Candamo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Candamo / Candamu
Aytocandamo.jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Candamo / Candamu
Candamo (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: AsturienAsturien Asturien
Comarca: Avilés
Koordinaten 43° 27′ N, 6° 3′ WKoordinaten: 43° 27′ N, 6° 3′ W
Höhe: 48 msnm
Fläche: 72,69 km²
Einwohner: 1.985 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 27,31 Einw./km²
Postleitzahl: 33828 und 33829
Gemeindenummer (INE): 33010 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Nächster Flughafen: Flughafen Asturias 23,1 km
Verwaltung
Bürgermeister: José Antonio García Vega (PSOE)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Carretera General, s/n 33829 GRULLOS
Website: www.ayto-candamo.es/index.htm
Lage der Gemeinde
Candamu Asturies map.svg

Candamo ist ein Concejo der Autonomen Region Asturien. (In Asturien und Galicien entsprechen die Concejos den Municipios im übrigen Spanien.) Es grenzt im Norden an Soto del Barco, Castrillón und Illas im Süden an Grado, im Osten an Las Regueras, im Westen an Salas und Pravia. Die Hauptstadt Grullos befindet sich neun Kilometer entfernt

Flagge der Stadt

Der Concejo verfügt über Eisenbahnanbindung an das Netz der RENFE.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Candamo und besonders an den Ufern des Flusses Nalón, wurden reiche Funde aus der Altsteinzeit gemacht. Ein außerordentliches Vorkommen in einer Höhle des Felsens von Candamo (entdeckt 1913), welcher der westlichste Fund einer altsteinzeitlichen Felsmalerei ist. Die ersten urkundlichen Erwähnungen stammen aus dem 11. Jahrhundert und wurden in einem Klosterarchiv gefunden. Ab dem 13. Jahrhundert gehört der Ort zur Gemeinde Grado. Von 1784 bis 1835 dauerte der (Verwaltungsrechtliche) Kampf um das Stadtrecht, welches Candamo 1835 zuerkannt wurde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • El palacio de Valdés Bazán, aus dem 17. Jahrhundert
  • La casa de la Torre,
  • El palacio de Cañedo
  • El palacio de los Casares in San Tirso

Parroquias[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die elf Sitze des Gemeinderates verteilen sich wie folgt:

Sitzverteilung im Gemeinderat von Candamo
Partei 1979 1983 1987 1991 1995 1999 2003 2007 2011[2] 2015[3]
PSOE 1 1 9 7 9 8 8 7 6
PP 2 3 1 2 2 3
IU 6 8 3 2 1 1 1 1 1 2
UCD/CDS 4 2
CVI 6
FAC 3
Total 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: INE – grafische Aufarbeitung für Wikipedia

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Spanischen Bürgerkrieg wurde ein Industriegebiet ausgewiesen, welches durch mittelständische Unternehmen geprägt ist. Der wirtschaftliche Schwerpunkt liegt jedoch nach wie vor in der Landwirtschaft. Durch die Nähe zu den Picos de Europa und den steinzeitlichen Funden wächst in den letzten Jahren auch eine kleine Tourismusindustrie.

Beschäftigungszahlen der Gemeinde Candamo in den Wirtschaftszweigen
Beschäftigte Anteil in Prozent
TOTAL 421 100
Ackerbau, Viehzucht und Fischerei 118 28,03
Industrie 9 2,14
Bauwirtschaft 87 20,67
Dienstleistungsbetriebe 207 49,17
* Daten aus dem Statistischen Amt für Wirtschaftliche Entwicklung in Asturien, Stand 2009 (PDF; 109 kB), SADEI

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • José Valdés, Politiker und Schriftsteller aus dem 18. Jahrhundert sowie Landvogt in Burgos.
  • Jesús Fernández, Schriftsteller und Dichter, geboren am 25. März 1863 in Llamero
  • Hernando Miranda, Statthalter von Florida im 16. Jahrhundert.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. 2011 Spanisches Innenministerium
  3. 2015 Spanisches Innenministerium@1@2Vorlage:Toter Link/elecciones.mir.es (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  • Bevölkerungszahlen siehe INE
  • Postleitzahlen siehe [1]
  • Koordinaten und Höhenangaben siehe Google Earth

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Candamo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien