Gueugnon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gueugnon
Wappen von Gueugnon
Gueugnon (Frankreich)
Gueugnon
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Charolles
Kanton Gueugnon
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Gueugnon
Koordinaten 46° 36′ N, 4° 4′ OKoordinaten: 46° 36′ N, 4° 4′ O
Höhe 233–352 m
Fläche 28,51 km²
Einwohner 7.276 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 255 Einw./km²
Postleitzahl 71130
INSEE-Code
Website http://www.gueugnon.fr

Gueugnon ist eine französische Stadt mit 7276 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wird vom Fluss Arroux durchquert, einem rechten Nebenfluss der Loire.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Ende des 19. Jahrhunderts wurde Wasser des Flusses Arroux bei Gueugnon abgezweigt und über einen 14 Kilometer langen Versorgungskanal (Rigole de l’Arroux) östlich der Stadt Digoin in den Canal du Centre geleitet, um die Wasserversorgung des Kanals zu verbessern. Die Rigole de l’Arroux war damals für kleine Schiffe befahrbar. In den 1950er Jahren wurde der Hafen in Gueugnon jedoch geschlossen und die Schifffahrt auf diesem Versorgungskanal eingestellt.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gueugnon ist die Partnerstadt von Otterberg in Rheinland-Pfalz.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt ist die Stadt für seinen Fußballverein FC Gueugnon, der einige Jahre in den ersten beiden Ligen spielte und auch schon im UEFA-Cup vertreten war. Am 9. Juli 2010 war Gueugnon Zielort der 6. Etappe der Tour de France 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gueugnon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien