – 16. September 2018 ? Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike, Ferry Corsten, Flosstradamus, KSHMR, Ummet Ozcan, Krewella, Martin Garrix, Le Shuuk, Steve Aoki, Timmy Trumpet und weitere[30]

World Club Jet und World Club Train[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Vorfeld des eigentlichen Events wird unter dem Namen World Club Jet ein Flug über mehrere Flughäfen Europas nach Frankfurt angeboten. Im Jahr 2018 kam hierfür ein Airbus A340 zum Einsatz. Als World Club Train werden dagegen bis 2019 alljährlich stattfindende Sonderfahrten von ICE-Zügen bezeichnet, die anfangs von Paris nach Frankfurt über Straßburg und Karlsruhe führten. Ab 2018 fanden allerdings nur innerdeutsche Fahrten statt, 2022 kamen die Sonderzüge nicht zum Einsatz.

Sowohl der Flug, als auch die Zugfahrt sind geprägt durch Live-Auftritte ausgewählter DJs und entsprechende Tanz- und Feiermöglichkeiten für die Flug- bzw. Fahrgäste an Bord.[31][32]

Specials[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

World Club Dome Zero Gravity[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. Februar 2018 fand erstmals das Event World Club Dome Zero Gravity am Flughafen Frankfurt Main statt. In Kooperation mit der Europäischen Raumfahrtagentur ESA und Fraport startete ein zum Dancefloor umgebauter Airbus A310 zu einem Parabelflug über Europa. An Bord waren Gäste von jedem Kontinent, die zuvor im Rahmen eines Gewinnspiels ausgewählt wurden sowie einige Prominente wie der Popsänger Mike Singer. Während des Fluges sorgten der DJ Steve Aoki und das Duo W&W für den musikalischen Rahmen. Eine Neuauflage des Events ist für den 25. März 2019 geplant.

World Club Dome Cruise Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 'World Club Dome Cruise Edition' fand vom 12.08. bis 16.08.2019 auf dem Kreuzfahrtschiff 'Norwegian Pearl' statt, das vor Ibiza lag. Am 13. August 2019 wurde das DJ Set von der Internationale Weltraumstation ISS zur BigCityBeats World Club Dome Cruise Edition nach Ibiza übertragen und somit Geschichte geschrieben. ESA Astronaut Luca Parmitano war somit der erste italienische Kommandant auf der ISS und der erste DJ, der im Outer Space das erste Set spielte. Dieses fand am 13. August 2019 statt und wurde von der Weltraumstation live nach Ibiza zur 'World Club Dome Cruise Edition' übertragen und auch via Livestream auf der ganzen Welt verfolgt wurde. Im Hintergrund war bei der Übertragung die gehisste Flagge des BigCityBeats World Club Dome zu sehen. Ziel der Zusammenarbeit zwischen BigCityBeats-Gründer Bernd Breiter und der Europäischen Weltraumorganisation ESA ist die Vereinigung von Wissenschaft und Entertainment -Forschung und Musik.

World Club Dome Snow Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 'World Club Dome Snow Edition' 2019 war die Pre-Party für die im Januar 2020 in Düsseldorf stattgefundene 'BigCityBeats WORLD CLUB DOME Winter Edition' und der 'höchste irdische Club made by BigCityBeats'. Diese wurde mit 140 VIPs, Gewinner und Gästen auf dem Jungfraujoch der Berner Alpen in der Schweiz in 3466 Metern über dem Meeresspiegel gefeiert. Mit dabei waren Jasmin Wagner, Birte Glang, Galia Brenner, Magdalena Brzeska, Giulia Siegel, Frank Rosin, Jan Sosniok, Dominik Bruntner, Jolina Fust, Tanja Brockmann und viele weitere prominente Gäste. Haupt Acts waren Alle Farben, EDX, Mausio, MOGUAI und DJ SODA.

World Club Dome Drive-In Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der 2020 geltenden Corona-Hygienebestimmungen fand der BigCityBeats WORLD CLUB DOME im Düsseldorfer Autokino statt. 2.000 Partygäste erlebten am 30. April 2020 den ersten Drive-In-Club der Welt bei dem BigCityBeats Resident-DJ Le Shuuk eine 2-tägige, je 90-minütige Live-Performance bot. Auf der Kinoleinwand schalten sich viele DJ-Freunde aus aller Welt zu, darunter das russische Top-DJ-Duo Swanky Tunes, EDM-Vorzeige-Performer Quintino aus den Niederlanden, die holländischen Hardstyle-Acts Zatox, Frequencerz, Dr Phunk, Dr. Rude, Electro / Progressive House-DJ Dannic und das Dance-Pop- / Bigroom-House-Projekt Harris & Ford aus Österreich.

World Club Dome Escalator Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 4. Juli 2020 veranstaltete BigCityBeats im Frankfurter Shopping-Center MyZeil die World Club Dome Escalator Edition. Dabei spielten die DJs Vize und Le Shuuk auf der mit 42 Metern 'längsten freitragenden, innenliegenden Rolltreppe Europas'. Unter den Besuchern befanden sich 100 Losgewinner, die aufgrund der Corona Abstandsregelung in sicherem Abstand zueinander auf den einzelnen fünf Floors" (vom Erdgeschoss bis zu Etage vier), verteilt waren. Das Event bildete das Finale der 'BigCityBeats World Club Dome Roof Sessions', die seit dem Lockdown wöchentlich auf dem Dach des Firmengebäudes von BigCityBeats und an anderen Plätzen veranstaltet wurden.

World Club Dome Zero Gravity[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. Februar 2018 fand erstmals das Event World Club Dome Zero Gravity am Flughafen Frankfurt Main statt. In Kooperation mit der Europäischen Raumfahrtagentur ESA und Fraport startete ein zum Dancefloor umgebauter Airbus A310 zu einem Parabelflug über Europa. An Bord waren Gäste von jedem Kontinent, die zuvor im Rahmen eines Gewinnspiels ausgewählt wurden sowie einige Prominente wie der Popsänger Mike Singer[33]. Während des Fluges sorgten der DJ Steve Aoki und das Duo W&W für den musikalischen Rahmen[34]. Eine Neuauflage des Events ist für den 25. März 2019 geplant[35].

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: BigCityBeats World Club Dome – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Elena Müller: World Music Dome – Zwölf Stunden Party. In: Frankfurter Rundschau. 10. Juni 2013, abgerufen am 4. Juni 2014.
  2. BigCityBeats World Music Dome. In: commerzbank-arena.de. Abgerufen am 4. Juni 2014.
  3. "World Club Dome 2014": BigCityBeats erwartet 30.000, Guetta und Pet Shop Boys im Line-up. (Nicht mehr online verfügbar.) In: musikmarkt.de. 27. Mai 2014, archiviert vom Original am 31. Mai 2014; abgerufen am 4. Juni 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musikmarkt.de
  4. BigCityBeats – World Club Dome – Das Programm 2015 (Memento vom 14. Mai 2015 im Internet Archive)
  5. Playlist der Live-Übertragung. In: rtl2.de. Abgerufen am 2. September 2016.
  6. Manuel Nunez Sanchez: «World Club Dome»: Die Rückkehr der Festivals ins Privatfernsehen? In: quotenmeter.de. 7. Juni 2015, abgerufen am 9. Juni 2014.
  7. RTL II - Festival Days: Das Grauen von Frankfurt. In: iaatm.de. 9. Juni 2015, abgerufen am 2. September 2016.
  8. Johannes Vetter: Eintracht-Stadion Frankfurt–100.000 tanzen beim World Club Dome. In: Frankfurter Rundschau. 7. Juni 2015, abgerufen am 9. Juni 2014.
  9. BigCityBeats World Club Dome 2016. In: Eventplay.de. Abgerufen am 29. März 2016.
  10. Stefan Behr: 120.000 Partygäste beim World Club Dome. In: Frankfurter Rundschau. 6. Juni 2016, abgerufen am 6. Juni 2016.
  11. BigCityBeats World Club Dome Korea 2017. tracklist.club, 26. Dezember 2016, abgerufen am 7. Juni 2017.
  12. BigCityBeats World Club Dome 2017 – The 5th Anniversary. (Nicht mehr online verfügbar.) SachsenCulture.de, 8. Oktober 2016, archiviert vom Original am 30. März 2017; abgerufen am 7. Juni 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sachsenculture.de
  13. a b Feiern trotz Terror. Frankfurter Rundschau, 6. Mai 2017, abgerufen am 7. Juni 2017.
  14. BigCityBeats: BIGCITYBEATS ANNOUNCES A YEAR "IN SPACE" WITH THE EUROPEAN SPACE AGENCY. 18. Dezember 2018, abgerufen am 23. Februar 2019.
  15. Verschoben auf 2021 - die BigCityBeats WORLD CLUB DOME Las Vegas Edition in Frankfurt. In: Mucke und mehr. 16. April 2020, abgerufen am 28. Juli 2020 (deutsch).
  16. BigCityBeats WORLD CLUB DOME feiert Pfingsten 2017 Jubiläum – Vorverkauf gestartet. In: infosat.de. 17. November 2016, abgerufen am 17. November 2016.
  17. WCD - Welcome - World Club Dome. Abgerufen am 8. Juli 2018 (deutsch).
  18. WORLD CLUB DOME 2019 - Das erwartet uns! In: Festival Dates. 11. Dezember 2018, abgerufen am 13. Januar 2019 (deutsch).
  19. World Club Dome 2022: Was in Las Vegas passiert, bleibt in Frankfurt. In: stagr. 6. Juni 2022, abgerufen am 8. Juni 2022 (deutsch).
  20. BigCityBeats bringt Arena auf Schalke mit DJ Hardwell zum Kochen. In: infosat.de. 8. November 2015, abgerufen am 9. November 2015.
  21. BigCityBeats World Club Dome Winter Edition: Rückblick. In: dance-charts.de. 14. November 2016, abgerufen am 14. November 2016.
  22. Maria Eckardt: Dimitri Vegas & Like Mike brechen deutschen Stadion-Rekord in Gelsenkirchen. In: derwesten.de. 13. November 2016, abgerufen am 14. November 2016.
  23. World Club Dome holt Nummer-1-DJ Martin Garrix in die Schalke-Arena. In: waz.de. 6. Juli 2017, abgerufen am 6. Juli 2017.
  24. Martin Garrix bringt die Schalke-Arena mit DJ-Show zum Beben. In: derwesten.de. 12. November 2017, abgerufen am 12. November 2017.
  25. Eine Clubparty der Superlative rp-online.de, 19. November 2018
  26. Rekord für BigCityBeats World Club Dome Winter Edition musikwoche.de, 14. Januar 2020
  27. World Club Dome 2021 – Winter Edition in Düsseldorf ist abgesagt waz.de, 19. November 2020
  28. a b German EDM fest 'World Club Dome' kicks off in Incheon. In: yonhapnews.co.kr. Abgerufen am 24. September 2017 (englisch).
  29. WCD - Welcome - World Club Dome. Abgerufen am 8. Juli 2018 (deutsch).
  30. Der "größte Club der Welt" verkündet erstes Line Up Announcement für Korea. In: World Club Dome. 12. Juni 2018, abgerufen am 23. Februar 2019 (deutsch).
  31. WCD Club-Jet - World Club Dome. In: World Club Dome. (worldclubdome.com [abgerufen am 30. April 2018]).
  32. WCD Club-Train - World Club Dome. In: World Club Dome. (worldclubdome.com [abgerufen am 30. April 2018]).
  33. Im Oktober kommt er nach Bremen: Internetstar Mike Singer im Portrait. 10. Mai 2018, abgerufen am 23. Februar 2019.
  34. Schwerelos auf einer Party über den Wolken. 30. Januar 2018, abgerufen am 23. Februar 2019.
  35. WCD ZeroG. In: World Club Dome. Abgerufen am 23. Februar 2019 (deutsch).

Koordinaten: 50° 4′ 7″ N, 8° 38′ 43″ O