Charolles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charolles
Wappen von Charolles
Charolles (Frankreich)
Charolles
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Charolles
Kanton Charolles (Hauptort)
Gemeindeverband Communauté de communes du Charolais
Koordinaten 46° 26′ N, 4° 17′ OKoordinaten: 46° 26′ N, 4° 17′ O
Höhe 272–355 m
Fläche 19,98 km2
Einwohner 2.757 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 138 Einw./km2
Postleitzahl 71120
INSEE-Code

Charolles ist eine französische Gemeinde mit 2757 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie ist Verwaltungssitz des Arrondissements Charolles und des Kantons Charolles. Sie wird vom Fluss Arconce durchflossen und liegt an der Einmündung seines Nebenflusses Semence.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etymologisch kommt Charolais vom keltischen Kadrigel, Festung im Wasser. Charolles war die Hauptstadt der Grafschaft Charolais (oder Charollais), seit das Gebiet von der Grafschaft Chalon-sur-Saône abgetrennt wurde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1844: 2984
  • 1962: 3204
  • 1968: 3813
  • 1975: 3858
  • 1982: 3392
  • 1990: 3048
  • 1999: 3027

ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burg Charolles, ehemalige Burg der Grafen von Charolais, von der nur noch einige Teile erhalten sind
  • Das Haus der Herren von La Magdeleine: Fassade (15. Jahrhundert)
Die Semence in Charolles, 1904

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Charolles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien