Cariñena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Cariñena
Rathaus
Rathaus
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Cariñena
Cariñena (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: AragonienAragonien Aragonien
Provinz: Saragossa
Comarca: Campo de Cariñena
Koordinaten 41° 20′ N, 1° 13′ WKoordinaten: 41° 20′ N, 1° 13′ W
Höhe: 591 msnm
Fläche: 82,5 km²
Einwohner: 3.384 (1. Jan. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 41,02 Einw./km²
Postleitzahl: 50400
Gemeindenummer (INE): 50073 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Sergio Ortiz Gutiérrez (PSOE)
Website: www.ayuntamiento.es/carinena

Cariñena ist eine spanische Gemeinde (municipio) in der Provinz Saragossa der Autonomen Gemeinschaft Aragonien. Sie ist Hauptort der Comarca Campo de Cariñena und damit Zentrum eines weltbekannten Weinanbaugebietes.

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cariñena gilt als eines der ältesten Weinbaugebiete Spaniens und hat einen hervorragenden Ruf. 1932 wurde die Zone ausgewiesen und erhielt 1960 das Prädikat Denominación de Origen. Hier entstand auch die bedeutendste Rebsorte Nordspaniens, die Cariñena (in Rioja und Navarra Mazuelo), die allerdings im Anbaugebiet Cariñena im Gegensatz zu Garnacha und Tempranillo eine nur nachgeordnete Rolle spielt.

Centro de Interpretación del Ferrocarril de la Comarca Campo de Cariñena[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Centro de Interpretación del Ferrocarril de la Comarca Campo de Cariñena hat die Gemeinde ein Eisenbahnmuseum, das an den Bau 46 Kilometer langen Ferrocarril de Cariñena a Zaragoza zwischen Cariñena und Zaragoza durch den Ingenieur Juan Font Iglesias ab 1882 erinnert. Die Strecke wurde 1887 eröffnet.[2] Das Museum ist in der ehemaligen Güterhalle des Bahnhofes untergebracht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Cariñena – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Cariñena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Centro de Interpretación del Ferrocarril de la Comarca Campo de Cariñena. Centro de Interpretación del Ferrocarril de la Comarca Campo de Cariñena, 2013; abgerufen am 19. März 2017 (spanisch).