Marcigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marcigny
Wappen von Marcigny
Marcigny (Frankreich)
Marcigny
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Charolles
Kanton Paray-le-Monial
Gemeindeverband Marcigny
Koordinaten 46° 16′ N, 4° 2′ OKoordinaten: 46° 16′ N, 4° 2′ O
Höhe 237–338 m
Fläche 8,15 km2
Einwohner 1.809 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 222 Einw./km2
Postleitzahl 71110
INSEE-Code

Marcigny

Marcigny ist eine französische Gemeinde mit 1809 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie liegt in der Landschaft des Brionnais und gehört zum Kanton Paray-le-Monial. Marcigny ist eine der Partnerstädte der pfälzischen Kleinstadt Freinsheim.

Es waren einst zahlreiche Klöster in der Umgebung des Ortes angesiedelt. Die dort abgehaltenen Versammlungen der Ordensschwestern gaben dem Ort den Namen Marcigny-les-Nonnains.

Touristisch ist die Kleinstadt vor allem für die Reste des ehemaligen Priorats, in dem heute ein Museum für alte Fayencen untergebracht ist, bekannt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marcigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien