Country-Musik 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Events[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Country-Legende George Jones startete 1999 ein erfolgreiches Comeback. Nach Veröffentlichung seines Albums Cold Hard Truth kam es am 6. März zu einem folgenschweren Zwischenfall. Der 67 Jahre alte Sänger wurde erheblich verletzt, als er unter Alkoholeinfluss mit seinem Auto gegen eine Brücke prallte.
  • Eddy Arnold, einer der erfolgreichsten Country-Musiker aller Zeiten, erklärt im Mai seinen endgültigen Rücktritt vom Show-Business
  • Johnny Rodriguez wird von einem texanischen Geschworenengericht freigesprochen. Er hatte in seinem Haus versehentlich einen Freund erschossen, den er für einen Einbrecher hielt.

Top Hits des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer-1-Hits[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

("When I Said I Do" by Clint Black und Lisa Hartman wird wieder Nr. 1 18. Dezember)

Weitere Hits[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 17. Dezember – Rex Allen (78), "The Arizona Cowboy".
  • 20. Dezember – Hank Snow (85), "The Singing Ranger"

Neue Mitglieder der Country Music Hall of Fame[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grammys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Best Female Country Vocal PerformanceShania Twain – Man! I Feel Like A Woman!
  • Best Male Country Vocal PerformanceGeorge Jones – Choices
  • Best Country Performance By A Duo Or GroupDixie Chicks – Ready To Run
  • Best Country Collaboration With VocalsDolly Parton, Emmylou Harris & Linda Ronstadt – After The Gold Rush
  • Best Country Instrumental PerformanceAsleep At The Wheel – Bob's Breakdowns
  • Best Country Song – Robert John "Mutt" Lange & Shania Twain – Come On Over
  • Best Country Album – Dixie Chicks – Fly
  • Best Bluegrass AlbumRicky Skaggs & Kentucky Thunder – Ancient Tones

Academy of Country Music[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Country Music Association[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]